Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Umrichterverdrahtung Steuerstromkreis

  1. #1
    Registriert seit
    31.07.2013
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    85
    Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich würde gerne mal von euch wissen wie ihr bei euren Umrichtern, welche im Schaltschrank verbaut, sind die Steuerstromkreise verdrahtet.

    Verwendet Ihr geschirmte Kabel (LiYCY) welche dann auf Klemme gehen und von dort weiter,
    verdrahtet Ihr direkt? Evtl. Schirmgeflecht drumrum???

    verbaut werden SEW und auch Danfoss, diese empfehlen geschirmte Steuerleitungen...
    Geändert von Elektricks (02.10.2015 um 13:31 Uhr)
    Zitieren Zitieren Umrichterverdrahtung Steuerstromkreis  

  2. #2
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    35
    Danke
    1
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    für die analoge Sollwertvorgabe nehmen wir LiYCY direkt auf die AO-Karte, die digitalen Signale werden mal in 0,5² dbl, mal mit LiYY verdrahtet, wobei der Mantel dann soweit aufgemacht wird, dass die Adern überall hinkommen. Wenn STO oder ähnliche Klamotten ins Spiel kommen gibbet dafür auch LiYCY direkt auf das Failsafe-Modul.

    Grüße,
    Martin

  3. #3
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Schirmgeflecht - Ring aus der Isolierung rausschneiden und an der Hutschiene mit diesen metallenen Zugentlastungs-Abfangklemmen auflegen.
    Blos nicht mit dieser komischen Verdrillerei anfangen.Ich hasse das im Schaltschranck.Ein Schirm muss großflächig aufgelegt werden.Sonst ists ein Schirmchen!
    Für Einzelkabel müsste es auch solche Klemmen geben.

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu silverfreaky für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (03.10.2015)

  5. #4
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.344
    Danke
    450
    Erhielt 691 Danke für 516 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von silverfreaky Beitrag anzeigen
    mit diesen metallenen Zugentlastungs-Abfangklemmen auflegen.
    Du meinst doch wohl Schirmanschlussklemmen und nicht Zugentlastungsschellen.
    Zweitere sind eigentlich nicht dafür gedacht. Aber besser als gar nix, nehmt ihr dann ne zweite für die eigentliche Zugentlastung?
    Zitat Zitat von silverfreaky Beitrag anzeigen
    Blos nicht mit dieser komischen Verdrillerei anfangen.Ich hasse das im Schaltschranck.
    Ein Schirm muss großflächig aufgelegt werden. Sonst ists ein Schirmchen!
    Hatte bei der letzten IBN nen lustigen Fall wo wir nur den Verteiler lieferten und der örtliche (Dorf)Elektriker die Installation und Anschlüsse machte.
    Da haben wir denen doch "extra" auf der rechten Seite des Verteilerfelds eine Anzahl vom Schirmklemmen vorgesehen,
    nur damit die Jungs zuerst einen halben Meter Schirm verdrillen, einschrumpfen und dann die Spitze doch noch
    in die Schirmklemme klemmen können.
    Man hab ich gelacht als ich das gesehen habe und dem Elektriker die eigentliche Funktion der Klemme zeigen musste...


    Back on topic: Motorleitungen schließen wir ausschließlich direkt an.
    Dig. Steuerleitungen sind ungeschirmt (yf) und die Analogvorgabe (meistens eigentlich Bus) auch.
    Nur wenn wir externe Analogsignale aus dem Feld haben (externe Vorgabe, externes Poti, Thermistor), nehmen wir geschirmt.
    Diese externen Sollwertkabel gehen dann aber auch meist, der Einfachheit halber, direkt auf den FU.
    Geändert von RONIN (02.10.2015 um 18:28 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  6. #5
    Registriert seit
    31.07.2013
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    85
    Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Danke, die Schirmauflegerei ist klar, wird ja inzwischen auch von den meisten Herstellern sehr gut beschrieben.
    Auch wenn das noch nicht alle Kollegen so verinnerlicht haben...
    SEW hat ab Baugröße S glaub ich keine direkten Schirmbleche mehr am Umrichter.
    Hier nutze ich dann den Auflagebock AB/SS-M zusammen mit Schirmauflageklemmen und Sammelschiene 10x3mm.
    Mehrmals auf der Montageplatte leitend verbunden und zusätzlich ein Erdungsband dazu.
    Umrichter schließe ich inzwischen auch nur noch direkt an, es sei denn es hängen mehrere Motore am Umrichter, dann wirds wieder knifflig/fummelig...

    Mir ging es primär aber um den Steuerkreis, bisher setzen wir eine Klemmleiste, mit Schirmauflage, gehen dann per LiYCY zum Umrichter,
    hier auch wieder vollflächig auf der Schirmauflagefläche auflegen.

    Das ganze ist aber alles andere als flexibel. Habe ich einen Umrichter mit Feldbus ist das kein Problem.
    Bei allen anderen Sachen muss dann halt entschieden werden was brauche ich, und wieviel Reserveadern sollens werden.

    Nun dachte ich eben auch das wir auf einzeladern 0,5mm² gehen und dann noch ein EMV geflecht (Lapp abschirmgeflecht) drum rum,
    das bringt mich aber auch nicht weiter, da auch wieder gefummel die einzeladern da durchzubringen...
    Flexibel bin ich dann auch nur bedingt...
    Geändert von Elektricks (03.10.2015 um 07:35 Uhr)

  7. #6
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    45
    Danke
    19
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Motorkabel abgeschirmt und direkt angeschlossen, den schirm brauchst du nur einseitig auflegen.
    Wenn du eine poti benutzt solltest du dafür auch abgeschirmte kabel nehmen und direkt auflegen.
    Für die restlichen steuerbefehle brauchst du keine abgeschirmte kabel.

    Gruß

  8. #7
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von silverfreaky Beitrag anzeigen
    Blos nicht mit dieser komischen Verdrillerei anfangen.Ich hasse das im Schaltschranck.Ein Schirm muss großflächig aufgelegt werden.Sonst ists ein Schirmchen!
    Das ist leider noch gang und geben....

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

Ähnliche Themen

  1. N schleifen im Steuerstromkreis
    Von Praktikus im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.01.2017, 08:14
  2. Steuerstromkreis
    Von Walter S. im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.06.2016, 11:21
  3. 24V DC Steuerstromkreis 10A
    Von E-Michl im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2014, 19:09

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •