Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Poblem mit SEW CMP63S Syncromotor

  1. #1
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    341
    Danke
    89
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Abend,

    ich habe Probleme mit einem Syncromotor CPM63S von SEW, die Temperaturüberwachung (Temperatur Nachbildung) spricht dauernt an!
    Umrichter MDX61B!
    Ich benutze den Servo mit der erweiterten BusPositionierung... Der Motor soll 6 Kettenstränge mit Kanthölzern schieben....

    Zur Aplikation:
    Ich schiebe mit den Mitnehmern auf der Kette die Kanthölzer aus einem Magazin... in die Arbeitsposition -> Verfahrweg 5300mm/Geschw. 350mm/sec... danach steht der Servo für ca. 2sec und fährt in die nächste Pos. (+200mm) das wiederholt sich ca. 10-15 mal. Danach ist das Kantholz fertig und ein neues wird aus dem Magazin geholt..

    Mir ist aufgefallen das sich die Temperatur auch im Stillstand erhöht... Im Parameter 018 KTY(%) Auslastung steigt der Wert im Stillstand so alle 2-3 Sec. und im Betrieb so alle 1-2 Sec... um ein Prozent, bei 110% ist schluß! Analog dazu steigt bei mir auch die Motorauslastung (%) und das im leerlauf.... und Stillstand!

    Hat jeman Erfahrung mit diesem Syncronmotor?
    Zitieren Zitieren Poblem mit SEW CMP63S Syncromotor  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.081
    Danke
    1.072
    Erhielt 1.152 Danke für 909 Beiträge

    Standard

    Falls es eine Neuanlage ist, stimmt wohl was nicht mit deinen Reglerparametern. Mach am besten nochmal eine Grundinbetriebnahme. Ich tippe darauf, dass du die Reglerparameter nicht übernommen hast.

    Gruß
    Dieter

  3. #3
    Rauchegger ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    341
    Danke
    89
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Hallo Dieter
    ja ist eine neue Anlage! Ich bin noch mitten in der IBN!

    Ich habe eigentlich alles übernohmen und auch eine Regleroptimierung durchgeführt... aber ich werd es nochmals machen!

  4. #4
    Registriert seit
    08.04.2016
    Ort
    4040 Linz, Österreich
    Beiträge
    62
    Danke
    5
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchegger Beitrag anzeigen
    Mir ist aufgefallen das sich die Temperatur auch im Stillstand erhöht... Im Parameter 018 KTY(%) Auslastung steigt der Wert im Stillstand so alle 2-3 Sec. und im Betrieb so alle 1-2 Sec... um ein Prozent, bei 110% ist schluß! Analog dazu steigt bei mir auch die Motorauslastung (%) und das im leerlauf.... und Stillstand!

    Hat jeman Erfahrung mit diesem Syncronmotor?
    Das sieht mir ganz danach aus als der Motor schlicht überlastet ist. Ich gehe davon aus dass du den Motor so steuerst, dass die Bremse ständig offen bleibt und der Motor in Lagergelung bleibt. Sieh dir mal den Verlauf des Stroms an, wieviel der Motor im Stillstand zieht. Handelt es sich um einen Antrieb mit hoher Selbsthemmung (z.B. Schneckengetriebe), kann es passieren, dass der Motor im Stillstand ständig gegen das Getriebe arbeitet (ein altes Leiden bei Atlanta Getrieben und Vertikalachsen).
    Abhilfe schaffen 3 Möglichkeiten:
    - größerer Motor
    - oder Bremse im Stillstand einfallen lassen (z.B. durch Wegnahme der Klemme "Freigabe/Halt")
    - oder Achse einige zehntel Millimeter zu weit fahren lassen und dann auf die eigentliche Position zurückfahren lassen

    Außerdem ist mir noch in Erinnerung, dass SEW vor längerer Zeit mal Firmwareprobleme hatte beim thermischen Motormodell und der KTY-Auswertung. Das ließ sich, soweit ich mich erinnern kann, durch fixes Einstellen der PWM-Frequenz umgehen. Ich hab allerdings den FAQ-Eintrag dazu im Moment nicht bei der Hand.

    lg

  5. #5
    Rauchegger ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    341
    Danke
    89
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maxder2te Beitrag anzeigen
    Das sieht mir ganz danach aus als der Motor schlicht überlastet ist. Ich gehe davon aus dass du den Motor so steuerst, dass die Bremse ständig offen bleibt und der Motor in Lagergelung bleibt. Sieh dir mal den Verlauf des Stroms an, wieviel der Motor im Stillstand zieht. Handelt es sich um einen Antrieb mit hoher Selbsthemmung (z.B. Schneckengetriebe), kann es passieren, dass der Motor im Stillstand ständig gegen das Getriebe arbeitet (ein altes Leiden bei Atlanta Getrieben und Vertikalachsen).
    Abhilfe schaffen 3 Möglichkeiten:
    - größerer Motor
    - oder Bremse im Stillstand einfallen lassen (z.B. durch Wegnahme der Klemme "Freigabe/Halt")
    - oder Achse einige zehntel Millimeter zu weit fahren lassen und dann auf die eigentliche Position zurückfahren lassen

    Außerdem ist mir noch in Erinnerung, dass SEW vor längerer Zeit mal Firmwareprobleme hatte beim thermischen Motormodell und der KTY-Auswertung. Das ließ sich, soweit ich mich erinnern kann, durch fixes Einstellen der PWM-Frequenz umgehen. Ich hab allerdings den FAQ-Eintrag dazu im Moment nicht bei der Hand.

    lg
    Hy Danke für Deine Info!

    Ich habe eine Stromaufnahme von ca. 40% und die Motorauslasten liegt auch anfangs bei 40%, steigt aber äquivalent mit der Motortemperatur an...
    In liegt immer so zwischen 40 - 50%
    Der Servo hängt an einem normalen Getriebe.. i 108,4
    Bremse schliessen und wieder öffnen ist keine Option weil der Servo im normalen Betrieb nur für ca. 1-2 sec Stoppt und wieder die nächste Position anfährt das im Schnitt 10mal danach dreht er ca. 5sec und es begint wieder von vorne!
    Die gefahrene Geschwindigkeit liegt bei 275mm/sec sind am Servo 4000rpm bei 150Hz.... Rampenzeit auf/ab = 300ms...
    Das der Antrieb zu schwach ist, ist auch meine Vermutung! Aber dieser effekt ist nicht immer gleich - Hin und wieder läuft das Ding 20-30 Stunden ohne Fehler, und ab und zu steigt der Wert des KTY inerhalb von 10sec von 20% auf 110% obwohl sich von der Last oder Parametrierung her nichts geändert hat..... einfach nicht reprotuzierbar!!!!

    Das Risiko eingehen und die KTY Überwachung auschalten möchte Ich auch nicht da der erste Servo im Testbetrieb mit ohne Last nach ca. 2min Abgefackelt ist! Ursache laut SEW - Öl im Motorgehäuse????????????
    Das mit dem Firmwareproblem hatten mir die SEW´ler bis jetzt verschwiegen.....
    lg

  6. #6
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.081
    Danke
    1.072
    Erhielt 1.152 Danke für 909 Beiträge

    Standard

    Macht deine Bremse zuverlässig auf?
    Was Bremsen angeht überzeugt mich SEW nicht sonderlich...

  7. #7
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    554
    Danke
    46
    Erhielt 64 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Moin
    Ich würde mir den Stromverlauf aufzeichnen. Nicht das der Antrieb schwingt. Öl im Motor kein Problem. Motor ans Getriebe mit Antriebswelle Motor nach oben dann läuft nach ein paar 100umdrehungen schon Öl nach unten.


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  8. #8
    Rauchegger ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    341
    Danke
    89
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Macht deine Bremse zuverlässig auf?
    Was Bremsen angeht überzeugt mich SEW nicht sonderlich...
    !!! Bremse hab Ich mech. fix geöffnet !!

    Wir verwenden zu 99% SEW Motoren (A-sync Getriebemotoren) und seit ca. einem Jahr haben wir immer wieder Probleme mit den mechanischen Bremsen von SEW... was sehr ärgelich ist bei Hubwerken..... öffnet -öffnet nicht und oftmals haben wir solche Getriebeübersetzungen wo dem Motor ja anfags egal ist ob die Bremse öffnet oder nicht,weil er einfach mal weg fährt und nach 5-10 sec.kommt er drauf "es geht doch schewerer als normal.... und sagt dem Motorschutz -> leck mich am a.."!!!!
    na Scherz bei Seite....
    Ist wirklich sehr sehr sehr ärgerlich und hat mir beim letzten großen Projekt, wo wir an die 120 Antriebe von SEW verbaut haben, sehr viel nerven gekostet! Ich habe immer die fehler wo anders gesucht, an den Schützen, Sensorik, im Programm und teilweise auch schon bei mir !; Aber irgend wann hab Ich mir die Zeitgenommen und bin einen halben Tag lang bei einem Antrieb stehen geblieben und dann hats klack gemacht, beim Motor zwar nicht immer aber bei mir !!!!!
    Bremsgleichrichter getauscht; Spannungen kontrolliert;-> nix gebracht!
    Lüftungsspalt kontrolliert laut Datenblätter usw -> nix gebracht
    aus Verzweiflung den Lüftungsspalt per Auge ca. 1mm geöffnet -> funzt.

  9. #9
    Rauchegger ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    341
    Danke
    89
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Knaller Beitrag anzeigen
    Moin
    Ich würde mir den Stromverlauf aufzeichnen. Nicht das der Antrieb schwingt. Öl im Motor kein Problem. Motor ans Getriebe mit Antriebswelle Motor nach oben dann läuft nach ein paar 100umdrehungen schon Öl nach unten.


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    ------------------

    Werd Ich mal machen..

    Öl im Motor -> bei mir großes Problem -> Die Wicklung ist nach 2min Handbetrieb abgebrannt und das konnte man auch wirklich riechen! Das mit dem Öl ist ja doch nur die Ausrede von SEW!!!!!

  10. #10
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    554
    Danke
    46
    Erhielt 64 Danke für 56 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin
    Bin Selbst im Bereich Antriebstechnik unterwegs.
    Das mit Öl im Motorhab ich selbst des Öfteren erlebt. Bei Hauptspindelantriebe verbaut in ZAYER Werkzeugmaschinen. Rekord waren Ca. 2Liter aus einem 2AD160 von Bosch Rexroth. Also nach 2 Minuten Wicklung Defekt sieht nach einer Fehlerhaften I2t Überwachung aus. Also temperaturmodellparameter prüfen. Wahrscheinlich bleibt der Spitzenstrom zulange anstehen. Ich würde da Max 20sec erwarten. Gibt es fertige Parameter Sätze für den Motor ?


    Sent from my iPhone using Tapatalk

Ähnliche Themen

  1. TIA Poblem bei Stromausfall mit Analogbaugruppe
    Von roberthaidi im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 08:52
  2. MDX61B mit CMP63S in Betrieb nehmen.....HILFE...
    Von baschan im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 12:23
  3. Substitution SEW gegen SEW
    Von mariob im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 18:28
  4. Meterzähler mit SEW MoviDrive
    Von stb_abe im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 08:20
  5. B.: SEW MOVITRAC mit IBS
    Von master im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 20:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •