Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Duckmarkensteuerung mit Movidrive B

  1. #1
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    358
    Danke
    58
    Erhielt 88 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich möchte einen Folienvorschub mit Druckmarkensteuerung für eine Flachbeutelmaschine realisieren.
    Zur Verfügung stehen mir Movidrive B Servoverstärker mit Technologiefunktionen.
    Die Anbindung über Profibus in Verbindung mit der "Modulo Positionierung" für die Schneckendosierer habe ich bereits
    erfolgreich hergestellt. Also das Handling und die Grundbegriffe hab ich soweit im Griff.
    Das Problem: Ich möchte die Folie 175mm vorschieben und bei ca.170mm die Drehzahl reduzieren um dann ca.5mm später
    mit einem Kontrasttaster die Druckmarke zu erfassen und den Vorschub beenden.
    Den Vorschub absolut 175mm zu realisiern ist nicht besonders schwer, aber wie mache ich dem Movidrive klar das er
    egal wie groß der Sollwert des Vorschubes ist immer X mm vor Ende des Vorschubs die Drehzahl um X reduziert um die
    Druckmarke sanfter anfahren zu können? Vielleicht hat jemand soetwas schon einmal gemacht und kann mir beim finden
    der Applikation oder beim Lösungsweg helfen.

    Gruß
    Zitieren Zitieren Duckmarkensteuerung mit Movidrive B  

  2. #2
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 178 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Interessant wären hier noch ein paar Infos:
    - welche Art Signal liefert der Kontrasttaster zurück?
    - wie schnell läuft das ganze? (also: Vorschubgeschwindigkeit der Folie)
    - geforderte Genauigkeit?
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  3. #3
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Ich denke es gibt zwei Wege:

    1) 170mm positionieren lassen und dann mit einer jog-fahrt (Hand-Fahrt) so lange fahren bis der Sensor anspricht.

    2) Dem Antrieb wärend der Fahrt neue Parameter geben, also 170mm mit voller geschwindigkeit fahren und dann neue Parameter geben, zb: ziel = 180mm und nur 5% Geschwindikeit.

    Ob man 2) mit den Movidrives so hinbekommt weiß ich nicht, hatte noch keine Möglichkeit mit den Geräten und Optionskarten näher zu arbeiten.

  4. #4
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    693
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    eine weitere Möglichkeit wäre vielleicht ein IPOS Progarmm in den Umrichter zu schreiben, wende dich diesbezüglich vielleicht mal an den SEW support, es gibt ja die Möglichkeit ein Programm in den Umrichter zu schreiben und dieses dann über die E/A des Umrichter anzusteuern.

    Sind die 170mm immer Fix?? Dann könnte mann die Sachen fest im Umrichter programmieren.
    Falls sich die Parameterdaten ändern, müssen diese jedesmal übergeben werden.
    mfg
    Michael
    Zitieren Zitieren IPOS Programm schreiben  

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.263
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Ich würde auch IPOS nutzen. Ich hatte mal eine Anwendung, da mußte in eine Lichtschranke gefahren, aber auch genau dort positioniert werden. Das ging mit IPOS sehr gut, man kann die LS als Input verwenden, bei diesem die Position merken, runterrampen/stoppen und dann das kleine Stück zurückfahren (falls das hier möglich ist). Ansonsten kann man natürlich auch einen festen Weg vorgeben, dann die Geschwindigkeit verringern und langsam bis in die LS fahren.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Das ganze mit IPOS zu lösen ist eine sehr gute Idee, wird allerdings in C programmiert. Wenn es etwas einfacher werden soll kann mann auch eine PLC in den Umrichter stecken (die sehr preiswert ist) und dann mit CoDeSys programmieren.

  7. #7
    Avatar von Lebenslang
    Lebenslang ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    358
    Danke
    58
    Erhielt 88 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Hallo, und erstmal danke für dir Anregungen. Konkret geht es darum bei einer Serie von Flachbeutelmaschinen
    die alten Servos von Carlo Gavazzi gegen neue Movidrives zu tauschen. Die alten Servos arbeiten mit einer
    Sick NT6 Optik in NPN Schaltung als Kontrasttaster. Es sollen max.120 Takte/min gefahren werden, also 2 Vorschübe/sec.
    Zur Zeit können wir an den vorhandenen Servos über ein mitgeliefertes und fest am Verstärker angeschlossenen
    Display folgende Parameter ändern: Weg in mm, Drehzahl, Beginn der Schleichfahrt, Drehzahl Schleichfahrt, mit oder ohne Optik,
    Rampe Auf/Ab. Diese Daten werden wie bereits gesagt in den Servoverstärker geschrieben. Vermutlich könnte ich das mit so einem
    Display von SEW auch machen, es soll aber alles über ein Proface Touch und der S7 gehen. Die Bedientafel für den
    Maschinenführer soll so klar und einfach wie möglich sein.

    Die Idee einfach neue Sollwerte bei erreichen von Gesamtfahrweg minus Schleichweg in den Movidrive zu schreiben ist nicht
    schlecht, könnte aber zeitkritisch sein. Werde ich morgen mal ausprobieren.

    Der Verfahrweg von 170-180mm ist nicht fix und muss je nach Folie oder Kundenwunsch geändert werden können.
    Die Druckmarke ist in der Regel 5mm breit. Also 2,5mm nachdem der Kontrasttaster anspricht, soll die Folie stehen damit
    auf jedem Beutel genau die Hälfte der Druckmarke zu sehen ist. (+/- 1mm)

    Der sehr freundliche Support von SEW riet mir auch bereits ein kleines IPOS Programm in C zu schreiben, davor schrecke ich
    aber noch zurück und versuche das ganze aus der S7 (315 2DP) zu machen.(Null Erfahrung in C)
    Mit codesys und eigener PLC im Movidrive arbeiten möchte ich ungern, da fehlt in der Firma generell die Erfahrung.
    Da ich mit 6 PZD arbeite und somit auch schön die Istposition vom Hiperface Geber aus dem Servo zurückbekomme
    werd ichs morgen mal mit ein paar Befehlen über den Profibus versuchen, vielleicht reicht die Geschwindigkeit ja.

    Gruß

  8. #8
    Jo ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    115
    Danke
    10
    Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    @Lebenslang
    der Movidrive B mit Technologieoption (-0T) bringt eine fertige Applikation Restwegpositionierung mit. Evtl. bringt die dich weiter.
    IPOS zu programmieren in C oder Assembler ist aber auch keine Hexerei.

    mfG. Jo

  9. #9
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    ich denke das bekommst du in der sps schon hin...
    500ms ist ja nicht so schnell...

    vielleicht solltest du aber den fu nicht nur mit 2 geschwindigkeiten positionieren sondern mit einer rampe nach der formel hier:

    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=20723

    habe das letztens auch so gemacht, und das klappt super!
    wenn du den fu am bus hast, dann brauchts du dich auch nicht um irgendwelche wandlungszeiten zu kümmern.

    den positinierbaustein kannste ja relativ schlank machen, das sind nur ein paar zeilen. wenn dein sps-zyklus zu langsam ist, dann mach die paar zeilen eben in den ob35 oder so...

    was hängt sonst noch alles am bus? bzw. wie ist dein buszyklus?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  10. #10
    Avatar von Lebenslang
    Lebenslang ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    358
    Danke
    58
    Erhielt 88 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, hat etwas gedauert aber ich konnte mit IPOS und der Technologiefunktion "Modulo Positionierung" eine Lösung finden.
    @ Markus, am Bus hängen noch 3 Wago DP Feldbuskoppler mit ein paar I/Os, am MPI Bus ein Proface Touch AGP3500.
    Da ich ja immer absolut von X auf einen Wert positionieren möchte bietet diese Funktion sich an.
    Die Sollwertvorgabe habe ich durch vergleichen des Restweges etc.. über den Profibus erledigt, dachte erst es wäre zeitkritisch,
    funktioniert aber prima. Konnte im Vorfeld mit Motion Tools das ganze sogar simulieren.
    Die Hotline von SEW erwies sich bei dem Projekt als kompetent und hilfsbereit. Gruß

Ähnliche Themen

  1. SEW Movidrive B
    Von mitchih im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 08:07
  2. GSD-Dateien Movidrive A -> B
    Von nico im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 13:19
  3. SEW MoviDrive IstPosition
    Von stb_abe im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 17:08
  4. Regleroptimierung SEW Movidrive 61B
    Von Sinix im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 12:23
  5. SEW Movidrive Tabellenpositionierung
    Von nico im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 21:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •