Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Fragen zu Frequenzumrichter (SEW)

  1. #11
    GOPL ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    66
    Danke
    49
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich habe gestern noch einmal mit SEW gesprochen. Der Support meinte, dass sich der Motor, falls er im Stern geschalten ist, im Feldschwächebereich befinden könnte und daher evtl weniger Moment hat.
    Mit dieser Aussage kann ich leider nicht nicht viel anfangen da mir hier die Kenntnisse fehlen.

    Die Drehrichtung wurde überprüft und ist richtig (wurde vor Ort überpürft und ich habe sie zusätzlich über Fernwartung geändert. Dadurch hat sich der Durchsatz deutlich gesenkt).
    Das Motortypenschild habe ich leider immer noch nicht.
    Aber ich habe eine Ventilatorkarte auf der Folgende Motordaten stehen:
    Hersteller: Siemens
    Typ: 1LA7113-2AA90-ZL2D
    Leistung: 4,6 kW
    Stromaufnahme 9,4 A (bei 3600 Umdrehungen im Betrieb haben wir real 5,6 wurde am FU aufgezeichnet)
    Drehzahl 3480 1/min
    Spannung 380 (leider erkenne ich hieraus nicht ob er 220/380 oder 380/690 hat oder?)
    Frequenz 60Hz
    Bauform B3

    vielleicht könnt ihr mir mit den Daten noch ein paar Tipps geben?

  2. #12
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    S/A
    Beiträge
    323
    Danke
    18
    Erhielt 21 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Der Motor ist schon mal 2 pollig und hat 380/660V

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu magmaa für den nützlichen Beitrag:

    GOPL (26.07.2012)

  4. #13
    GOPL ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    66
    Danke
    49
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    darf ich fragen aus welchen Daten man das ableiten kann?
    Somit muss der Motor also in Dreieck angeschlossen werden.
    Welche folgen würden entstehen wenn er nun doch im Stern angeschlossen wäre?
    Hier mal mein Versuch (verbesserungen werden gerne angenommen)
    Niedrigere Spannung an den einzelnen Wicklungen
    Niedrigerer Strom durch die Wicklungen
    Kleinerer Drehmoment

    könnte der Motor, wenn er in Stern angeschlossen ist, dann trotzdem auf 3600 Umdrehungen kommen?

    Welche Unterschiede gibt es wenn der Motor in Stern bzw Dreieck an den FU angeschlossen ist und in beiden Fällen mit 3600 1/min dreht?
    Kann der Ventilator darauf unterschiedlich reagieren?

    Weil 3600 1/min sind ja 3600 1/min von was diese erzeugt werden ist eigentlich egal?

    Danke nochmal !!!

    Sry für die vielleicht etwas komischen Fragen aber kenne mich auf diesem Gebiet noch nicht gut aus und würde da gerne mein Wissen erweitern.

    Gruß Martin

  5. #14
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    S/A
    Beiträge
    323
    Danke
    18
    Erhielt 21 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Das der Motor 2 polig ist erkennst du an der 8 stelle der MLFB und die Spannung an der 11 Stelle.
    Wenn da eine 9 steht bedeutet das anormale Spannung und welche das ist erkennst an der Z- Option L2D -> 380/660V 60Hz
    zumindest bei der alten 12 stelligen MLFB

    MLFB: 1LA7113-2AA90-Z L2D

    Ja auch bei Stern kann der Motor auf 3600 rpm kommen z.B. beim 660V Netz

    Niedrigere Spannung an den einzelnen Wicklungen
    Niedrigerer Strom durch die Wicklungen
    Kleinerer Drehmoment
    Am normalen Netz ist das richtig
    Wie das genau am Fu ist muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen ...

    Auf welchen Arbeitspunkt wurde den der Motor/Fu ausgelegt?

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu magmaa für den nützlichen Beitrag:

    GOPL (26.07.2012)

  7. #15
    GOPL ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    66
    Danke
    49
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von magmaa Beitrag anzeigen
    Ja auch bei Stern kann der Motor auf 3600 rpm kommen z.B. beim 660V Netz
    ok aber am 380V Netz dann nicht. Weil dann wäre ja davon auszugehen, dass der Motor richtig angeschlossen wurde.

    Der Motor ist für eine Regelung ausgelegt.
    Er saugt Verbrennungsluft aus einer Brennkammer und wir durch den Brennkammerdruck geregelt.
    Nur leider haben wir im Moment ein viel zu kleines Absaugvolumen und kommen somit nicht auf den Unterdruck.
    Deshalb gibt es auch zu klären, ob der Motor wirklich mit der Drehzahl dreht.
    Da wir den Unterdruck nicht erreichen dreht der Motor zur Zeit ständig mit der Maximaldrehzahl.

    Der SEW Support sagte etwas von einem Sättigungsbereich doch damit kann ich leider gar nichts anfangen.

  8. #16
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    S/A
    Beiträge
    323
    Danke
    18
    Erhielt 21 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Doch auch beim 380V und Stern würden der Motor theoretisch auf 3600rpm kommen nur halb eben mit weniger Drehmoment

    Mit Auslegung meinte ich wievielt Drehmoment der Lüfter bei welcher Drehzahl benötigt? bzw. welches Drehmoment bei welcher Drehzahl um den gewünschten Volumenstrom zu erzeugen?

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu magmaa für den nützlichen Beitrag:

    GOPL (27.07.2012)

  10. #17
    GOPL ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    66
    Danke
    49
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das weiß ich leider nicht (Die Auslegungen haben alle vor meiner Zeit hier stattgefunden und Dokumentationen dazu finde ich leider auch nicht).
    Aber nur mal für mein Verständniss. Was macht es für einen Unterschied ob ein Motor mit hohem Drehmoment bei einer Drehzahl dreht oder mit niedrigem bei der selben?

  11. #18
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Was ich mich noch Frage:
    Hat überhaupt schon mal wer die Frequenz die der FU ausgibt kontrolliert?
    3600min-1 kann je nach Motorparametern im FU alles mögliche an Ausgangsfrequenz bedeuten.

    P.S. Wenn er aufgrund eines falschen Anschlusses weniger Drehmoment hätte,
    dann kann man bei einem Ventilator davon ausgehen, das er mit dem Maximalstrom des FUs nicht mal annähernd auf Nenndrehzahl kommt.

    Wobei der Ventilator natürlich immer noch ganz einfach falsch ausgelegt sein kann, sprich er ist weit unter seinen Nennluftdurchsatz.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    GOPL (27.07.2012)

  13. #19
    GOPL ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    66
    Danke
    49
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also folgende Daten vom letzten Speicherstand sind in Movitools zu finden.

    sew-Abluft1.JPG

    Die Auslegung des Ventilators wird zur Zeit vom Hersteller überprüft in diesem Zuge ist es für ihn auch wichtig zu wissen ob der Motor wirklich mit dieser Drehzahl dreht.
    Außerdem bin ich gerade dabei die Messung des Normvolumens zu überprüfen. (Könnte ja auch die Fehlerquelle sein).

    Den Motor selber habe ich bei meinem letzten Einsatz selber beim Drehen und Anlaufen beobachtet (diese Problematik war da leider noch nicht bekannt) und er lief zügig und ohne Mühe hoch. Auf eine Änderung des Sollwertes hat er auch schnell und ohne große Stromerhöhung reagiert.
    Aber um wirklich 100%ig sicher zu sein brauche ich wohl ein Foto vom Klemmbrett.

  14. #20
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    61
    Danke
    6
    Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Drehzahl des Lüfters bestimmt ganz alleine das Drehmoment und somit die Leistung des Lüfters, weder falsch angeschlossener Motor noch falsch parametrierter FU haben da einen Einfluss. Der Strom des Antriebes nun, ist nun abhängig des Drehmomentes und der Spannung. Da das Drehmoment ja durch die Mechanik gegeben ist, ist nur noch die Spannung massgebend. Ist diese zu tief, wird der Strom grösser und ist sie zu hoch, wird der Strom ebenfalls grösser. Kleiner wird der Strom nie, unmöglich. Also wenn dein Strom zu klein ist, kann es nur an der Drehzahl oder an der Mechanik (Lüfter, Filter, geschlossene Klappen etc.) liegen.

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu atrius für den nützlichen Beitrag:

    GOPL (31.07.2012)

Ähnliche Themen

  1. Substitution SEW gegen SEW
    Von mariob im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 18:28
  2. SEW Movidrive MDX61B Frequenzumrichter
    Von redscorpion im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 08:24
  3. TwinCat HMI Fragen über Fragen
    Von Bambam im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 17:36
  4. Frequenzumrichter
    Von Martin1981 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 20:36
  5. Siemens Fu Fragen über Fragen
    Von lorenz2512 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2005, 17:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •