Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Empfehlung Relais

  1. #11
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    64
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Matze001 Beitrag anzeigen
    Ich nutze gern das Wago 755-375.
    Im Wago E-Shop finde ich die nicht. Hast Du Dich vertippt?

    Gruß,

    Beck

  2. #12
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.120
    Danke
    389
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Beck Beitrag anzeigen
    Im Wago E-Shop finde ich die nicht. Hast Du Dich vertippt?

    Gruß,

    Beck
    Natürlich! Es lautet 788-375!

    Sorry!

    Grüße

    Marcel

  3. #13
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    64
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mike_roh_soft Beitrag anzeigen
    Finder Relais bis zu 16A mit Stecksockel ... ca. 10Euro.

    http://www.voelkner.de/products/3706...24V-DC-1w.html
    "Blockierbare Prüftaste" bedeutet, dass ich die Prüftaste auch dazu verwenden kann, das Relais per Hand im eingeschalteten Zustand zu lassen?

  4. #14
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    64
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Noch zwei Anschlussfragen:

    1. "Kein Stand-by-Verlust" und "bistabiles Relais":
    Beim Eltako ER61 heisst es z.B. "Durch die Verwendung eines bistabilen
    Relais gibt es auch im eingeschalteten Zustand keine Spulen-Verlustleistung und
    keine Erwärmung hierdurch."
    Daraus schließe ich, dass sich diese elektronischen Relaises von den klassischen "elektromechanischen" Relaises insofern absetzen, dass es sehr gut zum Schalten von z.B. Steckdosen eignet, die ja im Standardfall eingeschaltet sein sollen und nur während des Urlaubes, in der Nacht, bei Verlassen des Hauses,... ausgeschaltet werden sollen.
    Die von Euch hier im Thread genannten erfüllen diese Anforderung aber nicht, oder?
    Und nochmal zur Klarheit: Bistabile Relaises unterscheiden sich durchaus von Stromstoßrelaises insofern, als dass ich bei Stromstoßrelaises nur einen Spannungspuls brauche, bei bistabilen Relaises hingegen muss schon die ganze Zeit eine schaltende Steuerspannung anliegen. Es wird nur der Spulenstrom eingespart.

    2. "Sehr geringes Schaltgeräusch."
    Gibt es bzgl. des Schaltgeräusches auch eine Relais-Zweiklassengesellschaft: elektromechanische und elektronische?
    Welches Relais für SPS-Ausgänge zur Ansteuerung von 230V, 16A könnt Ihr empfehlen, das sich mit dieser Eigenschaft rühmt?

  5. #15
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    64
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wer kann im Thema "elektronisches Relais an einer SPS" Erfahrungen teilen?
    Bei Eltako gibt es ja die ES*- und ESR*-Serie. Oder haben die noch andere "geräuschlose" Relaises?
    Handelt es sich bei diesen tatsächlich um Stromstoßschalter, die nach kurzem Tasten in ihrem Zustand geschlossen/offen bleiben, oder fallen sie nach Abfall der Steuerspannung wieder in den Ausgangszustand zurück, werden aber so genannt, da sie keinen Stand-by-Verlust haben und rein intern als Stromstoßschalter realisiert sind?

    Gibt es elektronische Alternativen von Finder, Phoenix, Schrack, die sich auch mit 24V DV ansteuern lassen?

    Beck

  6. #16
    Portisch ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    145
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Und nochmal zur Klarheit: Bistabile Relaises unterscheiden sich durchaus von Stromstoßrelaises insofern, als dass ich bei Stromstoßrelaises nur einen Spannungspuls brauche, bei bistabilen Relaises hingegen muss schon die ganze Zeit eine schaltende Steuerspannung anliegen. Es wird nur der Spulenstrom eingespart.
    Verstehe ich das jetzt richtig? Soll heisen ein bistabiles Relais funktioniert wie ein normales Relais nur das es weniger Strom braucht?
    D.h. High -> Relais schaltet, Low -> Relais fällt ab.

  7. #17
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    @portisch
    Das von Beck hier geschriebene ist mit der Formulierung schlicht und einfach irreführend ...

    Ein Bistabiles Relais gibt es prinzipiell auf 2 Arten:
    - Das klassische Stromstoßrelais
    - Ein sog. Haftrelais, welches entweder 2 Spulen hat oder die Spule bipolar betrieben werden muss

    Das von ihm angesprochene Eltako Relais ist jetzt ein Sonderfall.
    Außen (für den Anwender) verhält es sich wie jedes andere normale Relais,
    sprich Steuerspannung Ein - Relais zieht an, Steuerspannung Aus - Relais fällt ab.
    Intern ist das Ding aber bistabil aufgebaut, d.h. es ist Intern eines der o.g. bistabilen Relais welche von einer weiteren,
    im Relais verbauten Logik entsprechend angesteuert werden, womit eben die Spule nicht permanent bestromt wird, und somit ~1 - 2 Watt Spulenverlustleistung wegfallen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #18
    Portisch ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    145
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ok, so habe ich mir das auch gedacht, dass da sozusagen eine "Intelligenz" im Relais drinnen ist!

    Bitte korrigiert mich falls ich mich verrechnet habe!

    Preise nach kurzer Suche im Google:
    Eltako ER12-001-UC: €21,74-
    Finder 4C.01.9.024.0050: €8,92-
    Differenz: €12,82-

    Das Finder braucht 480mW.

    Bei einem Strompreis von €0,18-/kWh können für die "ersparten" €12,82- 71,2kWh verbraucht werden.

    Bei 480mW sind das dann 148379,6 Stunden / 6182,48 Tage / 16,94 Jahre.
    Also nach ~17 Jahren rechnet sich das Sparen.

    Ist dann wahrscheinlich eher eine Ökosache ob man das so macht.
    Da ist noch nicht eingerechnet falls man mal ein Relais zum Tauschen ist und auch nicht der Stromverbrauch, den das Eltako Relais trotzdem braucht um einzuschalten.

  9. #19
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    64
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ER12-001-UC mit dem Finder 4c zu vergleichen, hinkt etwas:
    - Das ER12 ist ein "Universal Current"-Relais und kann per 8...230V AC oder DC geschaltet werden. Das Finder verträgt nur 24VDC.
    - Das ER12 hat als elektronisches Relais angeblich ein geringeres Schaltgeräusch als elektromechanische Relaises, wie das Finder 4c.

    Aber allein aus Stromspargründen lohnt es sich dann wohl tatsächlich nicht. Zu Deiner Rechnung kommt ja nochmal ein Faktor 2 hinzu, wenn man davon ausgeht, dass sich das Relais nur 50% seiner Lebenszeit im angezogenen Zustand (z.B. geschaltete Steckdosen) befindet.

    Gruß,

    Beck

  10. #20
    Portisch ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    145
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Aber allein aus Stromspargründen lohnt es sich dann wohl tatsächlich nicht. Zu Deiner Rechnung kommt ja nochmal ein Faktor 2 hinzu, wenn man davon ausgeht, dass sich das Relais nur 50% seiner Lebenszeit im angezogenen Zustand (z.B. geschaltete Steckdosen) befindet.
    Stimmt!

    Nun habe ich aber noch eine Frage zu den Relais für die Raffstore. Wie habt ihr das umgesetzt?
    Pro Motor Zentral im Schaltschrank je 2 Relais (Auf und Ab, verriegelt per SPS)?
    Da kommen dann für die Raffstore dann eine ganz schöne Anzahl an Relais zusammen.

    Oder einfach einen Wechsler für Auf/Ab. Hier fehlt dann aber die Zwangspause zwischen Auf/Ab und man hat immer Spannung an entweder Auf oder Ab!?

Ähnliche Themen

  1. sps-empfehlung
    Von holschin im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 21:24
  2. Empfehlung Drucktransmitter
    Von Rene08 im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.05.2009, 20:55
  3. Empfehlung DALI Busleitung
    Von Toddy80 im Forum Feldbusse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 00:37
  4. Gleichstrommotor Einspeisetrafo, Empfehlung?
    Von plc_tippser im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 17:32
  5. Empfehlung Betriebsmittelettiketten WSCAD
    Von edi im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 17:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •