Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schaltschrankausbau mit Holzplatte?

  1. #1
    Registriert seit
    18.11.2011
    Beiträge
    1
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir haben einen RITTAL DK7821.650 Schaltschrank, darin ist im unteren 50cm eine 19" Einschubeinheit, mit 700mm tiefe. Die "Rückwand" besteht aus einer in der höhe geteilten Tür.
    Damit die Montageplatte für die Betriebsmittel gut erreichbar ist wurde diese dann oberhalb auf etwa die halbe tiefe des Schrankes gesetzt.
    Dadurch ergibt sich hinter der Montageplatte ein Leerraum mit 300mm tiefe. Diesen möchten wir in der oberen Türhälfte als Ablage für zur Anlage gehörenden Wechselteilen nutzen.
    Als Zwischenboden wurde eine (Holz-) Multiplexplatte vorgeschlagen. Die Einlegeböden von RITTAL gibts nicht in 300mm.

    Ich bin gegen die Holzplatte und wurde gefragt ob es eine Vorschrift gibt das innerhalb des Schaltschrankes kein Holz verwendet werden darf.
    Kann mir jemand weiterhelfen?
    Zitieren Zitieren Schaltschrankausbau mit Holzplatte?  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Du findest auch genügend Kunstsroff im Schaltschrank ... Was soll an einer Multiplexplatte schlechter sein?
    Da brennen viele Kunststoffteile vor der Multiplexplatte.

  3. #3
    Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    57
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Also korrigiert mich, aber meiner Meinung nach sind die Kunststoffteile alle so, dass die nicht brennen, sondern nur kokeln.
    Und zweiteres mit einem riesen Gestank, sodass man das auch mitbekommt.
    Ist ja bei Schaltern, Einbaugeräten, Gehäusen, etc. auch alles so. Das Plastik brennt extrem schwer!

    Und meiner Meinung nach sind brennbare Sachen im Schaltschrank verboten.

    Aber Gesetzesgrundlage hab ich keine. Hab das aber früher mal so gelernt und erscheint mir sinnvoll sowie logisch.

  4. #4
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.288
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Ich kenne zwar auch keine Vorschirft, aber ich würde eine Alu-Platte reinzimmern.
    mfG Aventinus

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Aventinus für den nützlichen Beitrag:

    PeterRex (09.03.2015)

  6. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LMDaniel999 Beitrag anzeigen
    Also korrigiert mich, aber meiner Meinung nach sind die Kunststoffteile alle so, dass die nicht brennen, sondern nur kokeln.
    Die meisten beschichteten Multiplexplatten sind mind. Brandschutzklasse B1 (schwer entflammbar)
    Es gibt Multiplexplatten mit noch höheren Brandschutzklassen für die Bereiche Schiff- und Luftfahrt.

    Gruß
    Dieter

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    PeterRex (09.03.2015)

  8. #6
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.027
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Holz hat in vielen Fällen positivere Eigenschaften als Kunsstoff oder Metall
    und sieht auch noch besser aus
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •