Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Hochgenaue Widerstandsmessung zur Einbindung in TC3 gesucht.

  1. #11
    Registriert seit
    13.12.2011
    Beiträge
    1.955
    Danke
    203
    Erhielt 259 Danke für 229 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Also bei der Aufgabenstellung würde mich mal die Fehlerbetrachtung interessieren.
    Neben der Temperatur geht da ja jede Anschlußstelle ein.
    Wahrscheinlich ist da mind. wöchentliche Kalibrierung angesagt.
    Absolutwert ist uninteressant, es geht um die Änderung zu einer vorherigen Messung.

  2. #12
    Registriert seit
    04.11.2013
    Beiträge
    163
    Danke
    14
    Erhielt 30 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Bei der geforderten Genauigkeit bleibt doch eigentlich nur sowas übrig: https://www.rohde-schwarz.com/de/pro...3492-44315.htm

    Das es so eine Gerät auch für Messungen bei ständig vorhandenen 100VAC "von der Stange" gibt, kann ich mir fast nicht vorstellen. Die 100VAC müssten vom Messgerät ferngehalten werden, vielleicht über steilflankige 50Hz(?) Filter ?

    Wenn nur die Differenz zu einer vorherigen Messung relevant ist, reicht dann nicht eine Spannung/Strom-Messung ? Was ist mit einer Leistungsmessung ? Ein ausgefallenes Heizelement müsste sich doch in der Gesamtleistung bemerkbar machen ?

    Frag doch mal bei einem Messtechnik-Spezialisten nach oder direkt bei Rohde&Schwarz.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gleichstromer für den nützlichen Beitrag:

    oliver.tonn (21.02.2018)

  4. #13
    Registriert seit
    13.12.2011
    Beiträge
    1.955
    Danke
    203
    Erhielt 259 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gleichstromer Beitrag anzeigen
    Bei der geforderten Genauigkeit bleibt doch eigentlich nur sowas übrig: https://www.rohde-schwarz.com/de/pro...3492-44315.htm
    "Normale" Laborgeräte scheiden aufgrund deren Größe meistens aus.
    Zitat Zitat von Gleichstromer Beitrag anzeigen
    Das es so eine Gerät auch für Messungen bei ständig vorhandenen 100VAC "von der Stange" gibt, kann ich mir fast nicht vorstellen. Die 100VAC müssten vom Messgerät ferngehalten werden, vielleicht über steilflankige 50Hz(?) Filter ?
    Während der Messung liegen die 100V natürlich nicht an, aber das Messgerät ist halt dauernd angeschlossen. Wie gesagt, Beckhoff hat ja Klemmen die das hinbekommen nur leider nicht mit der geforderten Genauigkeit. Das mit dem Filter werde ich mal hier mal ansprechen.
    Zitat Zitat von Gleichstromer Beitrag anzeigen
    Wenn nur die Differenz zu einer vorherigen Messung relevant ist, reicht dann nicht eine Spannung/Strom-Messung ? Was ist mit einer Leistungsmessung ? Ein ausgefallenes Heizelement müsste sich doch in der Gesamtleistung bemerkbar machen ?
    Auch eine Leistungsmessung müsste mit einer sehr hohen Genauigkeit erfolgen und da wird es auch wieder eng was die möglichen Geräte angeht. Außerdem soll meine ich auch der Widerstandsverlauf beim Abkühlen aufgezeichnet werden, deswegen auch die relativ niedrigen Wandlungszeiten.

  5. #14
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    89
    Danke
    2
    Erhielt 28 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Frag mal bei Knick an, habe auch schon für spezielle Messanwendungen dort kundenspezifische Trennverstärker bezogen.
    https://www.knick-international.com/de/products


  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Schmidi für den nützlichen Beitrag:

    oliver.tonn (21.02.2018)

  7. #15
    Registriert seit
    25.06.2017
    Ort
    Oerlinghausen
    Beiträge
    838
    Danke
    65
    Erhielt 153 Danke für 126 Beiträge

    Standard

    Ausfiltern der störenden 100 V 50 Hz Spannung finde ich nicht gut. Womit ausfiltern? LC?
    Mag im eingeschwungenen Zustand ausreichen, aber die 100 V werden ein- und ausgeschaltet!
    Geschützt werden müssen die KonstantStromQuelle und die SpannungsMessung.
    Wenn separate KonstantStromQuelle, würde ich sie per Relais nur dann dazuschalten, wenn die 100 V nicht anliegen.
    Verfälschung durch ÜbergangsWiderstand des RelaisKontakts? GoldKontakte wählen und den Rest soll die StromQuelle ausregeln!
    Schutz der SpannungsMessKlemmen durch VorWiderstand und Z-Diode. Dies stellt auch einen guten Schutz gegen negative Spannungen dar.
    Um Verfälschungen der Messung durch den Widerstand der Zuleitung zu vermeiden, SpannungsAbfall an der Zuleitung messen.
    Dadurch werden die Potenziale an beiden Enden des HeizElements gemessen (Differenz der beiden Messwerte ist die gesuchte Spannung am HeizElement).
    NichtLinearität durch VorWiderstand und Z-Diode ggfs (vorab) ermitteln und bei den Messungen herausrechnen.
    Gruss, Heinileini

    HeizElementMessung.jpg

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Heinileini für den nützlichen Beitrag:

    oliver.tonn (21.02.2018)

  9. #16
    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    45
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Bei einer Gruppe von Heizelementen, bei der der Ausfall eines Elements detektiert werden soll, würde ich über eine Leistungsmessung nachdenken. Temperatursensoren an jedem Heizelement sind wohl nicht möglich, wäre ja zu einfach oder einfach zu teuer.

    Das alles lässt sich in zwei Spannungsmessungen zerlegen (Leistung, Widerstand, eben Spannung und Strom (auch als Spannung gemessen ))
    Spannungsmessungen kann man sehr hochohmig und mit Überspannungsschutz aufbauen.
    Gruß Metabastler
    --
    Theater is life, cinema is art, television is furniture!

  10. #17
    Registriert seit
    13.12.2011
    Beiträge
    1.955
    Danke
    203
    Erhielt 259 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Metabastler Beitrag anzeigen
    Bei einer Gruppe von Heizelementen, bei der der Ausfall eines Elements detektiert werden soll, würde ich über eine Leistungsmessung nachdenken. Temperatursensoren an jedem Heizelement sind wohl nicht möglich, wäre ja zu einfach oder einfach zu teuer.

    Das alles lässt sich in zwei Spannungsmessungen zerlegen (Leistung, Widerstand, eben Spannung und Strom (auch als Spannung gemessen ))
    Spannungsmessungen kann man sehr hochohmig und mit Überspannungsschutz aufbauen.
    Scheidet leider aus, da auch der Widerstandsverlauf beim Abkühlen gemessen werden soll.

  11. #18
    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    45
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das einfachste wäre natürlich eine Umschaltung per Relais.
    Wenn das nicht möglich/gewünscht ist, bleibt die Vierleitermesung , Spannungsmessung über dem Widerstand ist kein Problem, der Eingang lässt sich schützen. Bleibt der zu messende oder einzuprägende Strom (der ja nicht Heizen soll ), der die 100VAC überleben soll.
    Es wäre es praktisch zu wissen, wie die Heizspannung geregelt und erzeugt wird. Welchen Innenwiderstand hat die Heizung, wenn sie abgeschaltet ist?
    Wie ist die Heizung bzgl Masse verschaltet?
    Soll der Widerstand auch beim Heizen gemessen werden?
    Elegant wäre es einen 1kHz bis 20kHz Wechselstrom (ca. 2mA) z.B. induktiv einzuprägen .
    Andere Möglichkeit: Einen 200V Gleichspannungsquelle mit 100kOhm Vorwiderstand über die Heizung.

    Frag mal bei Bender oder anderen Herstellern, die Isolationswiderstände im Betrieb messen, ob die eine Lösung haben.
    Geändert von Metabastler (18.05.2018 um 09:07 Uhr)
    Gruß Metabastler
    --
    Theater is life, cinema is art, television is furniture!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2017, 07:07
  2. TC3: Frage zur Aktualisierungszeit gemappter I/O-Variablen
    Von oliver.tonn im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2016, 11:29
  3. TIA Widerstandsmessung, nicht potenzialfrei
    Von Toaster im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2015, 12:35
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 08:03
  5. Analoge Widerstandsmessung
    Von DerKnut im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.07.2007, 16:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •