Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Fragen zum Drehstommotor

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mach gerade Abschlussprüfung im Berich Mechatronik!
    Erste Frage lautet: Wie muß der Motor im 400 V Netz geschalten ?!!
    meinen die da jetzt ein 230/400V Netz oder 400/690V Netz

    Zweite Frage:
    Was bedeuteen die Angaben 230V/400V 15,5A /9,0 A in einem Datenblatt eines Motors?? (ich glaub das müsste ein Drehstrom-Ansynchronmotor sein)
    Zitieren Zitieren Gelöst: Fragen zum Drehstommotor  

  2. "Hallo!

    Ich denke diese Unterschiede zwischen den Leistungen sind zu vernachläßigen bzw. Ungenauigkeiten.

    Wenn Du den Motor in Dreieck schaltest und dann an L1=L2=L3=230V hängst, dann nimmt dieser ca. 15,5A auf und hat eine Strangleistung von 2058,25W.

    Wenn Du den Motor in Stern Schaltest und dann an L1=L2=L3=398,37V hängst, dann nimmt dieser ca. 8,94A auf und hat eine Strangleistung von 2056,18W auf.

    Die ganze Umrechnerei mit Wurzel(3) ist halt nicht supergenau... Ich sage einfach gewöhne dich einfach an gewisse "Toleranzen" - auf ein Watt kommts da nicht an...

    Wenn der Motor nun an einem L1=L2=L3=400V Drehstromnetz hängst, dann nimmt dieser ca. 5,1kW auf. Natürlich in Sternschaltung. In Dreieckschaltung darfst Du den nicht betreiben, weil dann an die Motorwicklungen die Außenleiterspannung=400V gelegt werden würde. Die verkraften aber nur max.230V. In Sternschaltung stellt sich eben diese Spannung über den Motorwicklungen ein.

    ...ich hoffe ich hab keinen Unsinn geredet...

    Viele Grüße, Tobias"


  3. #2
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    1. 230/400V Netz
    2. 230V im Dreieck, 400V im Stern Beim Strom das selbe.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  4. #3
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Also wenn du zur Frage 1 nicht noch irgendeine weitere Angabe hast,
    kann man das so eigentlich gar nicht beantworten.

    Auf jeden Fall immer so wie es für 400V angegeben ist!

    Motor mit Spannungsangabe 230/400V -> Stern
    Motor mit Spannungsangabe 400/690V -> Dreieck

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #4
    Anonymous Gast

    Standard

    Aber wenn sich die 230V auf die 15,5 A beziehen dann müsste doch
    die gleiche Leistung herrauskommen wie wenn sich die 400 auf die 9,0 A beziehen!!

    U*I*(Wurzel aus 3)*cos*phi=Pzu
    230*15,5*(Wurzel aus drei)*0,82=5063,3W
    400*9,0*(Wurzel aus 3)*0,82=5113W

    Irgendwas ist doch da faul!!
    Hab ich eine fehler gemacht???

  6. #5
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Ich denke diese Unterschiede zwischen den Leistungen sind zu vernachläßigen bzw. Ungenauigkeiten.

    Wenn Du den Motor in Dreieck schaltest und dann an L1=L2=L3=230V hängst, dann nimmt dieser ca. 15,5A auf und hat eine Strangleistung von 2058,25W.

    Wenn Du den Motor in Stern Schaltest und dann an L1=L2=L3=398,37V hängst, dann nimmt dieser ca. 8,94A auf und hat eine Strangleistung von 2056,18W auf.

    Die ganze Umrechnerei mit Wurzel(3) ist halt nicht supergenau... Ich sage einfach gewöhne dich einfach an gewisse "Toleranzen" - auf ein Watt kommts da nicht an...

    Wenn der Motor nun an einem L1=L2=L3=400V Drehstromnetz hängst, dann nimmt dieser ca. 5,1kW auf. Natürlich in Sternschaltung. In Dreieckschaltung darfst Du den nicht betreiben, weil dann an die Motorwicklungen die Außenleiterspannung=400V gelegt werden würde. Die verkraften aber nur max.230V. In Sternschaltung stellt sich eben diese Spannung über den Motorwicklungen ein.

    ...ich hoffe ich hab keinen Unsinn geredet...

    Viele Grüße, Tobias

  7. #6
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mechatroniker
    Erste Frage lautet: Wie muß der Motor im 400 V Netz geschalten ?!!
    meinen die da jetzt ein 230/400V Netz oder 400/690V Netz
    Hallo nochmal...

    Also Du hast da ein wenich durcheinander gebracht...
    230/400V Motor und auch 400/690V Motor - nicht Netz!

    230 V / 400 V
    STERN / DREIECK

    Das sind die Spannungen, die ein Motor an den Motorsträngen maximal verkraftet. Der Motor mir 230/400V ist z.B. nicht dafür geeignet, in Stern/Dreieck anzulaufen, wohingegen der 400/690V Motor dafür prädestiniert ist.

    Viele Grpße, Tobias
    Zitieren Zitieren Re: Fragen zum Drehstommotor  

  8. #7
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    man gibt aus praktischen Gründen den Motorstrom immer nur im Rahmen der Einstellmöglichkeit eines Motorschutzschalters oder Überstromrelais an.
    Bei einem Bereich von 7 bis 10 A hat man Markierungen mit einer Genauigkeit von 0,5 A.
    Der genaue Nennstrom bei 400V ist etwas kleiner als 9,0 A und bei 230V etwas größer als 15,5 A.
    Aber stell dir vor auf dem Motorschild steht 8,96723 A. Derjenige der den Motorschutzschalter einstellen muss lacht sich tot.

    Also die Ungenauigkeit liegt in der Angabe des Motorstroms. Deine Rechnung ist schon korrekt.
    Und immer die größere Spannung im Stern schalten.
    Gruß Wilfried

Ähnliche Themen

  1. TwinCat HMI Fragen über Fragen
    Von Bambam im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 17:36
  2. MPI-Bus Fragen
    Von ssound1de im Forum Feldbusse
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 00:21
  3. Fragen zu OP 17
    Von swm im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 17:51
  4. Siemens Fu Fragen über Fragen
    Von lorenz2512 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2005, 17:58
  5. Fragen zum TD 200
    Von MRT im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.07.2005, 00:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •