Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Not-Aus und Posmo A

  1. #1
    Registriert seit
    02.09.2005
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,
    hab in ner Anlage nen Simodrive Posmo A. Das der Positioniermotor von Siemens, der die komplette Reglerelektronik am Motor hat und seine Werte über den Profibus bekommt.
    Wie muss ich bei solch einem Teil den Not-Aus ausführen.
    Ich kannte das bisher nur, das man dem Regler hardwaremäßig die Freigabe wegnimmt, das geht beim Posmo aber nicht.
    Die Freigabe über den Profibus wegzunehemen ist ja sicherlich nicht erlaubt.
    Wenn ich die Spannungsversorgung abschneid, dann trudelt das Rotor aus.
    Wie macht man ao was ? Ich bin doch sicherlich nicht der erste, der das macht.

    Gruß Chris
    Zitieren Zitieren Not-Aus und Posmo A  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Bei Not-Aus einen Zeitverzug bis zum Abschalten der Versorgungsspannung des Posmo (PNOZ mit Zeit Abfallverzug, oder PNOZMulti). Bei Not-Aus dann sofort die Freigabe für den Posmo weg, damit er runterfährt. Die Verzugszeit des PNOZ so groß, daß der Servo sicher zum Halten kommt (z.Bsp. 0,3Sek.)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    !Chris! ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.09.2005
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralle,
    danke für die schnelle Antwort! Das hört sich gut an. Du meinst mit "Freigabe wegnehmen" wohl die Freigabe über den Profibus? Klar dann stopp das Teil und kurz danach ist die Betriebsspannung weg.
    Ich dachte immer alles was mit Not-Aus zu tun hat darf nicht über die SPS laufen? Wenn die SPS in diesem Fall absürzen würde, würde der Motor ja wieder austrudeln. Oder bin ich da jetzt päpstlicher als der Papst?

    Nochmals Danke

    Gruß Chris

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Die Sicherheitsvorschriften muß man trotzem einhalten, wenn nicht anders möglich mit einer verriegelten Tür, die dann erst nach X Sekunden aufgeht.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    !Chris! ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.09.2005
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das versteh ich jetzt nicht. Ist ein zeitverzögernder PNOZ ausreichend oder nicht? Also verriegelte Türe geht in diesem Fall nicht.

  6. #6
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von !Chris!
    Das versteh ich jetzt nicht. Ist ein zeitverzögernder PNOZ ausreichend oder nicht? Also verriegelte Türe geht in diesem Fall nicht.
    Dem Ding kann man tatsächlich nicht die Freigabe hardwaremässig entziehen? Das ist aber ein Armutszeugnis!

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Selbst wenn ich dem Ding die Freigabe hardwaremäßig entziehe,
    dann ist das ja auch kein "sicherer" Zustand,
    da der Eingang des Servo's ja auch "unsicher" ist.
    Auf jeden Fall dürfte er im normalfall keine Zulassung nach EN954 haben.

    Das wichtigste ist, das irgendwann die Spannung vom Servo rausfliegt,
    und das ab Kategorie 3 mit 2 Leistungsschützen.

    Entweder die Anlage darf erst bei Stillstand betreten werden,
    was heißt Stillstandswächter oder Sicheres Zeitrelais in Verbindung mit einer Schutztür,
    oder es sollte auch möglich sein, nachzuweisen, das die Zeit, die der Bediener braucht, um vom
    Not-Aus in den Gefahrenbereich zu kommen länger ist,
    als die Stillstandszeit im schlimmsten Fall.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #8
    !Chris! ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.09.2005
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo MSB,
    danke für den fachkundigen Rat. Klar die Spannnung muss früher oder später weg vom Servo. Die Maschine ist jedoch nicht so groß wie Du annimmst. Es handelt sich um eine Glasschneidemaschine, mit etwa 1,5 auf 0,8m auf der ein Schlitten mittels einer Kugelrollspindel verfährt. Diese Spindel soll der Posmo antreiben. Ich hoffe mal das genug Reigung da ist und die ganze Sache nicht austrudelt. Dann dürfte doch ein Wegnehmen der Betriebspannung reichen?
    Gruß Chris

  9. #9
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Wie oben schon gesagt: bei Not-Aus muß die Maschine nicht in nullkommanix stehen, solange die Türen verriegelt sind darf es schon mal etwas länger dauern. Was in Deinem Fall helfen könnte: eine Bremse (die im spannungslosen Zustand reingeht).
    Das oben beschriebene nennt man übrigens Stop-Kategorie 1 (also mit dem Regler runterbremsen und dann das Netzschütz zeitverzögert über das Sicherheitsrelais raus).
    Apropos PNOZ XV1P:
    welche (günstigere) Alternativen setzt Ihr ein?

  10. #10
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Auch ich habe nun schon ein paar mal mit den Siemens-Posmo Antrieben zu kämpfen gehabt... Das man die Freigabe "nur" über den Feldbus wegnehmen kann ist etwas, was mich dazu bewegt hat, diese schlicht nicht mehr einzusetzen - egal ob sicherer Eingang oder nicht... Die Freigabe muss Hardwaremäßig weggenommen werden - meiner Meinung nach. Diese schalte ich über einen unverzögerten Kontakt des NOT-AUS Steuerrelais, die Versorgungsspannung verzögert über eine verzögerte Kontakterweiterung.

    Ansonsten ist der Posmo-A ein schönes, kompaktes Spielzeuch...

    Viele Grüße, Tobias
    Ein Experte ist ein Mensch, den man in letzter Minute hinzuzieht,
    um einen Mitschuldigen zu haben.

Ähnliche Themen

  1. Posmo A: 2 Fragen bezüglich MDI
    Von volu im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 17:00
  2. Posmo A
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.09.2008, 09:03
  3. Posmo a Fachleute gesucht
    Von Anonymous im Forum Feldbusse
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 20:01
  4. SIMODRIVE Posmo A Baustein
    Von ViperStar im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 18:45
  5. POSMO A Sollpositionen
    Von dpd80 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2006, 17:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •