Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: IO-Link Sensor auslesen

  1. #1
    Registriert seit
    10.09.2016
    Beiträge
    20
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich muss im TIA-Portal V12 den wert eines IO-LInk Positionssensors (Sick MPS) auslesen. Ich habe mit einem IO-Link Master (Balluff) bereits eine Verbindung aufgebaut.
    Nun komme ich aber nicht mehr weiter, benötige ich den IO-Link-Call-Baustein von Siemens oder den Baustein vom Hersteller? Und als was kann ich diesen Wert dann ausgeben bzw. abspeichern (Merkerword???) um ihn auf einer HMI zu visualisieren?
    Zitieren Zitieren Gelöst: IO-Link Sensor auslesen  

  2. "Hallo Löwenzahn,

    Zur Erklärung:
    Der IO-Link Call FB muss nur verwendet werden, wenn du auf die Service Daten zugreifen möchtest (z.B. Key Lock, Device Info etc.). Die Prozessdaten (in deinem Fall der Positionswert) werden zyklisch an die SPS übertragen. Hierfür benötigt du "keinen" Funktionsbaustein. Die Daten kannst du einfach als Eingangswort in deiner Steuerung abgreifen und Verarbeiten.

    Konkret heißt das:
    - In der HW Config das Modul "IO-Link Input 2 Byte" stecken --> In der Übersicht vergibt TIA automatisch eine Eingangsadresse, die du im Programm verwenden kannst.
    - In den Eigenschaften des Kopfmoduls muss du noch definieren, welcher Port ein IO-Link Port ist.

    PS:
    Der SICK MPS hat 2 Byte Prozessdaten. In diesen Daten steht ein 32bit Positionswert mit der Auflösung [1/128mm]. --> z.B. %EW2 = Positionswert"


  3. #2
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.712
    Danke
    48
    Erhielt 656 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Du brauchst keinen Baustein.
    Der Wert kommt auf den Prozesseingangsdaten an, auf den Du ihn in der Hardware gelegt hast.
    Evtl. musst Du ihn noch etwas aufbereiten, Schaltpunkte rausschieben, auf Real umrechnen usw.
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  4. #3
    Löwenzahn ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.09.2016
    Beiträge
    20
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wie kann ich das mit Fup realisieren, dass ich einen Wert an ein HMI weitergeben kann? Ich habe leider noch keine Erfahrung mit solchen Sensoren.

  5. #4
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.712
    Danke
    48
    Erhielt 656 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Löwenzahn Beitrag anzeigen
    Wie kann ich das mit Fup realisieren, dass ich einen Wert an ein HMI weitergeben kann? Ich habe leider noch keine Erfahrung mit solchen Sensoren.
    FUP?
    Tut mir leid, mit Lego Programmierung kenne ich mich nicht aus

    Es würde auch helfen, wenn Du verraten würdest, welchen Sensor du genau einsetzt
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  6. #5
    Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    122
    Danke
    15
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo Löwenzahn,

    Zur Erklärung:
    Der IO-Link Call FB muss nur verwendet werden, wenn du auf die Service Daten zugreifen möchtest (z.B. Key Lock, Device Info etc.). Die Prozessdaten (in deinem Fall der Positionswert) werden zyklisch an die SPS übertragen. Hierfür benötigt du "keinen" Funktionsbaustein. Die Daten kannst du einfach als Eingangswort in deiner Steuerung abgreifen und Verarbeiten.

    Konkret heißt das:
    - In der HW Config das Modul "IO-Link Input 2 Byte" stecken --> In der Übersicht vergibt TIA automatisch eine Eingangsadresse, die du im Programm verwenden kannst.
    - In den Eigenschaften des Kopfmoduls muss du noch definieren, welcher Port ein IO-Link Port ist.

    PS:
    Der SICK MPS hat 2 Byte Prozessdaten. In diesen Daten steht ein 32bit Positionswert mit der Auflösung [1/128mm]. --> z.B. %EW2 = Positionswert

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Beckx-net für den nützlichen Beitrag:

    Löwenzahn (25.09.2016)

  8. #6
    Löwenzahn ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.09.2016
    Beiträge
    20
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielen Dank für die Hilfe, ich konnte das Problem nun beheben. Durch Verwendung der Eingangsvariablen im Format INT kann ich nun die Werte ausgeben.

Ähnliche Themen

  1. Sonstiges IO-Link Sensor an AS-I Bus
    Von TempeltonPeck im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.2015, 15:41
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.2015, 11:47
  3. IO-Link - wie verbreitet? Wie beurteilen Anwender IO-Link?
    Von tquest im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.07.2015, 12:57
  4. TIA Stromzähler mit IR Sensor auslesen S0
    Von Bierboot im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2014, 09:01
  5. Logitech Darkfield Sensor auslesen
    Von Krumnix im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 15:39

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •