Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: IO-Link-Prozessdaten schreiben

  1. #1
    Registriert seit
    10.09.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    und noch eine Frage zu IO-Link:
    Ich habe ein IO-Link-Device und konnte es mit einem IO-Link-Device-Tool bereits betreiben, indem ich ein Statuswort und ein Sollwert geschrieben habe. Nun möchte ich das in einem kleinen Programm auf der SPS realisieren, habe allerdings keinen Ansatz wie ich da am besten vorgehe.

    Benötige ich hierfür (TIA) den IO-Link-Call-Baustein? (Wobei der ja eigentlich nur zur Parametrisierung verwendet wird, wenn ich es richtig verstanden habe)
    Oder wie geht man da vor? Muss ich mich da wirklich mit den Bits und Bytes herumschlagen?

    Da ich leider noch sehr wenig Erfahrung mit IO-Link habe, kann es durchaus sein, dass ich hier irgendwo noch genauer darauf eingehen sollte, bitte in diesem Fall mich darauf aufmerksam machen
    Zitieren Zitieren IO-Link-Prozessdaten schreiben  

  2. #2
    Registriert seit
    17.10.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hast du schon den Master in der Hardware eingebunden? Wenn ja legst du einfach je nach Device auf dem entdprechenden Port die I/O Daten an. Je nach Gerät gibt es da Prozessdaten als Eingänge oder Ausgänge oder eben beides. Auf die kannst du dann via angelegter Variablen direkt zugreifen bzw. Lesen und Schreiben! Die FB‘s brauchst du nur wenn du Parametrieren und Diagnose machen willst!

    Hier noch ein Beispielhafte Konfiguration der Master hängt am Profinet:

    beispiel IO-Link Konfig.jpg
    Geändert von elektroniktommy (11.07.2018 um 11:25 Uhr)
    Zitieren Zitieren IO-Link-Prozessdaten schreiben  

  3. #3
    Registriert seit
    10.09.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage

    Die Konfiguration hatte ich bereits...
    An so eine simple Lösung hab ich gar nicht gedacht, Vielen Dank...
    Die Eingangsdaten konnte ich so schon mal lesen.

    Aber bei den Ausgangsdaten habe ich noch Probleme:
    Ich muss 6Byte Ausgangsdaten schreiben wie genau realisiere ich das, welchen Datentyp wird hier benutz?

    Ich habe mal einen Versuch hochgeladen, der aber so nicht funktioniert hat.
    (gilt ab Netzwerk 4)

    In meinem IO-Link-Device Tool gebe ich den Prozesswert so ein: 00 00 9C 40 00 14
    Nun möchte ich das auf der SPS schreiben.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Registriert seit
    17.10.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Wieviel Byte hat das Device als Ausgangsdaten? Wenn du Byte übertragen willst musst du die Variablen auch als Byte definieren! Du schreibst aber Word!

    Gruss Tommy

  5. #5
    Registriert seit
    10.09.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ---------------
    Geändert von Löwenzahn (11.07.2018 um 19:08 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    10.09.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Tommy

    Das Device hat 6 Byte Ausgangsdaten.
    Ah ok, dann versuche ich das mal.
    Muss ich die einzelnen Bytes dann wie in dem Beispiel jeweils extra schreiben oder geht das auch irgendwie auf einmal?
    Und mache ich das mit dem MOVE Baustein richtig oder macht man das normal anders/ mit anderen Bausteinen...?
    Wie gebe ich dann in Akku 1 den Byte Wert richtig an?
    Ich habe wie gesagt leider noch wenig Erfahrungen


    Ich habe das Bild nochmal in besserer Qualität hochgeladen.

    Gruss Peter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Löwenzahn (11.07.2018 um 19:12 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    17.10.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ich Würde die Bytes einzeln zuweisen.
    Siehe Beispiel, nur noch die vier weiteren dazu schreiben.
    Was für ein Device hast du da? Gibt es ein pdf dazu?

    beispiel IO-Link Konfig1.jpg

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu elektroniktommy für den nützlichen Beitrag:

    Löwenzahn (12.07.2018)

  9. #8
    Registriert seit
    10.09.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Alles klar dann werde ich das so mal versuchen. Besten Dank schon mal.
    Hier das Device: https://www.halstrup-walcher.de/hals...g_PSx3xxIO.pdf

  10. #9
    Registriert seit
    10.09.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also, ich habe das heute so probiert wie du gemeint hast. Das hat dann auch funktioniert, jedoch musste ich die MSB/LSB vertauschen.
    Ist das immer so bzw. hat das einen Grund warum das so ist oder ist das nur bei meinem Device so?

    Auf jeden Fall mal vielen Dank

  11. #10
    Registriert seit
    17.10.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das macht jeder Hersteller so wie er möchte glaub ich! Google mal nach Little oder Big Endian. Gibt es auch ein Wiki dazu. Gruß Tommy

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2017, 05:48
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.09.2016, 13:02
  3. Mit PC WORX IO-Link Procesdaten schreiben
    Von Yannic im Forum PHOENIX CONTACT
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.04.2016, 14:09
  4. IO-Link - wie verbreitet? Wie beurteilen Anwender IO-Link?
    Von tquest im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.07.2015, 12:57
  5. Prozessdaten in Excel schreiben
    Von Da_Basco im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 09:33

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •