Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Suche: Tiefpass für PWM>Analogsignal

  1. #1
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Rotes Gesicht


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ich suche nach einer preisgünstigen Lösung zur Ansteuerung von FU's mit 0..10V Steureingang per Digitalausgang.
    Würde hierzu einfach einen Digitalausgang mit PWM (10ms min. Einschaltdauer) ausgeben und über einen Tiefpass glätten. Schnelle Änderungen des Stellsignales sind nicht notwendig.
    Meine Frage: habt ihr bereits ähnliches im Einsatz ? gibt es einen Hersteller von Tiefpässen für den praktikablen Einsatz im Schaltschrank ?

    Danke, Jo
    Zitieren Zitieren Suche: Tiefpass für PWM>Analogsignal  

  2. #2
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Hallo Joseph,

    ich weis zwar nicht, warum du nen PWM Ausgang zur V - Einstellung nehmen willst und halte es für Blödsinn, aber die Lösung ist IMHO günstig, da ohne zusätzlichen Aufwand, zu haben:

    Stell einfach die Rampen im Umrichter flach genug ein und gib dein PWM - Signal auf einen Binären Sollwerteingang, dessen Sollwert auf fmax im Umrichter Eingestellt ist.
    Die Umrichterrampe ist nun der "Tiefpass".

    Wenn der PWM nun pulst, wird abhängig von der Impulsdauer und der Pausendauer der Umrichter eine Geschwindigkeit einstellen.

    Zwar "schwankt" die Drehzahl immer etwas, aber bei flachen Rampen sollte das in erträglichem Rahmen bleiben.

    Ansonsten:

    Ein Tiefpas ist nichts anderes als ein R-C Glied.
    Das kann man sich für ein paar Pfennig selber zusammenlöten.

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.403
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Bei http://www.rinck-electronic.de/rinck2001/MainFS1.htm gibt es einen solchen Messumformer "NP-1xPWM24V.1x10V" und "NP-2xPWM24V.2x10V". FU's kann man in der Regel auch mit "AUF"- und "AB"-Signalen ansteuern, falls es zu deiner Anwendung passt.

    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  4. #4
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert
    FU's kann man in der Regel auch mit "AUF"- und "AB"-Signalen ansteuern, falls es zu deiner Anwendung passt.
    Gruß, Onkel
    Ja genau, Stichwort "Motorpoti".

    Allerdings muss dann eine entsprechende Rückführung vorgesehen sein, weil die SPS sonst nicht "wissen" kann, wie weit der Stellwert aufgedreht ist.

    Bei PWM kann die SPS zwischen 0 - 100% einstellen.

    Beim Motorpoti ist das etwas schwieriger, man muss schon den Istwert berücksichtigen.

  5. #5
    jo_bur ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Idee

    Erst einmal Danke für eure fundierten Beiträge ! Die Idee mit dem Binäreingang ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Wir setzen den Combimaster ein - dieser hat (wie MM auch) 3 binäre Eingänge. Man könnte hiermit ggf. 7 Fixdrehzahlen abdecken und in den Zwischenbereichen PWM fahren.
    Falls die Drehzahlschwankungen dennoch zu gross sind ist der Wandler - falls Preis <100€ eine Alternative.
    Wir werden Versuche machen und euch rückmelden.
    Zum Hintergrung: wir machen Kleinserien und suchen nach jedem Einsparpotential. Gerade Analog E/As sind ein echter Preistreiber !

  6. #6
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Was für ne CPU ist es denn ?
    Die 300er C - CPUen haben schon digitale und analoge E/A on board,
    das könnte sich lohnen.

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Allerdings muss dann eine entsprechende Rückführung vorgesehen sein, weil die SPS sonst nicht "wissen" kann, wie weit der Stellwert aufgedreht ist.
    Warum eigentlich nicht?
    Eigentlich könnte man doch da was in der Richtung des Siemens FB42 machen,
    (den PID für integrierende Stellglieder),
    der weiß ja auch ungefähr für die Zeit die er Auf oder Zu angesteuert hat
    wo das Stellglied steht, ohne direkte Rückmeldung

    Mfg
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #8
    jo_bur ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Beitrag

    Nein, wir sind keine Siemensianer - fahren dezentral via X2X Bus (B&R PowerPanel 200, B&R X20 Peripherie)

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Tut in dem Fall auch nichts zur Sache ob Siemensianer oder nicht,
    hier geht es mehr ums Grundprinzip.
    Egal wo du das dann umsetzt ob B&R Mitsubishi AB oder Hinz und Kunz.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #10
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MSB
    Tut in dem Fall auch nichts zur Sache ob Siemensianer oder nicht,
    hier geht es mehr ums Grundprinzip.
    Egal wo du das dann umsetzt ob B&R Mitsubishi AB oder Hinz und Kunz.
    @MSB:

    Jos Antwort galt wohl mir hinsichtlich der C-CPU, nicht dir hinsichtlich Regler mit unstetigem Stellglied.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 14:49
  2. Abweichung Analogsignal
    Von h.scholli im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 15:44
  3. Tiefpass mit ST
    Von Eddie123 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 13:47
  4. Umsetzer von SSI auf Analogsignal
    Von H318 im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.12.2005, 16:30
  5. Analogsignal linearisieren
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2004, 09:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •