Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Sew MoviPlc DHR41B Ftp auf SD Karte

  1. #1
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    203
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    auf der SD Karte der MoviPlc sollte im Verzeichnis System die Datei Netconfig.cfg sein. In dieser Datei kann man laut Handbuch die Ip Adresse der Engineering Schnittstelle verändern. Im Handbuch wird nur angedeutet, das man über FTP auf die Karte kommt. Aber es ist nicht genau beschrieben wie.

    Weiß das jemand von euch. Alternativ könnte man die SD Karte in den PC stecken PG von Siemens hat leider keinen Kartenleser.

    Gruß
    Mich
    - Simatic Manager V5.5 SP3
    - WinCC flexible 2008 SP2
    - ProTool V6.0 SP2
    - Windows XP SP3
    - Windows 7 SP1
    - WinCC V7.2
    - SEW Motionstudio 6.1
    Zitieren Zitieren Sew MoviPlc DHR41B Ftp auf SD Karte  

  2. #2
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Hi Mich,

    Ich denke ich kann dir weiterhelfen:

    Änderung der IP-Adresse (Engineering-Schnittstelle) an der SEW Movi-PLC

    Es gibt zwei Wege um die IP-Adresse der Engineering-Schnittstelle (X37) der Movi-PLC
    zu ändern.

    Möglichkeit 1:
    SD Karte entnehmen und per Kartenleser über einen PC zugreifen.
    ACHTUNG!
    Sollte die Aufforderung zur Überprüfung der Karte kommen unbedingt ABBRECHEN!
    Auf der Karte in das Verzeichnis „System“ wechseln und die Datei „NetConfig.cfg“ mit
    einem Text-Editor öffnen und zum unten angezeigten Abschnitt gehen.
    <!-- Ethernet2 is engineering interface -->
    <Ethernet2>
    <IPAddress>192.168.10.4</IPAddress>
    <Netmask>255.255.255.0</Netmask>
    <Gateway>192.168.10.1</Gateway>
    <Nameserver>0.0.0.0</Nameserver>
    <Hostname>MOVI-PLCEth2</Hostname>
    </Ethernet2>
    Die markierte IP-Adresse (Standard: 192.168.10.4) und die markierte Gateway-Adresse
    (Standard: 192.168.10.1) durch die neuen Adressen ersetzen. Anschließend die Datei
    speichern und die PLC durchstarten (kurzzeitig spannungslos machen). Der Schalter S1)
    auf der PLC sollte nach unten gestellt sein (S1 UNTEN: IP-Adresse von der SD-Karte; S1
    OBEN: Default IP-Adresse 192.168.10.4).
    ACHTUNG!
    Ist das PLC-Programm nicht zuvor als Bootprojekt auf der Speicherkarte abgelegt, dann
    geht das Anwendungs-Programm verloren!
    Als Backup kann der gesamte Inhalt der Speicherkarte auf den PC kopiert werden.
    Genauso können beliebige Dateien auf der Karte gespeichert werden.

    Möglichkeit 2:
    Über einen FTP-Zugriff, z. B. über das Programm „Total Commander“ kann direkt über die
    Engineering-Schnittstelle (X37) auf die Speicherkarte zugegriffen werden.
    Folgende Einstellungen sind notwendig:
    1. Aktuelle IP-Adresse der Engineering-Schnittstelle (Standard: 192.168.10.4)
    2. Benutzer: guest / Passwort: guest
    3. Die eigene IP-Adresse (IP vom PC) sollte im selben Adress-Bereich liegen.
    Bei vorhandener FTP-Verbindung ist die weitere Vorgehensweise die selbige wie beim
    Zugriff über einen Kartenleser.
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu MCerv für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (29.01.2014)

  4. #3
    S7_Mich ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    203
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Danke für die Info. Hab die IP Adresse nach Methode 1 geändert. Das mit dem FTP Zugang muss ich morgen direkt mal probieren. Da stand nix genaues im Handbuch, außer das es einen FTP Zugang gibt!

    Wie macht man eine Datensicherung dieser SD Karte? Reicht es aus, wenn man die kompletten Ordner und Dateien kopiert?

    Es muss wahrscheinlich ja eine SEW SD Karte sein oder? Reicht es aus, die kopierten Dateien und Ordner wieder zurück kopiere auf eine neue SEW SD Karte?

    Gruß
    Mich
    - Simatic Manager V5.5 SP3
    - WinCC flexible 2008 SP2
    - ProTool V6.0 SP2
    - Windows XP SP3
    - Windows 7 SP1
    - WinCC V7.2
    - SEW Motionstudio 6.1

  5. #4
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von S7_Mich Beitrag anzeigen
    Danke für die Info. Hab die IP Adresse nach Methode 1 geändert. Das mit dem FTP Zugang muss ich morgen direkt mal probieren. Da stand nix genaues im Handbuch, außer das es einen FTP Zugang gibt!
    Ja, manchmal wünsch ich mir eine etwas bessere Doku von SEW

    Zitat Zitat von S7_Mich Beitrag anzeigen
    Wie macht man eine Datensicherung dieser SD Karte? Reicht es aus, wenn man die kompletten Ordner und Dateien kopiert?
    Das ist die einfachste Methode, einfach alles kopieren!

    Zitat Zitat von S7_Mich Beitrag anzeigen
    Es muss wahrscheinlich ja eine SEW SD Karte sein oder? Reicht es aus, die kopierten Dateien und Ordner wieder zurück kopiere auf eine neue SEW SD Karte?
    Die Karten sind ja mit einem Technologielevel freigeschaltet. So was ähnliches macht ja Siemens bei der S7 auch. Aber bei SEW kannst Du die Dateien problemlos hin und her kopieren und sogar weitere Dateien drauf ablegen!

    Denk immer dran nach Änderungen des PLC-Projektes ein Bootprojekt online (im PLC-Editor) zu erstellen, sonst sind gemachte Änderungen nach einem Neustart weg!

    Noch n kleiner Nachtrag:
    Fall Du per Ethernet-Fernwartung über einen Router gehst, hat das bei uns nur funktioniert, indem Du vom Profinet ein Patchkabel zur X37 Engineeringschnittstelle steckst und die PLC im gleichen IP-Bereich wie die anderen Profinet-Teilnehmer (wie Steuerung, ...) betreibst.
    Geändert von MCerv (30.01.2014 um 07:45 Uhr)
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  6. #5
    S7_Mich ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    203
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke für Deine Hinweise. Vorallem das man die Überprüfung der SD Karte abbrechen muss. Ich gehe davon aus, das diese dann nicht mehr funktioniert.

    Hintergrund das wir die x37 auch ins vorhandene Netz einbinden wollen ist, das beim Scannen 1-3 Achsmodule nicht gefunden werden. Steckt man sich direkt auf die X37 funktionierts. Auch Änderungen der Timeout beim Scannen brachte da keinen Erfolg.

    Gruß
    Michael
    - Simatic Manager V5.5 SP3
    - WinCC flexible 2008 SP2
    - ProTool V6.0 SP2
    - Windows XP SP3
    - Windows 7 SP1
    - WinCC V7.2
    - SEW Motionstudio 6.1

Ähnliche Themen

  1. SEW MoviAxis und MoviPLC - Erfahrungen?
    Von Blockmove im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 11:55
  2. Sew moviplc an S7 315 pn dp mit 120 PD -> Busfehler
    Von Jochen Kühner im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.2013, 21:41
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 15:56
  4. SEW Movidrive ansteuern mit MoviPLC/CCU
    Von stud_Martin im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2012, 15:01
  5. Programm aus SEW MoviPLC DHP11B auslesen
    Von buffi4711 im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 15:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •