Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Synchronlauf von Movidrive B mit Sinamics S120 realisieren

  1. #11
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    962
    Danke
    97
    Erhielt 218 Danke für 193 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ... läuft in den Analgen auch eine SIMATIC S7, dann würde sich schon eine T-CPU anbieten (die macht eben Motion Control noch mit). Es gibt auch noch die 317TF, die macht dann auch noch SAFETY auf einer Steuerung.

    Falls Ihr mit CodeSYS- Steuerungen arbeitet, dann würde ich mir auch die SIMOTION anschauen. CodeSYS- Code lässt sich auch auf SIMOTION portieren. Oder die SIMOTION als I-Slave an eine Steuerung anbinden und dort "nur" Motion Control machen, falls die Steuerung (noch) behalten werden soll. Das wird zwar gemacht, aber die SIMOTION ist frei programmierbar und ist auch ein vollständiges Automatisierungssystem. Für die Anbindung an eine F-CPU gibt es auch entsprechende Beispiele.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu zako für den nützlichen Beitrag:

    Holzler (14.08.2014)

  3. #12
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.065
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Ich würde die Simotion auf jeden Fall der 31xT vorziehen, die lassen sich richtig gut programmieren. Lehrgang wäre sicherlich nicht schlecht, aber ob sie dir den spendieren?
    Mein Siemens Vertriebler hatte mir bei meinen T-Projekt vom Lehrgang abgeraten,
    dafür habe ich einen Siemens IBLer aus Bremen bekommen, was der mir gezeigt
    hat, währe auf keinen Lehrgang zu Lehren gewesen. Der war echt gut.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  4. #13
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hallo Holzler,

    du hast recht. Eine T-CPU benötigt immer zwingend die CU320-2 DP als Steuerung für 1-6 Achsen im Servo oder Vektormodus. Bei 20 Achsen sind das also 4 Stück CU320-2 DP (3x6Achsen und 1x2Achsen bei Doppelmotormodulen) auf einer 317T. Auch eine Ein/Rückspeisung Smart oder Active Line Modul muss im Achsverbund angestuet werden.

    Die T-CPU verwendet den taktsynchronen Profibus mit 12 M/Bit für die Kommunikation zwischen CPU und Sinamics S120 (also 4x CU320-2).

    Den Leitwert kann natürlich virtuell vorgegeben werden, aber bervozugen sollte man eine reale Geschwindigkeit der Leitachse mit Geber. Jede CU320-2 kann zusätzlich zu den 6 Motorgebern noch bis zu 12 andere externe Geber verarbeiten (SSI, HTL, TTL, EnDat, Sin/Cos - aber nicht Hiperface).
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Superkater für den nützlichen Beitrag:

    Holzler (19.08.2014)

  6. #14
    Registriert seit
    16.11.2006
    Beiträge
    104
    Danke
    7
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Hallo.

    Mal eine kurze Frage welche nicht direkt mit der Lösung des Problems zu tun hat.
    Warum soll von SEW auf Siemens umgestellt werden? Was verspricht sich der Auftraggeber bzw. der Betrieb davon? Ist ihm die SEW Geschichte mittlerweile zu alt? Ist Siemens billiger? Nur mal rein für mein Interesse.

  7. #15
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    962
    Danke
    97
    Erhielt 218 Danke für 193 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Lumpi Beitrag anzeigen
    Warum soll von SEW auf Siemens umgestellt werden? Was verspricht sich der Auftraggeber bzw. der Betrieb davon? Ist ihm die SEW Geschichte mittlerweile zu alt? Ist Siemens billiger?
    ... da gibt`s wohl sehr viel Möglichkeiten (und das müssen nicht immer nur wirtschaftliche oder technische Gründe haben (ein alter Studienfreund arbeitet bei ... usw.))
    Auch wenn SEW nicht unbedingt der Billigheimer ist, muss nicht unbedingt sein dass BigS günstiger ist (da gibt es zuviele Einflussfaktoren - also Angebot über Gesamtsystem einholen).
    Aber es fällt schon auf, dass SIEMENS sein Getriebemotorportfolio ausgebaut hat (die Kombination SIEMENS- Umrichter mit SEW- Motor sieht man öfter). Wenn man nun den Getriebemotor auch mit ersetzen kann, dann macht das aus Sicht eines Gesamtsystems natürlich Sinn (falls man solche Getriebemotoren einsetzt).
    Je nach Branche, wird auch häufig eine SIEMENS- Steuerung gefordert (z.B. im Automobilbereich), dann macht man das Thema "MotionControl" auf einer Steuerung noch mit (nicht nur T-CPU oder SIMOTON, sondern im TIA Portal kann die S7-1500 einiges an MotionControl standardmäßig).
    Im Rahmen einer Bachelor- Arbeit kann man ja mal andere Anbieter anschauen - selbst wenn nur mal einen "Second- Source"- Lieferanten ausloten will.
    Geändert von zako (28.08.2014 um 22:57 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Step 7 S7 317F an Sinamics S120 CU320 mit profisafe
    Von hoppel1 im Forum Simatic
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 13:37
  2. Sinamics S120 mit Puls/Richtungssignalen ansteuern?
    Von Stefan1312 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 21:37
  3. Von PG/PC auf Sinamics S120
    Von Kento im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 07:25
  4. Sinamics S120 mit EPOS -> Tippen wie realisieren?
    Von Krumnix im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 21:36
  5. Sinamics S120 Leistungskabel von Motor abklemmen
    Von Pikador im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •