Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Problem mit S7-226

  1. #1
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe mit der Programmierung einer S7-226 folgendes Problem:


    (Beispiel als Anhang)


    Der Timer T33 zählt zwar bis 50 und springt dann wieder auf 1, setzt aber kein 1- Signal, obwohl A0.0 vor der Betätigung des Tasters an E0.0
    LOW- Signal hatte.
    Nach dem Betätigen des Tasters das RS- FlipFlop gesetzt. A0.0
    wird 1.
    Nur dieser Timer zählt lustig vor sich hin und tut sonst nix.

    WARUM ? Wo liegt der Fehler ?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren Problem mit S7-226  

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2006
    Beiträge
    212
    Danke
    33
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    ist e0.0 ein taster?
    hast du den t33 mehrfach verwendet, darf nicht sein.
    Gruß

    Jelly

  3. #3
    mega_ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    E0.0 ist ein Taster.
    Den Timer verwende ich nicht mehrfach.

    Eine Vermutung wäre noch, daß MicroWin noch eine Besonderheit hat, indem man Ausgänge bei Verwendung von Timern nicht direkt abfragen darf ??

  4. #4
    Registriert seit
    27.07.2006
    Ort
    Uetersen
    Beiträge
    316
    Danke
    51
    Erhielt 69 Danke für 52 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Versuche es einmal mit T37 (auflösung in 100ms) und +50.
    Bei Zeitsteuerungen ist es im Zweifelsfall immer besser zum Beobachten
    die Zeiten zu verlängern und wenn es funktioniert nach Bedarf
    einzustellen.

  5. #5
    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    85
    Danke
    12
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo junior,
    ich habe es mal probiert und siehe dar bei mir klappt dein aufbau.
    allerdings habe ich andere merker benutzt.
    wenn z.b. mo.o schon woanders benutzt wird klappts nicht mehr.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  6. #6
    Registriert seit
    01.02.2006
    Beiträge
    212
    Danke
    33
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    du hast nicht zufällig das MB 0 als taktmerker in der CPU gesetzt?
    Gruß

    Jelly
    Zitieren Zitieren taktmerker  

  7. #7
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jelly Beitrag anzeigen
    du hast nicht zufällig das MB 0 als taktmerker in der CPU gesetzt?
    S7 226

    Aber evt. sonst als MB/MW/MD? Was sagt die QV-Liste?

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  8. #8
    mega_ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Ich möchte mich für die Tipps (auch wenn diese mich teilweise in die Irre leiteten) bedanken.
    [Timer nur 1x verwenden... man darf sie, wie auch Merker, nur 1x deklarieren. In Verknüpfungen verwenden kann man sie beliebig]

    Grundsätzlich hatte ich nach diesen Tipps das Kompendium gelesen, was mir als vollkommenen Neuling (bisher ab CPU 3XX aufwärts mit STEP7) mit MicroWin und diesen (vorher von mir verfluchten) 200-erter CPU’s vollkommen neue Einsatzgebiete eröffnete.

    Dank Eurer Hilfe und früher abgehandelter Themen (z.B. Sondermerker) konnte ich recht geschmeidig und schnell ein zuverlässig funktionierendes Masch.- Programm erstellen.


    Ich habe aber trotzdem noch Fragen:

    - Ich glaube, in MicroWin eine sehr sichere und einfach zu programmierende Möglichkeit gelesen zu haben >>> Betriebsstundenzähler.
    Ich würde (ich finde es nicht mehr) meinen, dass wäre über einen speziellen Zähler sehr einfach realisierbar. Ansonsten (wenn es nicht so sein sollte) würde ich einen Sondermerker (30min=1, 30 min=0) als Flanke auf einen Zähler setzen.

    Das Maschinenprogramm ist fertig und funktioniert zuverlässig.
    Ich würde aber sehr gern noch ein paar statistische Infos haben wollen.
    (Betriebsstundenzähler, Zähler für Aktionen der Maschine, Störungszähler [Anzahl und Zeitdauer] ).
    Ich bin der Meinung, dass man aus diesen Daten Wartungsintervalle ableiten kann.

    Diese Zähler habe ich bei einem anderen Projekt implementiert und kann (rein rechnerisch)
    eine Warnung z.B. für den Ölfilterwechsel einer Hydraulik- Station (es gibt keine Ölfilter-Kontrolle) oder den Verschleiß von Antriebsrädern ausgeben. Wenn an dieser Anlage die „Wartungs- LED“ (mir war damals so, diese LED wie einen „Herzschlag“ blinken zu lassen... [blink_blink..........blink] ) aufleuchtet, sind etliche Lager entweder so eingelaufen, dass sie wirklich gewechselt werden müssen... oder die Anlage ist aus mechanischen Gründen bis max. 1 Woche vorher reparaturbedürftig.
    Zitieren Zitieren Man muß auch mal "Danke" schreiben können...  

  9. #9
    Registriert seit
    25.10.2006
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich hatte so ein ähnliches Problem, hab den Timer einen Merker schalten lassen und der Merker hat den Ausgang im nächsten Netzwerk geschaltet, so hat es funktioniert...

Ähnliche Themen

  1. OPC Problem routen problem
    Von kpeter im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 19:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •