Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: SEW Muvidrive B an Profibus

  1. #1
    Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    246
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich sool einen SEW Muvidrive B am Profibus in Betribe nehmen.

    Hatt das einer von Euch schon mal gemact?

    was muss ich debei beachten.

    Die Beispiele von SEW helfen mir da nich viel weiter.

    Danke ind Gruß buffi4711
    Zitieren Zitieren SEW Muvidrive B an Profibus  

  2. #2
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    welcher Motor und welche Anwendung? falls Du den Movidrive B nur als FU nutzen willst (ohne Geber) kann ich Dir einen FB zukommen lassen, den ich hier schon öfters verschickt hab

    Falls Du einen Servo-Antrieb verwendest, wirds aufwändiger......

    mfg
    Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    53
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    movidrive mit standart-sew-motor?

    in der hardwareconfig einfügen, beispielbausteine gibt es auch bei SEW auf der internetseite, wo nochmal die Perepheriedatenwörter bitweise erklärt werden. (sollwert, scheinstromaufnahme, freigaben, bremse lüften, und die parameter, wenn du die mit über die steuerung regeln möchtest)
    Soll´s funktionieren, oder darf´s auch was von Siemens sein?

  4. #4
    buffi4711 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    246
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo und Danke für die ANtworten.

    Die Beispiele von der SEW HP habe ich mir auch schon angesehen.
    Leider mache ich wohl immer noch was falsch.

    Wenn ich den SEW FC 140 beobachte sind alle Ausgangswerte 0
    Beim beobachten der PEW's sin aber die Daten gleich dem was ich im Busmonitor von SEW sehen kann.

    Vielleicht liegt es ja noch an der falschen GSD oder Geräteauswahl.

    Kann da einer von Euch weiterhelfen?.

    Der Umrichter ist in einem Prüffeld verbaut un dient zum Teten von Servomotoren vor und nach deren Reparatur.
    Die Daten vom Umrichter sollen über WinCC Flex dargestellt un dokumentiert werden.

    Gruß Buffi4711
    Zitieren Zitieren SEW Movidrive am Profibus  

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    53
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    die passenden gsd-dateien solltest du schon haben. aber schau doch nochmal ob du auch alle notwendigen freigaben und den richtigen sollwert hast. das prob hat ich auch schon. und über die jog-funktion müsste er dann auch schon drehen
    Soll´s funktionieren, oder darf´s auch was von Siemens sein?

  6. #6
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    137
    Danke
    6
    Erhielt 14 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Falls Du mit einer Siemens- Steuerung arbeitest, musst Du zwingend die SFC 14/ 15 einsetzen um die Daten in die Steuerung hinein, bzw. heraus zu bekommen....

    Gruss Cliff

  7. #7
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    528
    Danke
    43
    Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Cliff Beitrag anzeigen
    Falls Du mit einer Siemens- Steuerung arbeitest, musst Du zwingend die SFC 14/ 15 einsetzen um die Daten in die Steuerung hinein, bzw. heraus zu bekommen....
    wir verwenden seit Jahren diverse SEW Movidrives an CPU 3152-DP, und zwar problemlos OHNE SFC 14/15. Fahrbefehl über Klemme und Sollwert schreiben über T AW nnn und Istwerte lesen über L EW nnn. Wobei auch die Fahrbefehle könnten direkt über normale Ausgangsanweisungen =A x.y via Bus übergeben werden.
    Wichtig zu wissen ist noch, dass die Soll/Istwerte mit dem Faktor 5 augegeben/gelesen werden. also falls der Antreib mit 1000 u/min. drehen soll, muss 5000 dez. als Sollwert vorgebgeben werden, und der Umrichter bingt dann auch 5000 dez. zurück für die Istdrehzahl 1000 rpm.

    o.s.t.
    Geändert von o.s.t. (23.03.2007 um 11:24 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Cliff Beitrag anzeigen
    Falls Du mit einer Siemens- Steuerung arbeitest, musst Du zwingend die SFC 14/ 15 einsetzen um die Daten in die Steuerung hinein, bzw. heraus zu bekommen....

    Gruss Cliff
    Nur, wenn du 3 oder mehr als 4 Byte konsistent lesen / schreiben willst !

Ähnliche Themen

  1. Profibus Abhören (Profibus-Sniffer)
    Von tomi_wunder im Forum Feldbusse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 21:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •