Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Laser Abstandmessung LAP Antaris 150 .. 4000

  1. #1
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    197
    Danke
    31
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Liebe Forum User,

    ich wollte mich beraten lassen und hoffe wir können hier ein nettes Thema beginnen.
    Hat jemand von euch Erfahrung mit LAP Lasern Typ Antaris?
    Ich stehe vor einem entscheidungs problem bei einer Laser Auswahl.
    Jedoch wollte ich mich umhören wie die Erfahrungen mit diesem Laser Typ sind.
    Dieser Laser soll im Schwerindustriebereich funktionieren wobei ich bedenken habe.

    Habt Ihr Erfahrungen mit diesem Lasertyp in der Schwerindustrie mit Staub, Feuchtigkeit und ab und zu umherfliegenden Teilen?
    Wie ist die Genauigkeit und Störungsanfälligkeit des Gerätes? Nicht auf Papier aber in der Realität?

    Würde mich sehr über eure Meinungen freuen.
    Zitieren Zitieren Laser Abstandmessung LAP Antaris 150 .. 4000  

  2. #2
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    Morgen
    Wir haben seit ca. 12 Jahren ein Antaris in Betrieb. (Genauen Typ müsste ich bei Interresse raussuchen.)
    Da unser schon etwas älter ist, stand damals an Kommunikation nur RS232 und Strom zur Verfügung. Wir haben uns für Strom entschieden.
    Dies würde ich heute nicht mehr machen und es währe für mich ein wichtiges Entscheidungskriterium.
    Staub haben wir auch -> kein Problem
    Feuchtigkeit haben wir nicht -> keine Aussage möglich
    Störanfälligkeit -> ich wüsste nicht, wann der Laser mal ein Problem gemacht hat, ab und zu mal putzen - > alles ok
    Genauigkeit -> kann ich wenig sagen, wir messen im Winkel und berechnen eine Dicke über Cosinus wandeln dann in Strom und zurück. alles eher nicht optimal. Dafür ist die Messung für unsere Zwecke genau genug.
    umherfliegende Teile -> ein paar Dellen hat unser Gehäuse auch schon, solange aber die Optik nicht getroffen wird ist alles ok.

    PS wir setzen auch Laser der Firma Micro-Epsilon, Lase, Sick ein. Falls du mal bei den Mitbewerbern schauen möchtest.
    Grüsse Holger

  3. #3
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 159 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    http://www.trelectronic.com/le200-laser-distance.php

    Gibts aber afaik in ähnlicher (vielleicht auch gleicher, wer weiß das heute noch so genau) Ausführung von SICK
    Regards NRNT

  4. #4
    mkRE ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    197
    Danke
    31
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen danke für eure Antworten.
    In unserem Fall müssen wir jedoch mm genau Messen und das Messobjekt hat eine enorm hohe Temperatur knapp 900°C.
    Da weiß ich nicht wie sich der Laser verhält, normalerweise sollte es Ihm egal sein wie hoch die Objekttemperatur aber andersherum ändern sich die Materialeigenschaften des Objektes.
    Wir haben schon mal Sick Laser eingesetzt, die auf heiße Objekte gerichtet waren da gab es hin und wieder Schwierigkeiten.
    Angeblich soll der Antaris solche oder ähnliche Messfehler kompensieren können.
    Was mir aber am meisten sorgen macht ist, wie sich der Antaris bei kurzen Materialänderungen verhält.Mit Sick haben wir dort schlechte Erfahrungen in anderen Bereichen.

    Holgermaik warum würdest du dich nicht mehr auf Strom entscheiden?

  5. #5
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    Hallo
    warum würdest du dich nicht mehr auf Strom entscheiden?
    Bei einer digitalen Schnittstelle (PB, PN, SSI ...) habe ich einen Messwert, den ich sofort weiterverarbeiten kann ohne mich um Filter und Messwertberuhigung kümmern zu müssen.

    Was mir aber am meisten sorgen macht ist, wie sich der Antaris bei kurzen Materialänderungen verhält.
    Was alle Laser gemeinsam haben, ist ein Einschwingen des Messwertes. Egal von welcher Firma. Liegt im Messprinzip begründet.

    Was meinst du mit "kurzen Materialänderungen"? Ändert sich die Reflexionseigenschaft der Öberfläche oder hast du Übergänge Material -> kein Material?

    Noch was allgemeines.
    Wir haben einen Antaris 4000. Der Vorteil ist, der Montageort ist weit vom Messobjekt entfernt. Da wir aber keine 1500mm Messwert brauchen, ist unser auf einen Messbereich von 1000mm bis 1200mm eingestellt, so dass wir die komplette Auflösung auf 200mm haben. Ob das andere Laser können, weis ich nicht.

    Für den Einsatz im Heisbereich (Messobjekte liegen bei ca. 1200°C) haben wir http://www.lase.de/sensoren/lase-1000d-serie.html HD-P im Einsatz. Der Vorteil ist, Lase bietet ein komplettes System aus Schutzgehäuse und Kühlung mit an.
    Grüsse Holger

  6. #6
    mkRE ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    197
    Danke
    31
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo holgermaik,

    also bei den Materialänderungen meine ich das sich die Reflexionseigenschaften der Oberfläche ändern es muss nicht direkt gegeben sein das am Messpunkt das eigentliche Objekmaterial vorliegt.
    Was passiert wenn auf einmal eine Verunreinigung aus anderem Material im Messpunkt liegt. Das gerade macht mir sorgen. Das auf einmal kurzeitig der Messwert verfälscht werden kann.

    Gruß und Danke

Ähnliche Themen

  1. Step 7 AG-Abzug auf einem Lap-Top mit hebräischer Sprache
    Von TOBI7996 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2014, 07:39
  2. 4000
    Von IBN-Service im Forum Stammtisch
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 07:15
  3. Laser gesucht
    Von Solaris im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 21:00
  4. Fragen für die LAP
    Von MRT im Forum Stammtisch
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 20:21
  5. DINT in REAL Bereich 0 bis 4000
    Von Jim Knopf im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 09:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •