Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Probleme mit SEW Movitrac

  1. #1
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    bin gerade dabei meine Drehbank auf Antrieb mit FU umzurüsten und komme irgendwie nicht mit den Parametereinstellungen des Motors zurecht.
    Vorab muss ich erwähnen das ich eigendlich das dies völliges Neuland für mich ist und hoffe hier Hilfe zu bekommen.
    Was ich habe:

    Asyncron Motor mit Sternschaltung, Fremdbelüftet
    1 /1,5kW
    3,5/3,55A
    380V/50Hz
    1,3/2PS
    1440 U/min
    0,64/0,86 cos.phi
    mit Flachriemenscheibe d 140mm

    SEW Movitrac 31B015-503-4-00
    Eingang
    U= 3*380...500V +/-10%
    f=50...60HZ +/-10%
    I=3,5A AC (400V)
    T=0...45 C IP20
    Ausgang / Output
    U=3*0V...UNetz
    f=0...400Hz
    I=4,0A AC (400V)
    P=2,8 kVA LastartM

    Sowie ein Bediengerät FBG31C-08 und eimem Unterbaufilter SEW EMV-Modul EF 030-503 .
    Das Bediengerät ist zwar eigendlich von einem Movitrac 31c...... funktioniert aber auch vollständig an diesen FU.

    Gesteuert wird der Fu auch über Handbetrieb über das Bediengerät.

    Bei unbelasteter Motorwelle funktionert das Ganze eigendlich wie ich es mir vorgestellt habe, jedoch sobald auch nur die geringste Last im Anfahrzustand anliegt (zb wenn ich die Riemenscheibe mit der Hand leicht abbremse) läuft anscheinend der FU an seine Strombegrenzung die angezeigte Frequenz beläuft sich auf etwa 10Hz und die Motorwelle "zuckelt und ruckelt" einfach kraftlos vor sich hin, der Motor kommt nicht auf Touren.
    Wenn jedoch der Motor unbebremst auf eine gewisse Umdrehungszahl kommt, dreht der Motor anscheinend kraftvoll.

    Einstellung derzeit Motorparameter: Feck 50, Fmin 20, Fmax 50, Motorspannung 380, Max Strom 150, Motor selbstst.ausmessen wurde von mir abgeschaltet.
    Was ich versuchsweise eingestellt habe, ohne genau zu wissen was das überhaupt ist, war IxR auf 90% und auch 0%, Schlupf usw jedoch ohne grössere Änderungen des beschriebenen Übels.
    Die Rampen auf und ab habe ich verändert mit dem Erfolg das die zeitweise Störung "Bremschopper" nicht mehr auftritt.

    Bin eigendlich Gas-Wasserintallateur (ja ja, ich weiss, Wasser und Strom vertragen sich nicht ) bin zur Zeit etwas hilflos da ich auch im Grunde nicht 100% weiss was genau die Veränderungen der einzelen Menuepunkte bewirken sollen

    Bin wirklich für jede hilfe dankbar, Gruss, Bernd
    Zitieren Zitieren Probleme mit SEW Movitrac  

  2. #2
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    An der IxR Kompensation sollte man schonmal nicht rumdrehen wenn man nicht weiß was man tut.

    Da davon ausgegangen werden muss dass schon mehrere Parameter verstellt wurden, nochmal von Null beginnen:

    - Handbuch des Umrichters besorgen (Papier oder PDF von der SEW Webseite)
    - Umrichter auf Werkseinstellungen zurücksetzen
    - Standard Inbetriebnahmevorgang durchgehen wie es im Handbuch beschrieben ist.

    Da deine Anwendung so weit es zu ersehen ist nichts spezielles ist, sollten die Werkseinstellungen erstmal einen lauffähigen Antrieb herstellen.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    berndi (22.05.2009)

  4. #3
    berndi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    An der IxR Kompensation sollte man schonmal nicht rumdrehen wenn man nicht weiß was man tut.

    Da davon ausgegangen werden muss dass schon mehrere Parameter verstellt wurden, nochmal von Null beginnen:

    ok

    - Handbuch des Umrichters besorgen (Papier oder PDF von der SEW Webseite)

    - Umrichter auf Werkseinstellungen zurücksetzen
    hatte ich schon gemacht,
    - Standard Inbetriebnahmevorgang durchgehen wie es im Handbuch beschrieben ist.

    Da deine Anwendung so weit es zu ersehen ist nichts spezielles ist, sollten die Werkseinstellungen erstmal einen lauffähigen Antrieb herstellen.
    Hallo
    was ich nicht verstehe ist, wenn ich Werkseinstellung lade, wird der Wert für Strom max automatisch auf 150% gesetzt. Bedeutet das das ich diesen Wert auf 100% reduzieren muss?
    Soll ich die Funktion Motor ausmessen P328/P348 einschalten oder die Werte manuell eingeben.
    Mit den reinen Werkseinstellungen hatte ich es auch schon versucht, aber da war das Ergebnis genauso missarabel.
    Ist der Fu denn von der Leistung überhaupt ausreichend in Verbindung mit meinem Motor?
    Bernd

  5. #4
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von berndi Beitrag anzeigen
    Hallo
    was ich nicht verstehe ist, wenn ich Werkseinstellung lade, wird der Wert für Strom max automatisch auf 150% gesetzt.
    Im Umrichter sind bestimmte Werte als Werkseinstellungen hinterlegt. In der Dokumentation sind die Werte der Werkseinstellung immer irgendwie hervorgehoben. In dem Fall ist das 150 %.
    Die 150 % sind von I nenn, du hast nicht geschrieben dass du das irgendwo eingestellt hast.

    Deine Motordaten machen mich etwas stutzig. Zwei Leistungen, zwei verschiedene cos phi. Ist das vielleicht ein Motor der früher zwei Drehzahlen hatte, evtl. zwei getrennte Wicklungen oder Dahlanderschaltung?
    Passt die Motorschaltung zu den eingegebenen Parametern?

    Der Umrichter versucht bestimmte Wicklungsdaten wie Induktivitäten und Widerstände aus den Typenschilddaten zu bestimmen. Wenn diese total daneben liegen kann es schon sein dass der Motor garnicht richtig läuft.
    Geändert von Thomas_v2.1 (21.05.2009 um 23:42 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    berndi (22.05.2009)

  7. #5
    berndi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Im Umrichter sind bestimmte Werte als Werkseinstellungen hinterlegt. In der Dokumentation sind die Werte der Werkseinstellung immer irgendwie hervorgehoben. In dem Fall ist das 150 %.
    Die 150 % sind von I nenn, du hast nicht geschrieben dass du das irgendwo eingestellt hast.

    Deine Motordaten machen mich etwas stutzig. Zwei Leistungen, zwei verschiedene cos phi. Ist das vielleicht ein Motor der früher zwei Drehzahlen hatte, evtl. zwei getrennte Wicklungen oder Dahlanderschaltung?
    Passt die Motorschaltung zu den eingegebenen Parametern?

    Der Umrichter versucht bestimmte Wicklungsdaten wie Induktivitäten und Widerstände aus den Typenschilddaten zu bestimmen. Wenn diese total daneben liegen kann es schon sein dass der Motor garnicht richtig läuft.
    Hallo, bin eben auch schon über den Begriff Dahlander im Net gestolpert und vermute das du Recht hast damit.
    War eben nochmal in meiner Werkstatt und hab mal ein paar Bilder gemacht
    So vermute ich, müsste die Brücke gesetzt werden das der Motor mit max. Drehzahl läuft
    http://img20.imageshack.us/img20/4732/klemme.jpg
    Hier mal ein Bild vom Typenschild
    http://img42.imageshack.us/img42/5748/motorp.jpg
    und ein Bild vom Klemmplan
    http://img33.imageshack.us/img33/7971/planawd.jpg
    zur Zeit ist die Brücke auf V1 U1 W1 und nicht auf V2 U2 W2
    Führt die falsche Brücke dazu das der Motor nicht das macht was ich bzw der FU will?
    Oder ist der Motor für meine Zwecke ungeeignet?

    Gruss, Bernd
    Geändert von berndi (22.05.2009 um 01:26 Uhr)

  8. #6
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von berndi Beitrag anzeigen
    Führt die falsche Brücke dazu das der Motor nicht das macht was ich bzw der FU will?
    Oder ist der Motor für meine Zwecke ungeeignet?
    Das ist ein 4/8-poliger Dahlandermotor. Die Brücke hast du für die hohe Drehzahl, also 1440 1/min, schon richtig gesetzt.
    Wichtig ist aber dass du bei der FU Parametrierung auch die Parameter die auf der rechten Seite auf dem Typenschild stehen eingibst. Also:
    1,5 kW / 1,55 A / 1440 1/min / cos phi 0,86

    Den Motor kannst du schon mit einem FU betreiben - bei einer Neuanlage wäre ein Dahlander dafür aber viel zu schade/teuer.

    Wenn es dann immer noch nicht geht bin kann ich so auch nicht mehr weiterhelfen. Ist der Umrichter denn neu? Ansonsten guckt bestimmt nochmal ein SEW-Umrichter Spezi hier rein und hilft dir weiter.

  9. #7
    berndi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Wichtig ist aber dass du bei der FU Parametrierung auch die Parameter die auf der rechten Seite auf dem Typenschild stehen eingibst. Also:
    1,5 kW / 1,55 A / 1440 1/min / cos phi 0,86
    Tja, genau diese Menuepunkte sind weder im Handbuch vermerkt, noch sonst zu finden durch durchgehen aller Menue und Untermenueepunkte.
    Hier mal der link zum Handbuch http://www.sew-eurodrive.de/download/pdf/09229000.pdf

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Wenn es dann immer noch nicht geht bin kann ich so auch nicht mehr weiterhelfen Ansonsten guckt bestimmt nochmal ein SEW-Umrichter Spezi hier rein und hilft dir weiter.
    Währe schön wenn sich jemand finden würde, der sich speziell mit diesem Hersteller auskennt oder Erfahrung hat
    Geändert von berndi (27.05.2009 um 17:11 Uhr)

  10. #8
    Registriert seit
    11.04.2007
    Ort
    bei bremen
    Beiträge
    15
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Also, mir fällt da gerade folgendes auf:

    Normalerweise werden beim Anschluss des Dahlandermotors für hohe Drehzahl die Brücken zwischen 1U 1V 1W eingelegt und die Zuleitung an 2U 2V 2W.

    Dein Motor scheint mir aber ein älteres Modell mit anderer Klemmenbezeichnung zu sein, da solltest Du dich doch lieber an den vorhandenen Klemmenplan halten und die Brücken zwischen W2 U2 V2 legen.

    Vielleicht löst das ja Dein Problem ???
    Geändert von doktorstrom (27.05.2009 um 20:41 Uhr) Grund: Ergänzung

  11. #9
    Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    541
    Danke
    35
    Erhielt 78 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von berndi Beitrag anzeigen
    Tja, genau diese Menuepunkte sind weder im Handbuch vermerkt, noch sonst zu finden durch durchgehen aller Menue und Untermenueepunkte.
    Hier mal der link zum Handbuch http://www.sew-eurodrive.de/download/pdf/09229000.pdf



    Währe schön wenn sich jemand finden würde, der sich speziell mit diesem Hersteller auskennt oder Erfahrung hat
    auf deinem Bediengerät ist ein Picon mit einem Motor. Wenn du mit enter auf dieses Picon gehst, dann kommst du in dem Motorparameterliste.
    Da mußt du deinen Motor definieren! Mit samt den Strom, cos pohi, Drehzahl... und ob du einen 4 Quadranten betrieb möchtest.

    Den Motor kannst du nicht in der "normalen" Parameterliste konfigurieren.

    Gruß wolder

  12. #10
    Registriert seit
    22.02.2008
    Ort
    München und der Rest der Welt
    Beiträge
    240
    Danke
    16
    Erhielt 20 Danke für 19 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    einfacher geht das parametrieen mit MCD-TOOL und der entsprechenden Schnittstelle. Nur so als Ergänzung

Ähnliche Themen

  1. B.: SEW MOVITRAC mit IBS
    Von master im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 20:26
  2. Biete:SEW Movitrac, S7-200, S7-300,...
    Von Unimog-HeizeR im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 19:50
  3. Preise SEW Movitrac
    Von otto2 im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 20:35
  4. S7-300 mit Profibus an SEW Movitrac B
    Von borntobefly im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 10:46
  5. SEW Movitrac
    Von ottopaul im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 15:29

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •