Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Fernwartung soll "erweitert" werden

  1. #1
    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    66
    Danke
    49
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem Gerät, welches es wahrscheinlich nicht gibt.
    Es geht um die Fernwartung von Automatisierungsanlagen.
    Im Moment gibt es zu den Anlagennetzen einen VPN Zugang. Wenn ich auf diesen eingewählt bin habe ich Zugriff über das ganze Anlagennetz.
    Jetzt gibt es Anlagenteile, die von einem Zulieferer sind. Dieser Zulieferer soll nun aber nur auf die Anlage kommen, wenn ich den Zugang (auch über Fernwartung) für Ihn freigeschaltet habe.
    Weiter soll dann für mich ersichtlich sein, wer wie lange den Zugang genutzt hat (jede Minute die der Zulieferer Online Fehlersucht will er gut bezahlt haben).
    Im Moment wird der VPN Zugang vom Kunden bereitgestellt und von dort bekommen wir eine Leitung zum Anlagennetz.
    Mein Gedanke sieht jetzt wie folgt aus.
    Ein Gerät, welches ich in die Netzwerkzuleitung des Anlagennetzes hänge. Also RJ45 auf der einen Seite rein und RJ45 auf der anderen Seite raus.
    Einwählen erfolgt dann wie immer in das Kundennetz. Danach muss dann noch das neue „Gerät“ überwunden werden.
    Vielleicht geht ja so etwas über eine Art Benutzerverwaltung.
    Weiter soll ich dann als Admin Benutzer freigeben, verwalten und auch einsehen können, wie lange welcher Benutzer eingeloggt war.
    Vielleicht kennt ja jemand eine Lösung wie ich sie beschrieben habe. Für andere Lösungen, die mich auch an das Ziel bringen bin ich natürlich auch dankbar.

    Was ich jetzt vielleicht noch dazu sagen kann. Dieses System soll in bestehende Anlagen integriert werden. Bei den nächsten Neuanlagen soll dann eine Ähnliche Lösung direkt von Anfang an eingebaut werden.

    Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe!
    Zitieren Zitieren Fernwartung soll "erweitert" werden  

  2. #2
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.457 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von GOPL Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem Gerät, welches es wahrscheinlich nicht gibt.
    Es geht um die Fernwartung von Automatisierungsanlagen.
    Im Moment gibt es zu den Anlagennetzen einen VPN Zugang. Wenn ich auf diesen eingewählt bin habe ich Zugriff über das ganze Anlagennetz.
    Jetzt gibt es Anlagenteile, die von einem Zulieferer sind. Dieser Zulieferer soll nun aber nur auf die Anlage kommen, wenn ich den Zugang (auch über Fernwartung) für Ihn freigeschaltet habe.
    Weiter soll dann für mich ersichtlich sein, wer wie lange den Zugang genutzt hat (jede Minute die der Zulieferer Online Fehlersucht will er gut bezahlt haben).
    Im Moment wird der VPN Zugang vom Kunden bereitgestellt und von dort bekommen wir eine Leitung zum Anlagennetz.
    Mein Gedanke sieht jetzt wie folgt aus.
    Ein Gerät, welches ich in die Netzwerkzuleitung des Anlagennetzes hänge. Also RJ45 auf der einen Seite rein und RJ45 auf der anderen Seite raus.
    Einwählen erfolgt dann wie immer in das Kundennetz. Danach muss dann noch das neue „Gerät“ überwunden werden.
    Vielleicht geht ja so etwas über eine Art Benutzerverwaltung.
    Weiter soll ich dann als Admin Benutzer freigeben, verwalten und auch einsehen können, wie lange welcher Benutzer eingeloggt war.
    Vielleicht kennt ja jemand eine Lösung wie ich sie beschrieben habe. Für andere Lösungen, die mich auch an das Ziel bringen bin ich natürlich auch dankbar.

    Was ich jetzt vielleicht noch dazu sagen kann. Dieses System soll in bestehende Anlagen integriert werden. Bei den nächsten Neuanlagen soll dann eine Ähnliche Lösung direkt von Anfang an eingebaut werden.

    Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe!
    Hallo,

    über ein Fernwartungsportal ist Dein Vorhaben m. E. machbar.

    MB Connect Line, ewon, Innominate sind ein paar Beispiele.

    Zumindest MB Connect Line hat eine Benutzerverwaltung, bei
    der Du festelegen kannst, welcher Servicemensch wann und
    auf welche Maschine zugreifen darf. Reporting zu ist ebenfalls
    einhalten.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gerhard Bäurle für den nützlichen Beitrag:

    GOPL (21.01.2014)

  4. #3
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    543
    Danke
    60
    Erhielt 42 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Hi

    eWon hat eine Benutzerverwaltung in seiner Cloud (Talk2M), wo du einstellen kannst, wann wer auf welches eWon Gerät zugang hat. Voraussetzung ist, dass du nicht den gratis Zugang zu Talk2M sondern den "Profi" Zugang nimst, allerdings wird dich dieser auch etwas kosten.

    Gruss blimaa

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu blimaa für den nützlichen Beitrag:

    GOPL (21.01.2014)

  6. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.163
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    F5 Networks FirePass kann das alles ohne daß Du ständig externe Dienstleister brauchst.
    Oder auch andere Firewall-Produkte wie z.B. SonicWALL

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    GOPL (21.01.2014)

  8. #5
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.616
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Weiter soll dann für mich ersichtlich sein, wer wie lange den Zugang genutzt hat (jede Minute die der Zulieferer Online Fehlersucht will er gut bezahlt haben).
    Finde ich eine merkwürdige weise den Arbeitsmenge festzustellen.
    Auf eine Seite, wie erkennt der Kunde das der Zulieferer tatsäglich auf das Problem arbeitet, und nicht nur den Onlinezugang offen haltet um so viele Stunden wie möglich zu summieren ?
    Auf die andere Seite, wie erklärt der Zulieferer, das er Tagelang auf das Problem gearbeitet hat, wenn er nur eine halbe Stunde verwendet hat um eine Onlineabzug zu nehmen ?

    N.B.: Wir verwenden Ewon/Talk2M Pro/ecatcher.
    Jesper M. Pedersen

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    GOPL (21.01.2014)

  10. #6
    GOPL ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    66
    Danke
    49
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke euch schon einmal!
    Ich werde mir die Vorschläge mal genauer anschauen.
    Das Problem mit dem Zulierferer ist, dass er seine Preise für den Support gewaltig erhöht hat (Grundpauschale über 40€ pro Sitzung und dann noch eine Minutentaktung zu fast 4€).
    Das ganze wird auch nicht für die Abrechnung verwendet, sondern einfach für stichprobenartige Plausibilitätsprüfungen.
    Oft wird Zulieferer auch direkt vom Kunden angerufen und dieser leitet dann seine Rechnung an uns (Wir bleiben dann auf den Kosten sitzten).

    Also die Freischaltung wäre also auch wichtig. Sprich der Zulieferer ruft kurz bei uns an, wir wissen dann bescheid was Sache ist und können bei Bedarf den Zugang freischalten.

    Im Moment kann er einfach auf die Anlage und somit kosten verursachen.
    Wenn man jetzt ganz schlimm denkt, könnte er sogar Fehler einprogrammieren um Geld zu verdienen.
    Da wollen wir einfach mehr Kontrolle.

    @PN/DP

    weißt du, was solche Geräte in der einfachsten Variante ca. kosten?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.09.2013, 08:35
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 01:11
  3. Seminarereihe "Fernwartung mit eWON" geht in die 3. Runde
    Von WachMark im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 16:15
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 21:10
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 22:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •