Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: N schleifen im Steuerstromkreis

  1. #11
    Registriert seit
    05.03.2006
    Beiträge
    25
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Falcon,

    Das Verdrahten des Nulleiters auf Klemmen hört sich in der Theorie ganz gut an. Doch wenn in einem Schaltschrank 20 Koppelrelais und diese Steuern nochmals 20 Schütze an, benötigt man für die Klemmen alleine schon einen Platz von ca 20cm. Es wird auch vom Kunden oft vorgeschrieben wieviel Platzreserve im Schrank vorhanden sein muß. Und oft handelt es sich nicht um 20 Relais/Schütze sondern um mehr und ein neuer Schrank kostet schon wieder Geld. Auch gibt es bei CAD Programmen die sogenannte Zwangsverdrahtung und so ziemlich alle Abnehmer bestehen darauf , das ein jeder Draht genauso verlegt wird wie es in der Doku steht, wegen Fehlersuche und so. Darum würde ich an deiner Stelle, wie schon knabi schrieb, das ganze mit Twin Aderendhülsen verdrahten.

    mfg Peter

  2. #12
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    93
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    JA das meinte ich ja! Und das die Adern/LEitungen/Kabel so liegen wie in der Doku sollte ja eigentlich selbstverständlich sein. Und mit den Twin-Hülsen ist das ja schon ne gute Sache.

  3. #13
    Registriert seit
    17.11.2004
    Beiträge
    59
    Danke
    10
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hi Leute,

    erst mal frohe Ostern !!!

    Also in der Firma wo ich früher gearbeitet habe, haben wir den N als Ringverdrahtung ausgelegt. Soll heißen, vom Steuertrafo zum ersten Schütz, dann an alle anderen Schütze und vom letzten Schütz wieder zum Steuertrafo. Ich weiß allerdings nicht ob das heute noch erlaubt ist !!!

    Viele Grüße
    Gruß Schibi

  4. #14
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    50
    Danke
    13
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Praktikus Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Norm/Vorschrift, die es verbietet den N komplett durchzuschleifen als A2 bei der Schützverdrahtung? Eine Handwerksfirma bemängelt dies in einem unserer Schaltschränke und ich begreife nicht so wirklich was da "falsch" sein sollte?

    Welche Vorschriften sind Euch denn da bekannt?

    Gruß
    praktikus
    Auch wenn ich hier jetzt Leichenfledderei betreibe, das Thema kam ähnlich bei uns auf.

    Diskussionsgrund (siehe Anhang):
    Muss für das Relais des Thermokontaktes ein separater N-Leiter vom Block gezogen werden oder nicht? Es wird kontrovers diskutiert und von "Ja!" über "vielleicht" bis hin zu "Nein!" ist alles vorhanden
    Da ich auf eure Antworten gespannt bin lasse ich die Argumente die schon angeführt wurden hier weg.

    Gruß RofangProblematik N-Leiter.JPG

  5. #15
    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    391
    Danke
    39
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Ich würde das so überhaupt nicht machen.
    Wenn es aber zwingende Gründe dafür gibt, muss in diesen Fall:

    für den N von 235K1 klar die Zugehörigkeit zu 235F1 erkennbar sein.
    Dieser darf nicht von 235Q1 kommen.
    Eine Isolationsmessung vom Kreis 235F1 wäre sonst auch sehr schwer durchführbar.

    Zitat Zitat von Rofang Beitrag anzeigen
    von "Ja!" über "vielleicht" bis hin zu "Nein!" ist alles vorhanden
    Meine Antwort: Der A2 von 235K1 muss von x1:2 separat gezogen werden

    P.S schönes Diskussion Thema für‘s Wochenende …..
    Geändert von Hesse (20.01.2017 um 19:50 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    Muss für das Relais des Thermokontaktes ein separater N-Leiter vom Block gezogen werden oder nicht?
    Ganz klares Nein.

    Ob das jetzt schön ist wie du das verdrahtest ist erstmal ohne Wertung.
    Auch der Einwand mit der Isolationsmessung ist sicher angebracht. aber auch subjektiv.

    Es gibt jedenfalls keine Vorschrift, die aussagt wo der N verbunden werden muss. Das einzige worauf du achten musst, ist das du keine unzulässige Querschnittsverjüngung und damit eine Überlastung des N Leiters hast.

    Holger

  7. #17
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard

    Da es sich um verschiedene Stromkreise handelt, muss ab der gemeinsamen Nutzungsstelle der Querschnitt mindestens der Summe der Einzelabsicherungen besser der übergeordneten gemeinsamen Absicherung entsprechen, da mehrere Ströme zusammen kommen können, die ihre einzelne Absicherung noch nicht auslösen.

  8. #18
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    50
    Danke
    13
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Schön zu sehen dass es hier ebenfalls keine einhellige Meinung dazu gibt.

    Danke erstmal für das Feedback.

    @Hesse

    Ist die Eindeutigkeit in der VDE/Norm gefordert und wenn ja in welcher? Würde das dann in unsere Diskussionen einfließen lassen.

    Gruß Rofang

  9. #19
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Eindeutig ist da gar nichts ... es ist eher wieder das, was man "Interpretationsspielraum" nennt

    Die (hier vermutlich relevante) VDE0113/VDE0660-600-1 macht ledglich Aussagen zum Querschnitt, das ist das was "hucki" im Prinzip andeutet.
    Die VDE0113 stellt es prinzipiell auch frei ganze Abschnitte auf Isolation zu prüfen, und nicht einzelne Sicherungsabgänge.

    Die einzige Norm, die eine ziemlich eindeutige Zuordnung des Neutralleiters fordert wäre z.B. 0100-718 (Öffentliche Einrichtungen/Arbeitsstätten), hier aber explizit auf Haupt bzw. Unterverteilungen bezogen.
    bzw. die 0100-420, hier aber ebenfalls nur auf eine handvoll Spezielle Räume (Brandrisiko, unersetzbare Güter ...) bezogen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #20
    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    391
    Danke
    39
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Rofang Beitrag anzeigen
    @Hesse Ist die Eindeutigkeit in der VDE/Norm gefordert und wenn ja in welcher?
    Von der § Welt ist es so wie @MSB es schreibt.
    Ich hatte ja auch geschrieben „Meine Antwort“
    Die begründet sich darin:
    Einige unserer Kunden fordern dies in ihrem Lasterhaft, somit ist dies bei uns Standard.
    In Anlagen wo Ich der Bestimmter bin: „Wir es so gemacht“
    So mal der Mehraufwand einfach sehr gering ist, der Nutzen jedoch hoch.
    Und jeder der nicht nur auf dem Papier Drähte zieht, sondern auch real an der Anlage schraubt weis diese so auch zu schätzen.
    Befürworter sind mit Sicherheit:
    - Instandhalter, die Wiederholungsprüfungen machen müssen.
    - Elektriker, die FI- Fehler suchen müssen.
    - Personen die schon mal die Rückspannung gespürt haben von einem Draht der eigentlich Spannungsfrei hätte sein sollen.

Ähnliche Themen

  1. Steuerstromkreis
    Von Walter S. im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.06.2016, 11:21
  2. Schleifen pogrammierung in MicroWin
    Von tobl2002 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 18:10
  3. Pointer/Schleifen und Impulse?
    Von softwareheini im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 12:27
  4. Wie setze ich Labels für z.B. Schleifen?
    Von Tigerkroete im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 14:08
  5. Probleme mit 2 For Next Schleifen in SCL
    Von Gerold im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 11:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •