Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Regelunsproblem!?Kaskadenregelung?

  1. #1
    Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo alle zusammen!

    Ich habe ein Problem mit einem Temperatur-Regler:
    Ich soll die Temperatur eines Produktes regeln mit folgenden Aufbau (reihenfolge)

    Produkfühler
    Ventil
    Vorlauffühler
    Kesselleistungsregelung

    Der Produktfühler soll erst das Ventil regeln, wenn das Ventil nun aber zu z.B. 80% geöffnet ist ( und so alleine durch das Ventil die Temperatur nicht mehr ausgeglichen werden kann) soll die Vorlauftemperatur erhöht werden.

    Wenn nun wieder ein stabiler Zustand erreicht ist, soll erst wieder mit dem Ventil geregelt werden bevor, die Vorlauftemperatur gesenkt /erhöht wird)

    Die Kesselleistung wird auf die Vorlauftemperatur geregelt...
    Ich hatte es bis jetzt mit einem Kaskadenregler versucht
    bin aber irgendwie nicht richtig weiter gekommen!?

    Für alle möglichen Tips wäre ich sehr dankbar

    Danke!!

    Gruss

    Greg
    Zitieren Zitieren Regelunsproblem!?Kaskadenregelung?  

  2. #2
    Registriert seit
    15.02.2006
    Ort
    S-H
    Beiträge
    189
    Danke
    11
    Erhielt 46 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Jo, das sieht mir nicht nach ner Typischen Kaskadenregelung aus.
    Mein Ansatz wäre folgender:
    1. Regler: Produktfühler, Regelung für Ventil
    2. Regler: Vorlauffühler , Kesselregelung

    Also zwei getrennte Regler.
    Den Sollwert für den zweiten Regler würde ich über eine Zeitroutine langsam erhöhen, sobald das Ventil über 80% auf ist, und wieder langsam senken, sobald das Ventil < 30% Stellwert bekommt.
    Das könnte man aber auch über einen Dritten Regler realisieren, der nur freigegeben wird, wenn das Ventil >80% oder <30% angesteuert wird.
    Für diesen Regler wäre dann bei >80% Ventil der Sollwert 80, Istwert die tatsächliche Ventilstellung.
    Ausgabewert vom Regler würde ich dann als Offset auf die "normale" Vorlauftemperatur aufaddieren.
    Je weiter das Ventil auffährt, um so größer wird der Offset für die Vorlauftemperatur.
    Was dabei zu beachten wäre: den Offset (Reglerausgang)mußt Du bei aktivem Regler in ein separates Datenwort zwischenspeichern, welches nicht mehr beschrieben wird, sobald der Regler durch unterschreiten 80% Ventil gestoppt wird, da ja sonst dein Offset schlagartig 0 wird, und alles durcheinanderkommt.
    Ist aber nur ein grobes Konzept, sollte bestimmt auch einfacher gehen, ich denk noch mal drauf rum...
    Gruß Peter
    Zitieren Zitieren Grübel...  

  3. #3
    Avatar von GregX
    GregX ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das hört sich ja richtig gut an!

    Nur mit dem 3.Regler kann ich dir noch nicht ganz folgen:
    So hab ich es jetzt vertanden:
    -Sobald ich über die 80% komme gebe ich den 3 Regler frei!

    -Als Sollwert gebe ich die 80% vor

    -Die Differenz zwischen Soll und Istwert gibt der Regler auf meinen ReglerAusgang

    -Den Ausgang normier ich um und addiere ihn als Offset auf die Vorlauf-Solltemperatur

    Ist es so richtig?

    Schon mal vielen Dank für Deine Hilfe

    Gruß
    Greg
    Zitieren Zitieren Nicht schlecht...  

  4. #4
    Registriert seit
    15.02.2006
    Ort
    S-H
    Beiträge
    189
    Danke
    11
    Erhielt 46 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    wie erklär ich das nur?
    1. Wir basteln wir uns einen Istwert für den 3. Regler:
    - bei über 80: Istwert Ventil - 80 = Delta Überschreiten Ventil (positiv)
    - bei unter 30: 30 -Istwert Ventil= Delta Unterschreiten Ventil (positiv)
    Diese Ergebnisse Multiplizieren wir mit -1, und kehren damit das Vorzeichen um.
    Damit haben wir zwei Istwerte, die mit steigender Abweichung Größer werden, in negativer Richtung.

    Den Regler geben wir frei, wenn das Ventil über 80% oder unter 30% ist, und laden als Istwert das jeweilige Ergebnis (Delta Überschreiten oder Delta Unterschreiten) an den Regler, je nach dem, welcher Grenzwert den Regler anfordert.

    Sollwert für den Regler ist 0 (wir wollen ja möglichst keine Über/Unterschreitung haben)

    Den Reglerausgang scalieren wir auf bspw. 0 bis +5 (Kelvin Offset), je nach dem, wie weit Du mit der Vorlauftemperatur hochgehen kannst, ohne das was zu heiß wird.

    Wird dein Delta nun kleiner 0 (Ventil über 80), zieht dein Reglerausgang hoch (bis max.5), da Istwert kleiner Sollwert.

    Den Ausgang vom Regler einfach auf den Sollwert für die Kesselregelung addieren, und schon fährt der Vorlauf hoch.

    Im Fall unterschreiten 30 müssen wir den Ausgang vom Regler mit - 1 multiplizieren, damit der Sollwert für den Vorlauf gesenkt wird.

    Wenn der Regler wieder abgeschaltet wird, wird der Reglerausgang schlagartig 0.
    Deshalb mußt Du den Reglerausgang zwischenspeichern, d.h., solange der Regler aktiv ist, schreiben wir das Ergebnis in ein DW, welches wir für die Sollwertberechnung Vorlauf benutzen.
    Wird der Regler inaktiv, beschreiben wir das DW nicht mehr, der letzte Wert bleibt also erhalten.

    Wird der Regler durch Ventil kleiner 30 wieder aktiv, Laden wir dieses DW und addieren den Offset(Reglerausgang*-1, also eine negative Zahl ), und der Sollwert für Vorlauf wird kleiner.

    Soviel zum Prinzip, hoffe, ich konnte mich verstädlich ausdrücken..
    Gruß Peter
    Geändert von pjoddi (01.12.2006 um 15:42 Uhr)
    Zitieren Zitieren ehhm, ja.. nee...  

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.403
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von pjoddi Beitrag anzeigen
    ..Den Sollwert für den zweiten Regler würde ich über eine Zeitroutine langsam erhöhen, sobald das Ventil über 80% auf ist, und wieder langsam senken, sobald das Ventil < 30% Stellwert bekommt...
    Dann wird die Regelung zwischen diesen beiden Werten hin- und herpendeln. Besser ist es vielleicht, mit dem Kesselregler die Ventilstelung auf einen festen Wert von 50% zu regeln. Eine Regelung der Vorlauftemperatur als Folgeregler würde Sinn machen, vor allem wenn der Kessel samt Vorlauffühler weit vom "Produkt" entfernt ist.

    @Greg,
    Versuche, die Regelung so einfach wie möglich zu realisieren. Je mehr Regler mitwirken, um so schwieriger wird es, die Regelng stabil zu halten.

    btw: Bei deiner etwas spärlichen Kurzbeschreibung würde ich alle Tipps mit Vorsicht genießen (einschließlich meiner, natürlich). Wenn man vor der Anlage steht, sieht es meist völlig anders aus. Mir ist es schon oft so ergangen. Zu wenige Informationen von Leuten die nicht wissen worauf es ankommt, oder irreleitende bzw. heimlich geänderte Anlagenschemen. Und nach der ersten Begehung mal schnell über Nacht das ganze Konzept geändert, nur weil z.Bsp. zwischen A und B nicht 2m, sondern 30m Rohrleitung liegen, oder weil aus Sparsamkeit ein anderes Ventil oder eine andere hydraulische Schaltung eingesetzt wurde.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  6. #6
    Avatar von GregX
    GregX ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @Pjoddi....

    Ok jetzt hab ich alles verstanden!
    Ich werde das am Montag direkt mal vorbereiten!
    Vielen Dank für deine Hilfe

    @ Onkel Dagobert...
    Leider konnte ich die Anlage nicht genauer beschreiben, da ich sie bis jetzt auch noch nicht gesehen habe! In zwei Wochen ist Inbetriebnahme und dann werde ich das Elend zum ersten mal Vorort sehen.

    Vielen Dank für eure Hilfe!!!

    Schönes Wochenende

    Gruss
    Greg

  7. #7
    Registriert seit
    02.12.2006
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Man man man, gibts da nicht ne ziemlich einfache Lösung für? Du könntest den zweiten Regler nur laufen lassen wenn der erste das Ventil über 80% regelt, oder versteh ich das gerade total falsch?

  8. #8
    Avatar von GregX
    GregX ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Boby
    d!

    Ich will erst mit dem Ventil regeln, bei z.B. 80% will ich die Vorlauftemperatur nachregeln (man kann dann ja davon ausgehen das alleine durch die Ventilregelung der Sollwert nicht mehr erreicht werden kann).
    Ist der Sollwert nun erreicht, sollen kleine Änderungen erst wieder mit dem Ventil geregelt werden! Und erst danach die Vorlauftemperatur geändert (gesenkt) werden!!

    Gruss
    Greg

Ähnliche Themen

  1. Kaskadenregelung mit LOGO?
    Von Bilor im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 15:50
  2. Kaskadenregelung Beispiele
    Von Waelder im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 15:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •