Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: 2-polig Abschalten bei Kleinstmaschine mit Schukostecker?

  1. #1
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habe eine Frage zu einer kleinen Maschine, die mit Schukostecker als Versorgung versehen werden soll. Da steckt ein kleiner einphasiger FU drin und Kleinkrams mit 24 Volt versorgt. Bei einer Versorgung über Schukostecker weiß man ja bekanntlich nicht, ob der N auch auf dem blauen Draht landet. Soweit ich mich erinnern kann muß deshalb alles 2-polig geschaltet werden, angefangen am Hauptschalter, über den Motorschutz auf der Eingangsseite des FU's bis hin zum Sicherungsautomaten für das 24V Netzteil. Ist das richtig? Wäre nett wenn mir ein Hardwarefachmann helfen könnte.
    Zitieren Zitieren 2-polig Abschalten bei Kleinstmaschine mit Schukostecker?  

  2. #2
    Anonymus Gast

    Standard

    Hi,
    wir hatten vor kurzem die gleiche Diskussion ohne Ergebnis.

    Habe vorsichtshalber zwei baugleiche Anlagen ohne Hauptschalter ausgeführt (habe in irgendeiner Norm irgendwann gelesen, dass Anlagen mit Netzstecker keinen Hauptschalter brauchen, Problem war, dass ich diesen Text nicht mehr finden konnte). Wurde natürlich bemängelt, auch klar, Maschinen ohne Hauptschalter gibt's ja nicht.

    Da ich Pessimist bin, hatte ich natürlich die Hauptschalter lagernd und den Einbauplatz reserviert.

    Der Hautpschalter wurde 2-polig ausgeführt.

    Gruß

    Georg

  3. #3
    Registriert seit
    02.12.2003
    Beiträge
    171
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    hier mal ein Auszug aus der EN 60204-1 :

    Hauptschalter

    5.3.1 Allgemeines

    Ein handbetätigter Hauptschalter muß für jede Netzeinspeisung vorgesehen werden. Dieser Hauptschalter muß die elektrische Ausrüstung der Maschine vom Netz trennen (z. B. bei Arbeiten an der elektrischen Ausrüstung). Sind zwei oder mehr Hauptschalter vorgesehen, müssen Schutzverriegelungen verwendet werden, sofern eine gefährliche Situation oder ein Schaden an der Maschine oder am Produktionsgut auftreten könnte.
    5.3.2 Arten

    Der Hauptschalter muß einer der folgenden Arten entsprechen:
    a) ein Lasttrennschalter entsprechend EN 60947-3 für Anwendungskategorie AC-23B oder DC-23B;
    b) ein Trennschalter mit einem Hilfskontakt, der auf jeden Fall veranlaßt, daß Schalteinrichtungen die Last vor dem Öffnen der Hauptkontakte des Trenners abschalten;
    c) ein Leistungsschalter entsprechend EN 60947-2, geeignet zum Trennen nach EN 60947-3;
    d) eine Steckvorrichtung für Maschinen mit einem Bemessungsstrom von nicht mehr als 16 A und einer Gesamtbemessungsleistung von nicht mehr als 3 kW. Wird eine Steckvorrichtung zum Freischalten verwendet, muß die Steckvorrichtung eine Abschaltleistung von mindestens dem Bemessungsstrom der Maschine bei Bemessungsspannung haben (siehe auch 15.4.5). Wird die Steckvorrichtung zum Abschalten unter Überlast verwendet (z. B. blockierter Läufer), sollte der Bemessungsstrom wenigstens dem Strom bei blockiertem Läufer entsprechen. Zusätzlich muß die elektrische Ausrüstung eine Einrichtung zum Ein- und Ausschalten haben.

    ...
    - alle aktiven Leiter sind von ihrem Netzanschluß zu trennen. Jedoch bei TN-Versorgungsnetzen ist es zulässig, daß der Neutralleiter getrennt wird oder nicht getrennt wird (siehe Anhang B, Frage 16 und IEC 364.4.46.461.2, modifiziert durch HD 384.4.46 S1)...
    Geändert von ralfm (29.03.2006 um 09:40 Uhr)
    ---------------
    Grüße
    Ralf

    http://www.elektro-dokumentation.de

  4. #4
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Also dieser Normauszug lässt natürlich noch relativ viel Interpretationsspielraum.
    Generell sollte aber N immer mitgeschaltet werden, da die Mehrkosten minimal sind und außerdem dies in den meisten Liefervorschriften sowieso gefordert wird.

    Ich persönlich kann es nur als schlechten Scherz auffasen, wenn bei einer Maschine der N-Kontakt am Hauptschalter weggelassen wird.

    mfg
    Max

  5. #5
    Oberchefe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich werde alles 2-polig bauen (lassen). Danke für Eure Hilfe.

Ähnliche Themen

  1. Beschriftungsstreifen S7-300 20/40 polig
    Von Epicox im Forum Suche - Biete
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 14:49
  2. Maschine mit Schukostecker
    Von element. im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 17:08
  3. Trennschaltverstärker steckbar 3-polig M8
    Von the_elk im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 10:54
  4. Kippschalter 2-polig
    Von Chavare im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 10:23
  5. UVT Labor, Leistungsschalter 3-polig oder 4-polig?
    Von Toddy80 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 23:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •