Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Datenaustausch SPS<->PC

  1. #1
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    26
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    Wo ich gerade dabei bin noch ne Frage.
    Muß aus einer kleinen Anlage (Palettenkontrolle) die Daten über Fehleranzahl und Fehlerart event. auch Anlagenzustand zur Auswertung an einen PC übertragen. Es handelt sich dabei um max. 20 Datensätzen die jeweils nur aus Zahlen (INT/DINT) bestehen.
    Was genau brauche ich dazu, wenn ich das ganze auch am PC darstellen will. Denke mal in Exel.

    Gruß
    Olaf
    Zitieren Zitieren Datenaustausch SPS<->PC  

  2. #2
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    239
    Danke
    22
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    über winccflex geht es wunderbar. Du kannst ein skript schreiben , das eine exceldatei erzeugt (oder eine vorhandene) öffnet, und direkt in die excel-zeilen schreiben. musst halt eine flexible runtime mit 128 var und nen CP für den Rechner (am besten MPI) kaufen.
    Wenn Du dich mit OPC auskennst, kannste auch ein C+ oder VB-Programm auf dem PC laufen lassen, welches als OPC-Client die Variablen der SPS empfängt. Ist auf jeden Fall komplizierter. Und musst auch nen OPC-Server kaufen.

    Gruß
    Zitieren Zitieren über winCCflex geht es auf jeden fall..  

  3. #3
    Olafius ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    26
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich kenne mich damit leider überhaupt nicht aus, das es das erste Mal ist, das ich so etwas anwende.
    Der Kunde vor Ort hat, denke ich mal, nix in der Richtung. Es müßte also alles neu gemacht werden an Komponenten und Kabeln etc.
    Ob sich das wegen ein paar Daten lohnt.
    Ich bin leider auch in einer eher kleinen Firma und habe daher noch nicht einmal mit WinCC gearbeitet.
    Kenne das vom Hörensagen. Aber man will ja schließlich nicht ganz dumm
    sterben.

    Gruß

    Olaf

  4. #4
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    239
    Danke
    22
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Naja,

    das kann ich natürlich auch nicht sagen, ob dem kunden das die sache wert ist. aber einen pc braucht er ohnehin, schnittstellenkarte auch. WinCC-Flex Runtime, Excel-Lizenz und Projektierung dazu, so 4-5000€ wären wohl fällig.
    Problem ist, das Du wahrscheinlich keine Engeneering-Version von WinCCflex hast. Die zu erwerben, wäre nur sinnvoll, wenn man sie öfters gebraucht. Macht Ihr keine OP's oder so?


    Keine Angst vor WinCC flex, ist von der Bedienung (inzwischen)unproblematisch, wenn es in S7 integriert ist.
    Zitieren Zitieren so trivial is das nicht...  

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Was hast du denn in der Anlage, S7, MPI, Profibus, Ethernet ?
    Man kann (siehe oben) einen OPC-Server verwenden (Demos gibts z.Bsp. bei Deltalogic u.anderen Herstellern.), Prodave von Siemens oder eine freie Bibliothek wie libnodave (suche mal unter libnodave im Forum). Dazu gibts hier im Forum auch schon diverse Beiträge, inkl. Codebeispielen für Excel etc. Wenn du dir das nicht zutraust, weil du noch nie mit so etwas gearbeitest hast, kann dir evtl. auch jemand diesen Teil der Arbeit abnehmen. (Was das kostet, könnt ihr ja dann besprechen ).
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Olafius Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Wo ich gerade dabei bin noch ne Frage.
    Muß aus einer kleinen Anlage (Palettenkontrolle) die Daten über Fehleranzahl und Fehlerart event. auch Anlagenzustand zur Auswertung an einen PC übertragen. Es handelt sich dabei um max. 20 Datensätzen die jeweils nur aus Zahlen (INT/DINT) bestehen.
    Was genau brauche ich dazu, wenn ich das ganze auch am PC darstellen will. Denke mal in Exel.

    Gruß
    Olaf
    Wenn es nur um die Übertragung der Daten auf den PC und speichern im Excel-Format geht, lohnt es sich auf jeden Fall, mal einen Blick auf ACCON-S7-EasyLog http://www.deltalogic.de/software/aglink/easylog.htm zu werfen. Was soll sonst noch wie dargestellt werden.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    @mertens

    Geht auch preiswerter, PC, MPI-Adapter (z.Bsp. Ethernet, USB), Libnodave und z.Bsp. Delphiprogramm inkl. Datenbank bzw. Textdatei, wie auch immer gewünscht.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Olafius ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    26
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wie gesagt mit einer solchen Anwendung kenne ich mich noch gar nicht aus.
    In der Anlage ist eine CPU 315-DP mit ein paar weiteren Profibus Teilnehmern.

    Werde mich aber mal schlau machen müssen und mich nochmal mit dem Kunden kurzschliessen.
    Danke auf jedenfall für die Antworten.

    Gruß
    Olaf

  9. #9
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    @mertens

    Geht auch preiswerter, PC, MPI-Adapter (z.Bsp. Ethernet, USB), Libnodave und z.Bsp. Delphiprogramm inkl. Datenbank bzw. Textdatei, wie auch immer gewünscht.
    Bei Libnodave sind als Beispiel für VB eh Makro für Excel dabei. Die bräuchte man nur anzupassen, also kein Delphiprogramm nötig

  10. #10
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Zottel

    Stimmt, aber Excel auf dem Daten-PC bracht man dann später trotzdem.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Datenaustausch
    Von blurry333 im Forum Simatic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 10:07
  2. datenaustausch a1s mac
    Von silviohaase im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 11:44
  3. Datenaustausch PC => SPS
    Von PhilippL im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 12:14
  4. Datenaustausch
    Von titinparma im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 14:11
  5. S5: AG<-->AG Datenaustausch
    Von churchill im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 09:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •