Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Anschlussmöglichkeiten von unterschiedlichen Sensoren an eine SPS (Beckhoff)

  1. #11
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    173
    Danke
    37
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von dentech Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich denke digitale Eingangsklemmen werden nicht schnell genug sein, um eine Kommunikation die eigentlich für den Bus gedacht ist zu erkennen.
    nichts ist unmöglich, aber die Kommunikation über digitale Ein/Ausgangsklemmen zu führen wird aus mehreren Gründen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht funktionieren.
    Beckhoff CX9010-1101
    TwinCat 2.11

  2. #12
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.516
    Danke
    272
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard

    Für die serielle Kommunikation gibt es spezielle Klemmen: die 6000er serie bietet fast alles fast Du brauchst.
    Für I2C fürde ich wohl einen I2C/Serial-Koppler nehmen bzw. selbst bauen und dann wieder die 6001 Klemme.

    Das über digitale I/O's zu simulieren braucht erstens unverschämt kurze Zykluszeiten und zweitens die schnellen (10us) Eingangs/Ausgangsklemmen und außerdem ordentlich Programmier-Know-How.

  3. #13
    Darkghost ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    163
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von weißnix_ Beitrag anzeigen
    Für die serielle Kommunikation gibt es spezielle Klemmen: die 6000er serie bietet fast alles fast Du brauchst.
    Für I2C fürde ich wohl einen I2C/Serial-Koppler nehmen bzw. selbst bauen und dann wieder die 6001 Klemme.

    Das über digitale I/O's zu simulieren braucht erstens unverschämt kurze Zykluszeiten und zweitens die schnellen (10us) Eingangs/Ausgangsklemmen und außerdem ordentlich Programmier-Know-How.
    OK. Ich seh ein, dass eine dig. Eingangsklemme (obwohl es auch eine für 5V gibt) nicht der richtige Weg ist.
    Die EL6001 hört sich schon nicht schlecht an.
    Aber das würde dann bedeuten, dass man für jedes Gerät, das eine RS232/TTL/URAT Schnittstelle hat, eine EL6001 Klemme benötige?

    Wenn das so ist, dann ist das leider keine Lösung, da diese dafür einfach zu teuer ist.

    Ich vermute mal, dann wird nichts an der Lösung über ein kleines Ardunio oder PI (mit evtl. Codesys) herumführt.
    Wie würdet Ihr die Stabilität des Systems dann sehen?
    Gibt es evtl. noch andere alternative "Gateways"?

    Ich habe gehört und auch leider schon selber miterlebt (nur gespielt), dass der PI nicht wirklich für 24/7 Betreib geeignet ist.

    Grüße
    Stefan

  4. #14
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Darkghost Beitrag anzeigen
    Ich habe gehört und auch leider schon selber miterlebt (nur gespielt), dass der PI nicht wirklich für 24/7 Betreib geeignet ist.
    Sicher nicht. Aber wenn das ein ernsthaftes Projekt ist dann würde ich die Sensoren gegen was Industrietaugliches austauschen.
    Regards NRNT

  5. #15
    Darkghost ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    163
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Nen paar Berichten vom PI / Arduino im Bereich Hausautomatisation findet man ja dann doch mal.
    Wenn die industrietauglichen Sensoren pro Stück 300,-€ kosten, dann muss es halt mit den anderen gehen...

    Zum Teil sind die Anforderungen an die
    Industriesensoren denke ich auch weit über denen, die ich beim Einsatz in der Hausautomatisiation habe, oder?

  6. #16
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Naja, 300€ ist schon etwas hoch gegriffen, Es gibt Sensoren für die Hausautomation die entsprechend ausgestaltet sind. Deine Sparkfun Breakouts müssen auch in Gehäuse, zT müssen die Sensoren auch stabilisiert werden (hatte ich bei einer Feutigkeitssonde). Die Sachen sind halt eher für Bastler als für Leute die sich wirklich darauf verlassen müssen. Was willst du eigentlich machen.
    Regards NRNT

  7. #17
    Darkghost ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    163
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von norustnotrust Beitrag anzeigen
    Naja, 300€ ist schon etwas hoch gegriffen, Es gibt Sensoren für die Hausautomation die entsprechend ausgestaltet sind. Deine Sparkfun Breakouts müssen auch in Gehäuse, zT müssen die Sensoren auch stabilisiert werden (hatte ich bei einer Feutigkeitssonde). Die Sachen sind halt eher für Bastler als für Leute die sich wirklich darauf verlassen müssen. Was willst du eigentlich machen.
    Hast Du da paar Sensoren, die Du mir weiterempfehlen kannst?
    Industriesensoren z.B. wären Vibrationssensor VB-83 für 220,-€ oder Feuchtigkeitssensor PCE-P18L für 94,-€

    Ich hab jetzt mal paar Sensoren rausgesucht. Wären diese evtl. besser geeignet?

    - Vibrationssensor
    -> SDT Shielded Piezo Sensors -> http://www.mouser.com/ds/2/418/SDT_Series-775553.pdf
    Anwendung: Erkennen, ob das Waschbecken, WC o.Ä. benutzt worden ist

    - Berührungsloser sensor:
    -> Kapazitiver-Sensor Cbn5-F46-E2 -> http://files.voelkner.de/150000-1749...BN5_F46_E2.pdf
    -> APEM Kapazitiver Näherungsschalter 29 mm NPN CG111AJ0RC -> http://files.voelkner.de/1200000-129...CG111AJ0RC.pdf
    Anwendung: Wasserauslauf anschalten oder als Taster, wo man keinen Taster sehen möchte

    - Feuchtigkeitsfühler
    ->Raumfeuchtefühler zum Universal-Schaltmodul mit Zweipunktregler -> https://shop.bb-sensors.com/out/medi..._SENSW-RFF.pdf
    -> DHT21-AM2301-Temperatur-Feuchte-Sensor -> https://kropochev.com/downloads/humidity/AM2301.pdf
    Anwendung: Erkennen, ob unter der Badewanne oder Waschmaschine Wasser ausgelaufen ist

    - RFID
    -> http://www.ogele.de/Conlan-CM1000 -> http://www.conlan.eu/images/Dokument...0Manual_DE.pdf
    Anwendung: Als digitaler Hausschlüssel

    - Ultraschall
    -> Sharp GP2Y0A21YK IR Entfernungssensor -> http://files.voelkner.de/500000-5249...2Y0A21YK0F.pdf
    Anwendung: Erkennen z.B. ob sich jemand annähert

    - Lichtschranke (kurze Distanz)
    -> Reflexions-Lichttaster Sa1e-Dp1 -> http://files.voelkner.de/175000-1999...R_SA1E_DP1.pdf
    - Anwendung: Als Alternative zu einem Taster (z.B. Wasser anstellen beim Wasserhahn)

    - Lichtschranke (längere Distanz)
    ->Lichttaster 600mm, Ltk-1180-103 -> http://files.voelkner.de/575000-5999...M_de_en_fr.pdf
    - Anwendung: Ob jemand in den Raum gekommen ist

    - Fingerprint
    -> ekey multi mit -> CV KNX RS-485 an die SPS

    - Anwendung: Als digitaler Hausschlüssel

    Grüße
    Stefan

  8. #18
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Nur mal grundsätzlich:
    - Wie willst du mit dem Vibrationssensor erkenn ob das Waschbecken benutzt wurde?
    - Zum Erkennen ob Wasser aus deiner Maschine ausläuft is Luftfeuchte eher die falsche Wahl. Dazu brauchst du eher sowas: http://shop.loxone.com/deat/wassersensor.html (20€)
    - Zur Annäherungserkennung solltest du einen Bewegungmelder verwenden
    - Die Erkennung ob jemand den Raum betreten hat per Lichtschranke ist auch eher kurios-> Bewegungsmelder oder Kamera mit Anwesenheitskontrolle
    Regards NRNT

  9. #19
    Darkghost ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    163
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von norustnotrust Beitrag anzeigen
    Nur mal grundsätzlich:
    - Wie willst du mit dem Vibrationssensor erkenn ob das Waschbecken benutzt wurde?
    siehe http://m.heise.de/make/meldung/WC-Ue...from-classic=1

    Zitat Zitat von norustnotrust Beitrag anzeigen
    - Zum Erkennen ob Wasser aus deiner Maschine ausläuft is Luftfeuchte eher die falsche Wahl. Dazu brauchst du eher sowas: http://shop.loxone.com/deat/wassersensor.html (20€)
    Vielen Dank für den Link. So etwas hatte ich mir auch schon angeschaut und bestellt. (http://www.voelkner.de/products/8300...Fcsp0wodeNcN3Q)
    Funktioniert wirklich auch nur wenn die Fühler im Wasser stehen. Ich möchte den Feuchtigkeitsmelder auch unter der Dusche oder Badewanne einsetzen, wo schon kleine Leckage schon detektiert werden sollen.
    Ähnlich http://shop.wiregate.de/sensoren-fuh...onal-line.html nur nicht so teuer.

    Zitat Zitat von norustnotrust Beitrag anzeigen
    - Zur Annäherungserkennung solltest du einen Bewegungmelder verwenden
    Ein Bewegungsmelder hat meiner mMeinung nach doch einen viel zu großen Erkennungsradius. Ich möchte ähnlich einem Wasserhahn mit Infrarotsensor

    Zitat Zitat von norustnotrust Beitrag anzeigen
    - Die Erkennung ob jemand den Raum betreten hat per Lichtschranke ist auch eher kurios-> Bewegungsmelder oder Kamera mit Anwesenheitskontrolle
    Naja also ein Bewegungsmelder hat dann wieder einen sehr großen Radius. Wenn ich zum Beispiel erkennen möchte, ob jemand durch die offene Haustüre kommt und neben der Haustüre die Treppe ist und jetzt jemand entweder von innen die Treppe hochgeht oder jemand am Haus vorbeigeht würde der Bewebungsmelder auslösen, obwohl niemand ins Haus gegangen ist.

  10. #20
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    546
    Danke
    60
    Erhielt 42 Danke für 40 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Für die I2C Sensoren könntest du eventuell auch so ein Teil benutzen:
    http://www.horter.de/i2c/i2c-RS232-M...chreibung.html

Ähnliche Themen

  1. Beckhoff - RS232 Schnittstelle mit unterschiedlichen Datentypen?
    Von Geisterkarle im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.07.2016, 18:07
  2. SPS und HMI von unterschiedlichen Herstellern
    Von Morymmus im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.2014, 10:45
  3. CNC-Gantry-Achsen (ISG) von Beckhoff mit unterschiedlichen Abweichungen?
    Von Tigerkroete im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 06:38
  4. Stromlaufplan von SPS Eingangsbaugruppen + angeschlossener Sensoren
    Von Doktor D. im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 08:46
  5. Datenaustausch von unterschiedlichen SPS
    Von srina im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 09:23

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •