Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Leitungsquerschnitt im Schaltschrank

  1. #1
    Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe eine Frage bezüglich des Leitungsquerschnitts und hoffe mir kann dabei jemand helfen. Für die Planung einer Steuerung(Schaltschrank) muss ich dabei auf handfeste Werte zurück greifen können. Im Internet habe ich zwei ähnliche Tabellen gefunden. Hier verstehe ich allerdings nicht welche Werte ich nehmen muss. Der von mir gewählte Trafo gibt einen maximalen Nennstrom von 5 A DC aus . Meiner ersten Überlegung nach wollte ich einen Querschnitt von 1qmm nehmen. In der Tabelle von Rittal( Seite 28 ) kann man ablesen das bei einem Querschnitt von 1 qmm eine Sicherung (gl) mit 20 A Nennstrom auszuwählen ist. Die anderen Tabelle, von kabelwerk-thielmann, beinhaltet die gleichen Werte plus einer weiteren Spalte. Hier steht das bei Normalbetrieb, bei einem Querschnitt von 1qmm, die Leitung eine Strombelastbarkeit von 13,5 A aufweist. Müsst die Sicherung in diesem Fall nicht niedriger sein als 13,5 A ??? Was haben diese Angaben zu bedeuten ? Hoffe mir kann jemand dabei helfen. Vielen Dank!


    Gruß Andi
    http://www.rittal.de/downloads/Print...nkexperten.pdf
    http://www.kabelwerk-thielmann.de/d_belast.htm
    Zitieren Zitieren Leitungsquerschnitt im Schaltschrank  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    so aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass du mit deinen 1mm² nicht so ganz falsch liegst.
    Wenn du es aber genau haben willst ...
    Den Leitungsquerschnitt bestimmst du mit dem Spannungsabfall, den du maximal haben möchtest / darfst. Dazu berechnet man den Leitungsdwiderstand - die Formel dafür lautet :
    R = spez.Widerstand * Leitungslänge[m] / Querschnitt [mm²]
    der spez. Widerstand für Kupfer beträgt 0,0178
    Hast du dann z.B. einen Spannung von 24V und du möchtest max. einen Spannungsabfall von 5% = 1,2V haben und du hast eine max. Leitungslänge im Schrank von ca. 5 m dann ergäbe das (Formel umgestellt) :
    Querschnitt = 0,0178 * 5m * 2 * 5A / 1,2V = 0,74 mm²
    In dem Fall würde das also passen, wie von dir gedacht ...

    Gruß
    Larry

  3. #3
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    51
    Danke
    13
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    wenn du genau Werte willst dann guck in der DIN EN 61439-1 Anhang H, dort sind Querschnitte angegeben und die Reduktionsfaktoren durch Temperatur und der Verweis auf die IEC60364-5-52:2009 bei mehreren Stromkreisen.
    Nur mal um die Verwirrung komplett zu machen.
    Aber wenn du es nicht ganz so genau nimmst (sind ja nur 24V) dann kannst du wie von Larry vorgerechnet sogar 0,75mm² nehmen.

    Gruß

    Rofang

  4. #4
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    @Rofang:
    Was heißt hier
    (sind ja nur 24V)
    !?
    Auch wenn dort der Querschnitt zu klein ist, kann dir mal ganz schnell so eine Anlage abbrennen !!!
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  5. #5
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    leitungsquerschnitt ist primär immer abhängig von der art und weise wie man absichert. Smelzsicherung, Automat, Motorschutzschalter und so weiter.
    Die gewählte Sicherung ist anhängig von der Last, Transformator, Ohms, Motor und so weiter.

    Erst nach korrekturrechnen mit Faktoren so wie Temperatur, verlegungsart und länge kommt Mann auf dem
    Iz die der ausgangs Strom ist für den Querschnitt.
    Es kann durchaus sein das aus ein berechnete 4Qmm auf ein mal 10Qmm wird (Nur als Beispiels Querschnitt).

    Für dich jetzt nur Schrankintern. würde das bedeuten das du 4Qmm nehmen kannst, Mann muss nicht unbedingt über die ganze länge 10Qmm nehmen.

    in dein realen fall wird für solche kleine strömen oft ein mindest Querschnitt genommen. Eventuell durch der Kunde vorgegeben. z.b. 1,´5Qmm

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

Ähnliche Themen

  1. Berechnung Leitungsquerschnitt Drehstrommotoren
    Von peter lustig im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 06:05
  2. Leitungsquerschnitt
    Von emilio20 im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 12:34
  3. Erdung im Schaltschrank
    Von Ninyasa im Forum Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 23:19
  4. FU im Schaltschrank
    Von holgermaik im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 20:56
  5. Leitungsquerschnitt in Schaltanlagen bei kurzen Längen
    Von Bernd2200 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 09:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •