Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Schaltschrankkühlung

  1. #1
    Registriert seit
    05.03.2014
    Beiträge
    7
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, folgende Ausgangssituation:

    Wir haben einen Edelstahlschaltschrank außen an einem Baustellenfahrzeug montiert. Bisher wird der Schaltschrank bei erreichen von 35°C über die LKW-Druckluft gekühlt.
    Jetzt ist es so, das im Betrieb die Steuerung trotzdem so heiß wird, das die SPS aussteigt.
    Rein Platz technisch passen keine Rittal-Schaltschranklüfter an den Schrank.

    Habt Ihr noch eine Idee wie man die Steuerung effektiv Kühlen könnte?

    Zur Verfügung stehen:
    8 bar Druckluft
    12/24 V DC
    Zitieren Zitieren Schaltschrankkühlung  

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    wie groß und was ist da alles drin ?????? Schon mal eine Wärmeberechnung gemacht ?????

  3. #3
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen
    Schon mal eine Wärmeberechnung gemacht ?????
    Dafür gibt es von Rittal ein Tool. Schau mal nach RiTherm

  4. #4
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Und unabhängig von der in dem Fall zweifellos nötigen Berechnung ...

    Welche Art Kühlung? Wirbelrohr "Vortex"?
    Welche SPS? Selbst eine normale Siemens-SPS ist mit 60°C Umgebungstemperatur spezifiziert ... also da haben viele Sachen schon lange vorher ein wenigstens nicht lebensverlängerndes Problem.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #5
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Dafür gibt es von Rittal ein Tool. Schau mal nach RiTherm
    Hab ich auch aber für schnelle Berechnungen haben die Jungs hier eine Excel Datei .... Kostenlos aber eine eMail muß man angeben.

    http://www.mbi-gmbh.de/support-und-s...rmeberechnung/

    Das ist eigentlich für Indoor-Aufstellung (Normalfall) bei Outdoor-Aufstellung gibt es andere Werte.....

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu UniMog für den nützlichen Beitrag:

    Wu Fu (28.10.2014)

  7. #6
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    Gekühlt werden kann nur mit entsprechendem Temperaturunterschied.

    Wenn vorher alles ok war, wie sind denn jetzt die Umgebungsbedingungen?

    Ist die einströmende Drucklufttemperatur jetzt irgendwie erhöht ?

    Hat der Luftdurchsatz nachgelassen ?

    Sind irgendwelche Bauteile im Schrank jetzt thermisch höher belastet ?

    Das Baustellenfahrzeug arbeitet vermutlich auch im Winter: kann es sein,
    das eine Schaltschrankheizung versehentlich läuft ?

    .
    kind regards
    SoftMachine

  8. #7
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Nur Druckluft ist im Sommer ebenfalls warm, da hilft ein Vortex-Kühler sicherlich deutlich mehr. Die Kühler kühlen die Druckluft auf eine niedrige Temperatur ( Minusgrade sind kein Problem, dann musst du aber wg. Betauung aufpassen!). Die Standardausführung kühlt mit ca. 0°, damit solltest du dein Problem in den Griff bekommen.

    http://www.gehaeusekuehlung.de/gehae...g/modelle.html

    Gruß
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu TimoK für den nützlichen Beitrag:

    Philipp90 (28.10.2014)

  10. #8
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.506
    Danke
    264
    Erhielt 247 Danke für 225 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von TimoK Beitrag anzeigen
    wg. Betauung aufpassen!
    Die Gefahr der Betauuung ist immer gegeben, sobald Du den Taupunkt der Luft unterschreitest (in Deutschland kann man von einem mittleren Taupunkt von 16°C ausgehen). Ich achte bei aktiver Schaltschrankühlung darauf, die Zuluft für den Schaltschrank nicht unter 20°C abzusenken. Die Leistung muss dann das Luftvolumen bringen.
    Allerdings ist meine Umgebungsluft auch mit hygroskopischen und im feuchten Zustand hervorragend leitfähigen Stäuben belastet. Daher bin ich da ein gebranntes Kind.

    Edit: Wenn kein Rittal-Lüfter passt, kann der Schaltschrank nicht sehr groß ssein. Wie wäre ein Peltier-Kühler wie zum Beispiel hier.
    Vortex-Kühler kenn ich nur als extreme Radaubrüder.

    Bei kleinen Schaltkästen mit großer Füllung wird oft über das Gehäuse nicht viel Wärme abgeführt. Bei mäßiger Heizleistung baue ich dann schonmal Alu-Strangpress-Kühlrippen an. Natürlich innen eins und direkt daran außen eins (mit abgedichtetem Schaltschrankausschnitt).
    Geändert von weißnix_ (28.10.2014 um 10:58 Uhr)

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu weißnix_ für den nützlichen Beitrag:

    Philipp90 (28.10.2014)

  12. #9
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 159 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Wenn der Schaltschrank nicht allzugroß ist könnte man auch über ein Peltierelement kühlen.
    z.B. das von hier: http://www.dr.neumann-peltier.de/sch...nkkuehlung.php
    Regards NRNT

  13. #10
    Philipp90 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.03.2014
    Beiträge
    7
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Es ist ein kleiner Schrank und dieser ist sehr voll gepackt. Hauptwärmequellen sind 5 IBLOS-CAN-Slaves (welche dann auch immer aussteigen und die komplette Steuerung lahm legen), es laufen aber auch Fahrzeuge mit Bekhoff-Steuerungen da ist das gleiche Problem. Die Steuerungen dürfen auch wegen der Typzulassung des Fahrzeugs nicht gegen andere getauscht werden.

    Bisher ist ein Vortexkühler verbaut, kann dieser evt. auch kaputt sein kennt sich da jemand aus? Weil wenn das Fahrzeug eine Weile läuft wird die Druckluft natürlich auch wärmer.

    Der Fehler tritt erst auf seit wir den durchgerosteten Stahlschrank durch einen Edelstahlschrank ersetzt haben, da Edelstahl ja bekanntlich schlechter die wärme leitet.

Ähnliche Themen

  1. Schaltschrankkühlung mit Werksdruckluft
    Von SKO im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 14:14
  2. Schaltschrankkühlung in der Lebensmittelindustrie
    Von Immerwieder anderst im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 10:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •