Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Aufputzverteiler mit einer entsprechenden tiefe für den Einbau einer SPS

  1. #11
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.296
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich würde Loxone einsetzen. Die sind momentan mit an der Spitze in Sachen Heimautomatisierung. Programmierung ist auch recht einfach. Und alle Komponenten passen wunderbar in die Verteilung.

    Loxone hat viel mehr Erweiterungen (Dimmer, 1-Wire, IR, DMX, EnOcean, RS485/Modbus, ...) als es für die EC4P von Eaton jemals geben wird.
    Und du kannst auch KNX anbinden, wie bei Wago, Beckhoff und Phoenix.

    Und auch wenn es um Visualisierungen für iOS und Android geht, ist Loxone, Eaton vorzuziehen.

    Bisher habe ich immer Phoenix ILC's eingesetzt als SPS, aber ich werde auch zu Loxone umsteigen.
    Geändert von Mobi (16.11.2015 um 00:29 Uhr)
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  2. #12
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Loxone hat sicher Vorteile bei Programmierung und Visu.
    In Sachen Hardware find ich Wago, Beckhoff und auch Phönix besser aufgestellt.

    Gruß
    Dieter

  3. #13
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.296
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Kommt auf die Sichtweise an. Industriell sind die drei eindeutig besser aufgestellt. Aber Gebäudetechnisch ist Loxone bissl besser. Klar Wago und Beckhoff sind auch schon gut aufgestellt, aber ich finde Loxone ist ein wenig besser, auch kann man dann normale Verteiler nehmen.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  4. #14
    Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    68
    Danke
    1
    Erhielt 11 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hier muss man einfach Praktisch trennen
    Privat spielen -> Luxone
    Gewerblich -> Beckhoff WAGO

  5. #15
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    440
    Danke
    141
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Moin,

    Loxone ist aus meiner Sicht "die SPS" für die (private) Gebäudeautomatisierung und hat folgende Vorteile:
    * passt in den regulären Verteiler, ist im größeren Umfang eher zweitrangig, weil da meist größere Verteiler zum Einsatz kommen unter denen dann auch ne SPS verschwinden kann.
    * ist sehr einfach zu parametrieren (programmiert wird das erst wenn es ans eingemachte geht)
    * Visualisierung für Phone/Tablett ist automagisch dabei

    Mein Kumpel aus dem Studium (von Informatik nach Mechatronik gewechselt) hat ohne fremde Hilfe sein Haus damit automatisiert.
    Server, >5 Extensions, DMX für NV-LEDs, oneWire Temperaturfühler, ... . Mit einer SPS wäre das in 100 kalten Wintern bei ihm nichts geworden.

    Wer tagtäglich SPSen programmiert, bekommt das natürlich auch so hin.

    Was mich an Loxone (derzeit noch) stört und warum ich für meine Schwiegereltern wieder eine Beckhoff genommen habe.
    Der Server und auch die Extensions habe immer eine gewissen Anzahl Analog Ein-/Ausgänge welche ich nicht brauchte. Es hängt also ggf. ungenutzte Technik im Schrank. Bei Wago / Beckhoff hingegen kaufe ich nur die Klemmen, die ich brauche. Kann man aber wie ich mitbekommen habe auch als digitale IOs umkonfigurieren.
    Loxone kann kein SMI (Rollladen via Bus)

    Bei Wago vermisste ich (2009/2010) die Dimmerklemmen. Ist allerdings im Zuge von Umstellung auf LED ein rückläufiges Thema bei mir, weil (Hochvolt)LEDs ja leider noch schwer dimmbar sind.
    Was mir derzeit bei Beckhoff fehlt: oneWire-Support

    Gruß ohm200x
    --
    ohm200x

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu ohm200x für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (16.11.2015)

  7. #16
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.296
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Stimme in allen Punkten voll und ganz zu.

    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  8. #17
    Darkghost ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    167
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die vielen guten Beiträge.
    Ich habe bei den Kleinanzeigen einen Rittal Schrank mit einer Tiefe von 21cm gefunden und bin denke ich jetzt damit gut aufgestellt.

    Vielen Dank auch noch mal an die Erklärung bzgl. Vernetzung der SPS.

    Grüße
    Stefan

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2015, 13:36
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 15:16
  3. Kopplung einer 317 mit einer IM151 über Profinet
    Von GerhardPtl im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 13:52
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 21:59
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 08:52

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •