Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Motorschutzschalterverschaltung

  1. #1
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage. Ist die Verschaltung erlaubt? oder macht diese Verschaltung Sinn?
    Wo ist der fehler.jpg
    Zitieren Zitieren Motorschutzschalterverschaltung  

  2. #2
    Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    34
    Danke
    15
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Aus dem Bauch heraus würde ich die Intention darin sehen, direkt bei Auslösen des MSS die Last vom Netzteil wegzuschalten und nicht erst zu warten, bis die Ausgangsspannung aufgrund leerer Kondensatoren in die Knie geht. Möglicherweise hat das Netzteil selbst da auch schon eine Abschaltung integriert.

    Ob das so funktioniert und sinnvoll ist, weiß ich nicht so recht

  3. #3
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    69
    Danke
    2
    Erhielt 23 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Ein Motorschutzschalter hat normalerweise einen Phasenausfallschutz.
    Wenn nicht alle 3 Phasen gleichmässig belastet sind, löst er aus.
    Es gibt auch welche ohne diesen, das sind aber spezielle Ausführungen.

  4. #4
    Stefan Gensicke ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich glaube nicht das es so funktionieren wird.
    Der Motorschutzschalter geht bis 3 A
    Das Netzteil ist belastbar auf der Sekundärseite mit 10 A.
    Will ja das netzteil auch mit 10 A belasten können.

    Aber ist es erlaubt 400C AC und 24 DC über den Schutzschalter zu führen?
    Gibt es eine Norm die das ausschließt?

  5. #5
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.409
    Danke
    392
    Erhielt 2.342 Danke für 1.949 Beiträge

    Standard

    @Schimdi:
    Das ein Motorschutzschalter einen Phasenausfallschutz hat ist das Neuste, was ich höre ... Wo hast du diese Weisheit her ?

    @Stefan:
    So, wie du es in Beitrag #4 schilderst, kann das m.E. gar nicht funktionieren. Aber der Fantasie mancher Leute ist anscheinend keine Grenzen gesetzt. Was sagt denn der, der sich das ausgedacht hat, als Begründung für diese Schaltung und dessen Sinn ? Dagegen, die beiden Unterschiedlichen Spannungen über die Lastkontakte zu führen gibt es aber wahrscheinlich keine Norm oder Regel ...

    Gruß
    Larry

  6. #6
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.262
    Danke
    359
    Erhielt 203 Danke für 162 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    @Schimdi:
    Das ein Motorschutzschalter einen Phasenausfallschutz hat ist das Neuste, was ich höre ... Wo hast du diese Weisheit her ?
    Ich kenne die Variante auch. Ich hab es in die Datenblätter gelesen.
    Aber welche das es waren weiss ich auf die schnelle auch nicht.

    Ein Motorschutzschalte ist hier für die Sitop sowieso der falsche Wahl. Da gehört ein C Karakteristik Automat hin. Nur Kurzschlussschutz.
    Und wenn mann so die 24VDC mit abschalten will dann eher ein 4 polige Automat.

    Bram
    Zonder smering, loopt alles naar de tering!

  7. #7
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    28
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    @Schimdi:
    Das ein Motorschutzschalter einen Phasenausfallschutz hat ist das Neuste, was ich höre ... Wo hast du diese Weisheit her ?
    Die Siemens Motorschutzschalter 3RV2x mit Ausnahme vone 3RV23, 3RV27 und 3RV28 löst bei dem Ausfall einer Phase oder starker Unsymmetrie aus.
    So steht es im Gerätehandbuch auf Seite 33: https://support.industry.siemens.com...?download=true

    Von anderen Herstellern weiss ich das z.B. bei 2 Phasigen Verbrauchern nicht der Neutralleiter über den MSS geführt werden darf, sondern die Phase über alle 3 Pole geschleift werden muss. Da auch hier sonst die Phasenausfallerkennung zuschlägt.

    Generell würde ich von so einer Schaltung mit Netzspannung und 24VDC auf einem Schaltgerät abraten. Besonders muss hier auch betrachtet werden als was die 24VDC ausgeführt sind (SELV, PELV oder FELV). Bei SELV oder PELV denke ich, dass es nicht zulässig ist.

    Gruss Sven

  8. #8
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    69
    Danke
    2
    Erhielt 23 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Motors...lektrotechnik) Einphasige Motoren und Verbraucher
    GE https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j...-SqFsw&cad=rja
    Rockwell https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j...gPIjE_WKPomuLQ

    Phasenausfallschutz ist für Motorschutzschalter praktisch Standard, für andere Arten wie Leitungsschutz- und Leistungsschalter kann es anders sein.


  9. #9
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.240
    Danke
    193
    Erhielt 201 Danke für 185 Beiträge

    Standard

    @Basco
    Die Variante mit dem durchschleifen über alle 3 Bimetalle kenne ich auch. Das hat aber m.E. den Hintergrund, das bei geringer Überlast der MSS sonst nicht auslöst, weil schlicht die Kraft des dritten Bim fehlt. Ist IMHO irgendwo im Möller-Schaltungsbuch auch so erläutert.

    Alle MSS lösen bei Phasenausfall aus, wenn eine symmetrische Last, wie z.B. ein Motor oder Trafo dranhängt. Das hat aber auch eine schlichte Ursache: der Strom in den verbleibenden Phasen steigt stark an.

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu weißnix_ für den nützlichen Beitrag:

    winnman (07.08.2016)

  11. #10
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    478
    Danke
    18
    Erhielt 68 Danke für 66 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @ Larry

    Phasenausfall
    Motorschutzschalter PKZM0/XTPR…BC1 sind phasenausfallempfindlich. Die Auslenkung aller drei Bimetalle wirkt auf eine Auslösebrücke, die bei Erreichen des Grenzwertes einen Sprungschalter umschaltet. Gleichzeitig verschieben alle drei Bimetalle die Differenzialbrücke. Wird bei einem Phasenausfallein Bimetall weniger ausgelenkt, bleibt die Differenzialbrücke zurück und der Weg wird in zusätzlichen Auslöseweg umgewandelt, so dass es zu einer vorzeitigen Auslösung kommt.
    [aus dem Eaton-Datenblatt "Motorschutzschalter PKZM0/XTPR…BC1 Seite 14"]
    So kenn ich das.

    Also man könnte ja auch über einen Hilfsschalter am Motorschutz ein geeignetes Relais/Schütz im 24V-Kreis wegschalten - das wäre meiner Meinung nach ein saubere Lösung.
    Ich wüsste allerdings gerade auch keine Norm, die die Schaltung in der Eröffnung verbietet.
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Morymmus für den nützlichen Beitrag:

    weißnix_ (04.08.2016)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •