Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Thema: SEW Antrieb mit Absolutwertgeber: Referenzfahrt nötig ?

  1. #11
    Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    42
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die DEH11B Karte um die es hier ja geht hat auch nicht umsonst neben dem Anschluß für den Abs. Geber weiterhin den Anschluss für den Motorgeber (der ja auch für die Drehzahlrückführung benötigt wird). Damit kann man bei der Inbetriebnahme den entsprechenden Referenzfahrttyp wählen. Z.B. Sensor und Gebernullmarke (die vom Motorgeber) und man hat immer die exakte Position. Außer der Referenzsensor wird sehr weit verstellt.

  2. #12
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.487
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Matze001 Beitrag anzeigen
    Wenn ich einen Absolutwertgeber habe, und die Applikation es zulässt lasse ich ihn immer bei der Grundstellungsfahrt auf Referenz fahren, auch wenn es nicht umbedingt nötig wäre!
    Warum nimmst du dann überhaupt einen Absolutgeber? Dann kannst du dir den Mehrpreis doch sparen

    Der Vorteil von Absolutgebern ist doch, dass ich eigentlich auf alle Schalter verzichten kann.
    Wir verbauen standardmäsig Achsen mit Absolutgeber OHNE jegliche Schalter (auch keine Hardware-Endschalter).
    Mir ist in den letzten 10 Jahren kein Fall bekannt, dass dadurch bei einer Achse Probleme gegeben hätte.

    Gruß
    Dieter
    Geändert von Blockmove (18.04.2012 um 22:27 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Ich sage nur wenn es die Applikation zulässt. Das ist aber nur sehr selten der Fall.

    Für die IBN ist es aber sehr geil! Referenz klicken, Achse fährt auf den Endschalter... fertig.
    Kein Rumklettern in der Maschine, kein Laptop in die Hand nehmen... und nen Referenzschalter kostet
    nicht so viel.

    Auf HW-Endschalter würde ich aber nie verzichten, liegt aber vielleicht daran das meine Achsen oft im Handbetrieb gefahren werden, und die Jungs nicht immer gucken (wollen?)... ohne Endschalter würde mir nie mehr langweilig werden!

    Grüße

    Marcel

  4. #14
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Beim Geberwechsel hilft mir der Referenzschalter eigentlich auch nicht, da ich ja 1 Geberumdrehung Abweichung haben kann.
    Zum Justieren reichen bei einfachen Anlagen auch die 2 Markierungen und wenn's genauer sein muß, dann brauchst du so oder so Endmasse oder Lehren.
    Das mit einer Umdrehung Abweichung verstehe ich nicht.
    Wenn ich von 2 Seiten auf den Schalter fahre, dann habe ich normal eine eindeutige Position.
    Dass am Arbeitsbereichsende die Hardware sein muss, ich für mich völlig normal.

    Aber es ist gut, denn ich gehe von NC aus und das hat ja wenig mit Referenz und Genauigkeit zu tun.


    bike

  5. #15
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.487
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DiX Beitrag anzeigen
    Die DEH11B Karte um die es hier ja geht hat auch nicht umsonst neben dem Anschluß für den Abs. Geber weiterhin den Anschluss für den Motorgeber (der ja auch für die Drehzahlrückführung benötigt wird). Damit kann man bei der Inbetriebnahme den entsprechenden Referenzfahrttyp wählen. Z.B. Sensor und Gebernullmarke (die vom Motorgeber) und man hat immer die exakte Position. Außer der Referenzsensor wird sehr weit verstellt.
    Bist du dir da sicher? Der Nullimpuls des Motorgebers referenziert die Achse mit angeschlossenen ext. Absolutgeber?
    Ich war bislang der Meinung, dass der Motorgeber in dem Fall nur noch zur Drehzahlregelung dient.

    Gruß
    Dieter

  6. #16
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.487
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Matze001 Beitrag anzeigen
    Für die IBN ist es aber sehr geil! Referenz klicken, Achse fährt auf den Endschalter... fertig.
    Kein Rumklettern in der Maschine, kein Laptop in die Hand nehmen... und nen Referenzschalter kostet
    nicht so viel.

    Auf HW-Endschalter würde ich aber nie verzichten, liegt aber vielleicht daran das meine Achsen oft im Handbetrieb gefahren werden, und die Jungs nicht immer gucken (wollen?)... ohne Endschalter würde mir nie mehr langweilig werden!
    Ich muss auch nicht in der Maschine rumklettern und brauch kein Laptop.
    Per Visualisierung Achse in die passende Pos. fahren und Referenzpunkt setzen.
    Begrenzt wird die Achse per Softwre-Endschalter. Und die sind auch im Tippen aktiv.

    Gruß
    Dieter

  7. #17
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Du hast ein so gutes Augenmaß das du die Position auf ne halbe Motorumdrehung genau triffst? Respekt!
    Die Softwareendschalter gibt es natürlich, da gebe ich dir recht. Aber die letzte Bastion sollte immer Hardware sein, meine Meinung!

    Grüße

    Marcel

  8. #18
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.789
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Also auf Softwareendschalter würde ich auch nie verzichten, wir nutzen eigendlich
    die Hyperface Motorgeber, da hatten wir es auch schon zweimal das der Geber sich
    gelöst hat. In so eine fall möchte ich nicht auf einen Hardwareschalter verzichten.

    Üblicherweise haben die Maschinebauer es an sich das diese denken, der Verfahrbereich
    müsste genauso groß sein wie der Arbeitsbereich. Da kann oft ganz schön eng werden.

  9. #19
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Ja die gleichen Erfahrungen habe ich auch gemacht.

    Wenn man beim Positionieren den Hardwareendschalter schon fast durchgedrückt hat, dann bleibt nicht mehr viel Platz für nen Softwareendschalter! Das ein Geber abgefallen ist, hatte ich noch nicht, doof ist aber wenn man etwas über nen Riemen antreibt und dieser reißt... aber dann tun auch die Endschalter nicht mehr viel... dann ist es halt vorbei!

    Grüße

    Marcel

  10. #20
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Und Software macht ja nie einen Fehler und geht nie kaputt, daher kann man bedenkenlos sich auf Softwarebegrenzungen verlassen.


    bike

    bei uns sind es Beschleunigungen 100m/s² und dann nur Software?

Ähnliche Themen

  1. KL2541 - Probleme mit Referenzfahrt, fahren ohne NC, nur mit SPS
    Von PraktikantMarkus im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 15:38
  2. Referenzfahrt mit SEW-FU funktioniert nur halb
    Von sk1rie im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 21:00
  3. Referenzfahrt mit der KL2541
    Von maximb im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 21:56
  4. Referenzfahrt bei Sinamics S120 mit CU320
    Von PeterEF im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 08:13
  5. Absolutwertgeber mit SSI-Interface
    Von PeterEF im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.07.2004, 15:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •