Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Sicherungsautomaten 6kA oder 10kA

  1. #11
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    51
    Danke
    13
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn es sich um den Schaltschrank für eine Maschine handelt, so ist die Kurzschlussfestigkeit in der Norm EN 60204-1:2006 klar geregelt.

    Diese Norm verlangt eine Kurzschlussfestigkeit von mindestens 10kA. Somit müssen alle Betriebsmittel, welche direkt an der Netzeinspeisung angeschlossen sind, eine Kurzschlussfestigkeit von 10kA aufweisen. Für diese braucht es keinen Nachweis der Kurzschlussfestigkeit. Sie muss jedoch auf dem Typenschild des Schaltschrankes aufgeführt werden.
    Hab eben die Norm durchgeblättert und bin wohl blind, kannst du mir sagen wo genau das steht?

    MFG

    Rofang

  2. #12
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Aber wenn du den Schaltschrank baust, gibst du den eine Konformitätserklärung für diesen aus?
    Die alleine ist doch erst für einige tausend Euro zu bekommen, da brauchst du doch für 7.500€
    garnicht erst anfangen.
    Wie kommst du denn auf die Idee?
    Wir reden von Schaltschränken, als Niederspannungsrichtlinie, ggf. noch ATEX.
    Da ist nix mit Risikobeurteilung, das ist zu 90% mit der Einhaltung der 60204 erledigt...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  3. #13
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Konformitätserklärung nicht verwechseln mit Typgeprüft (TSK)
    Das sind zum Beispiel Siemens SIVACON S8 oder Niederspannungsschaltanlagen von ABB

    Die baut von uns keiner hier. Dort gibt es alle Berechnungen und Bescheinigungen.
    Bei Siemens können alle sogenannte Technology Partner die ein Zertifikat für ein Franchisesystem erworben haben diese Anlagen bauen.......
    Geändert von UniMog (28.04.2014 um 15:41 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.065
    Danke
    2.794
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Wie kommst du denn auf die Idee?
    Wir reden von Schaltschränken, als Niederspannungsrichtlinie, ggf. noch ATEX.
    Da ist nix mit Risikobeurteilung, das ist zu 90% mit der Einhaltung der 60204 erledigt...
    Müsste den nicht wenigstens eine Einbauerklärung erstellt werden?

    Wie handhabst du es den wenn du nur einen Schaltschrank baust?
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #15
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    51
    Danke
    13
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

  6. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Rofang für den nützlichen Beitrag:

    dingo (29.04.2014),Knaller (29.04.2014),rostiger Nagel (29.04.2014)

  7. #16
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.065
    Danke
    2.794
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Wie kommst du denn auf die Idee?
    Wir reden von Schaltschränken, als Niederspannungsrichtlinie, ggf. noch ATEX.
    Da ist nix mit Risikobeurteilung, das ist zu 90% mit der Einhaltung der 60204 erledigt...
    Unter Umständen reicht deine Sichtweise nicht aus.
    Die MRL nimmt in Artikel 1 Absatz 2 Niederspannungsschaltgeräte
    und -steuergeräte von ihrem Anwendungsbereich aus, sofern diese
    der Niederspannungsrichtlinie (NSpRL) unterliegen.

    "Schaltschränke für Maschinen", die innerhalb der Spannungsgrenzen
    der NSpRL verwendet werden, unterliegen als Niederspannungs-
    Schaltgerätekombination dem Anwendungsbereich der NSpRL und fallen
    nicht in den Anwendungsbereich der MRL.
    Sie erhalten die EG- Konformitätserklärung und CE-Kennzeichnung nach
    NSpRL sowie die gesamte notwendige technische Dokumentation. Auch
    kann es für einen "Schaltschrank für Maschinen" keine Einbauerklärung
    nach MRL geben, da ein "Schaltschrank für Maschinen" nicht die Definition
    einer unvollständigen Maschine im Sinne der MRL erfüllt.

    Wenn der "Schaltschrank für Maschinen" allerdings auch die Steuerung
    von Sicherheitsfunktionen der Maschine beinhaltet, ist dieser Schaltschrank
    als Sicherheitsbauteil nach der MRL einzustufen.
    Für einen solchen "Schaltschrank für Maschinen" muss der Inverkehrbringer
    die Anforderungen der MRL einhalten und damit z.B. auch eine EG-Konformitäts-
    erklärung nach MRL ausstellen und beilegen sowie eine Betriebsanleitung mitliefern.
    In diesem Fall greift die NSpRL nur noch über Anhang I, Nr. 1.5.1 MRL hinsichtlich
    Ihrer Schutzziele.


    Diese Antwort ist mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) abgestimmt.
    Nur so zur Vollständigkeit.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Ähnliche Themen

  1. TIA Adressierung-Symbolisch oder Absolut oder wie???
    Von GS-Harri im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2014, 02:05
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2012, 07:55
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2010, 23:43
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 12:39
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 15:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •