Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Erforderliche Schaltnockenlänge bei induktiven Näherungssensoren

  1. #11
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.240
    Danke
    193
    Erhielt 202 Danke für 186 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Eher die Unwucht - oder?
    Dafür hätte ich Verständnis, ist aber lösbar.

  2. #12
    Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    37
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Eine Verlängerung der Schaltnocken finde ich aus dem Grund nicht so empfehlenswert, wenn man beispielsweise die Drehzahl von etwas größeren Antriebswellen mit ca. 600mm Durchmesser nimmt.
    Dann können dort schon größere Unwuchten auf der Welle entstehen. Eine Verkürzung meiner SPS Zykluslaufzeit ist leider auch nicht drin.
    Versuche jetzt folgende Schritte zu überprüfen:
    1. Induktive Näherungssensoren mit länger geschaltetem Ausgangssignal (Signalverlängerung)
    2. Spezielle Eingangs IO Karten für die Wago SPS (Zählerklemmen o.ä.)
    3. Zwischengeschaltete Signalverlängerungseinheiten

    Vielen Dank schon mal an der Stelle an die vielen Antworten

  3. #13
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    554
    Danke
    46
    Erhielt 64 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Moin

    Versuch doch eine Folie aus Metall als Schaltnocken zu kleben.
    Das bringt nur sehr sehr wenig an Gewicht.

    Ist individuell auf die passende Länge zu bringen

    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Geändert von Knaller (08.08.2016 um 05:26 Uhr)
    Zitieren Zitieren Erforderliche Schaltnockenlänge bei induktiven Näherungssensoren  

  4. #14
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.652
    Danke
    310
    Erhielt 1.494 Danke für 1.259 Beiträge

    Standard

    Wo gibts denn bitte Antriebswellen mit 600mm Durchmesser, die sich auch noch schnell genug drehen, das ein paar Gramm "Unwucht" eine wirkliche Rolle spielen?
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    weißnix_ (08.08.2016)

  6. #15
    Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    37
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Wo gibts denn bitte Antriebswellen mit 600mm Durchmesser, die sich auch noch schnell genug drehen, das ein paar Gramm "Unwucht" eine wirkliche Rolle spielen?
    Beispielsweise Schiffsantriebe
    Will die Antriebswelle so wenig wie möglich mit Schaltnocken zukleistern.

  7. #16
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.652
    Danke
    310
    Erhielt 1.494 Danke für 1.259 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von julianpe Beitrag anzeigen
    Beispielsweise Schiffsantriebe
    Will die Antriebswelle so wenig wie möglich mit Schaltnocken zukleistern.
    Okay, die drehen dann aber auch nur vielleicht 200 min-1, also imho nichts wo ein paar Gramm eine Rolle spielen sollten.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #17
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.240
    Danke
    240
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    und vor allem bei einem Antrieb mit 600mm Wellendurchmesser wird wohl einer Zählerkarte das Gesamtbudget nicht sprengen.

  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (08.08.2016),weißnix_ (08.08.2016)

  10. #18
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.240
    Danke
    193
    Erhielt 202 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Schon geil, wie sich die Sache von einer 70mm-PA-Welle zu einer 600mm Schiffswelle entwickelt.
    Ich habe eher das Gefühl, hier soll das Fahrrad neu erfunden werden. Mal sehen, wann wir bei der Positionierung innerhalb einer Umdrehung angelangt sind.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu weißnix_ für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (08.08.2016)

  12. #19
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    11.801
    Danke
    2.704
    Erhielt 3.146 Danke für 2.105 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Für mich hört sich das immer mehr nach Hausaufgaben an, wo ein Modell
    mit einer 70mm Wellenstumpf an einen 24V Kleinstmotor hängt.

    Anscheinend wird jetzt die Spielzeuganwendung, mit minimalistischen
    Aufwand, auf eine Theoretische echten Anwendung verbogen.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    weißnix_ (08.08.2016)

Ähnliche Themen

  1. Kann ich diesen Induktiven Sensor in diesem Kontext verwenden?
    Von Tobias Mitterdorfer im Forum Sensorik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.08.2016, 13:01
  2. Fehlerausschluss bei induktiven Sensor
    Von Tatjana im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 21:18
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 11:18
  4. Welche induktiven Sensoren mit M12 ??
    Von simon.s im Forum Suche - Biete
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.09.2012, 15:14
  5. kapazitive Näherungssensoren
    Von stma77 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 15:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •