Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Querschnittsbetimmung von Litze

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn der Querschnitt eines Drahtes angegeben ist, wird da die isolierung mit einbezogen oder nur die Draht-litze??
    Zitieren Zitieren Gelöst: Querschnittsbetimmung von Litze  

  2. "Hallo,
    nein die Isolierung wird nicht mitgemeßen, da man ja den Leiterquerschnitt braucht, um die elektrischen Werte zu bestimmen, es gibt aber auch vom Hersteller Maßzeichnungen, mit alle Abmeßungen."


  3. #2
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    nein die Isolierung wird nicht mitgemeßen, da man ja den Leiterquerschnitt braucht, um die elektrischen Werte zu bestimmen, es gibt aber auch vom Hersteller Maßzeichnungen, mit alle Abmeßungen.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  4. #3
    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    75
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo!
    greife das thema nochmal auf:

    muss der querschnitt der litze eigentlich im stromlaufplan angegeben werden oder muss sich der schaltschrankbauer hierrüber selbst gedanken machen???

  5. #4
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle79 Beitrag anzeigen
    hallo!
    greife das thema nochmal auf:

    muss der querschnitt der litze eigentlich im stromlaufplan angegeben werden oder muss sich der schaltschrankbauer hierrüber selbst gedanken machen???
    wie? "der schaltschrankbauer" ---- meinst du den der die elektrische Verdrahtung zusammenzimmert?

    Es heißt ja E-PLAN weil da hoffentlich jemand ist der da ist der "plant"


    Mal im ernst:

    1. Wichtige Angaben sind Aderntyp/Kabeltyp (damit automatisch der Querschnitt)
    Es gibt ja Firmen die nur HELU einsetzen oder was auch immer

    2. Adernfarbe/Adernnummer - wäre auch gut

    3. z.B. für die USA - ALLE Adern durchnummeriert


    D.h. wenn Planung dann Planung ansonsten Basteln!


    Gruß

  6. #5
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    108
    Danke
    19
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    muss der querschnitt der litze eigentlich im stromlaufplan angegeben werden oder muss sich der schaltschrankbauer hierrüber selbst gedanken machen???
    Dort wo ich es für wichtig halte gebe ich in meinen Plänen die Aderquerschnitte für die Litzen im Schrank mit an.
    Dazu zählen z.B. alle 400V Hauptkreise und die "Hauptadern" der 24V - Steuerspannung (Hydraulikventile usw.)
    Für Kabel ist es sowieso festgelegt, für die restlichen Litzen habe ich einen mitdenkenden Schaltschrankbauer um den Plan nicht zu überfrachten.

    Ich habe aber auch schon viele Pläne gesehen in denen für die interne Verdrahtung überhaupt keine Querschnitte angegeben wurden.

  7. #6
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich hab auch schon den Satz "wenn nix angegeben, dann 0,75mm²" auf der ersten Planseite gesehen


    MfG

  8. #7
    Registriert seit
    22.02.2008
    Ort
    München und der Rest der Welt
    Beiträge
    240
    Danke
    16
    Erhielt 20 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Im Deckblatt alle Angaben (400V- 230V und 230 Steuerspannung- 24V Analogwerte) mit Farben und Querschnitten. Davon Abweichendes im Plan vermerken. Reicht in der Regel aus.
    Um auf den Anfang zurück zu kommen: es wird der Leiterquerschnitt angegeben. Isolierungen variieren in der Dicke/ Abhängig vom Werkstoff (Durchschlagsfestigkeit)

  9. #8
    Registriert seit
    29.05.2009
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    hallo,

    der steuerungsbauer des vertrauens wird wissen und auch entscheiden, welchen querschnitt er verlegt.
    es haengt ja nun auch von der verlegung und laenge ab.
    JEDOCH, bei besonderen anforderungen ist es bestimmt ratsam, einen querschnitt und/oder kabeltyp vorzugeben.

    mfg

    e.l.

  10. #9
    Registriert seit
    16.05.2008
    Ort
    CH-8280 Kreuzlingen
    Beiträge
    141
    Danke
    5
    Erhielt 46 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen

    In der Norm EN 60204-1:2006 in Art 12.6 Flexible Leitungen sind diese Fragen abgehandelt.

    Im Anhang "D" dieser Norm findet man auch, unter anderem, die entsprechenden Reduktionsfaktoren für höhere Betriebstemperaturen der Leitungen, sowie auch die entsprechenden Reduktionsfaktoren zur Häufung der Stromkreise in einem Kanal.

    Ich empfehle, diese Norm eingehend zu studieren.

    Mit Gruss

    Hans

  11. #10
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von HBL Beitrag anzeigen
    Im Anhang "D" dieser Norm findet man auch, unter anderem, die entsprechenden Reduktionsfaktoren für höhere Betriebstemperaturen der Leitungen, sowie auch die entsprechenden Reduktionsfaktoren zur Häufung der Stromkreise in einem Kanal.
    Zum Thema Reduktionsfaktoren.
    Ich bekomme immer einen dicken Hals wenn es wieder heißt:
    "Im Schaltschrank können wir vom Querschnitt eine Stufe kleiner gehen"
    Kennt Ihr das auch?
    Ich frage dann immer ob im Schaltschrank weniger Strom fließt als außerhalb.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •