Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Erklärung gesucht warum know how protect sinnvoll ist

  1. #1
    Registriert seit
    08.12.2006
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Gemeinde,

    ich suche eine Erklärung warum es manchmal sinnvoll ist einen Baustein mit einem Know How Schutz zu versehen.


    Es ist mir schon klar das das viele machen um ihr know how einfach zu schützen.
    Wenn einer fragt warum man Bausteine schützt ist das aber keine gute Argumentation.
    Vielmehr wird es sinnvoller sein, zu sagen das dieser Baustein eine gewisse Funktionalität bietet die durch den Schutz sichergestellt wird, da kleinste Veränderungen in den Bausteinen die Funktionalität des Programmes bzw. dem Ablauf gefährden.


    Hat jemand noch andere Ideen wie man einem Kunden z.B. einen Bausteinschutz erklären kann.
    Zitieren Zitieren Erklärung gesucht warum know how protect sinnvoll ist  

  2. #2
    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    111
    Danke
    4
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo gerdos,
    na ganz einfach, um zb geistiges Eigentum vor Langfingern zu schützen.

    Gruss Andi F

  3. #3
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.260
    Danke
    537
    Erhielt 2.707 Danke für 1.956 Beiträge

    Standard

    @Andi F

    Bisschen diplomatischer sollte man das vielleicht ausdrücken .
    Ich sag meistens, daß in den Bausteinen soviel Arbeit und jahrelange Erfahrung drinsteckt, daß ich das Ergebnis zwar für das Programm und damit der Firma zur Verfügung stelle, der Inhalt aber mein geistiges Eigentum bleibt. Außerdem natürlich tatsächlich noch die Frage, ob jemand wirklich darin ändern können soll (siehe gerdos Argument).
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  4. #4
    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    111
    Danke
    4
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralle,

    sebstverständlich würde ich das so in diesem Wortlaut gegenüber dem Kunden nicht äußern. Es sollte nur den Kern der Sache treffen. Denn der Kunde ist immer noch der König, auch wenn er mal ein Schlitzohr ist.
    Beispiel: Kunde fragte für 10 Anlagen den Preis an, bestellte die Erste auch und ließ dann aber die restlichen 9 Anlagen bei unserem Wettbewerber mit unserem Know How (1 zu 1 unsere Software mit kleinsten Änderungen) nachbauen! So ist das zumindest bei uns schon passiert.

    Gruss Andi F
    Geändert von Andi F (08.12.2006 um 15:26 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Ich denke das die Geschichte mit dem Geistigeneigentum in der Automatisierungsbranche (meistens) deplatziert ist.

    Bevor ihr jetzt mit faulen Eiern werft... ich rede nun von Sondermaschinen und Produktionsanlagen die nicht in Serie verkauft werden.

    Der Kunde kauft sich eine Maschine/Anlage und will mit der einige Jahre Produzieren nun ist es doch mal so das sich das Produkt vom Kunden in diesem Zeitraum meistens (mehrfach) verändert und daraus folgt das sich auch die Maschine/Anlage verändern muss. Wer garantiert nun dem Kunden das es die Zulieferfirma in z.B. fünf Jahren noch gibt?

    Ich kenne das so: Wir schützen unsere Bibliotheken, da sind Grundlegende Prozesse und Abläufe abgelegt. Der Kunde hat aber vollen Zugriff auf alle Ebenen die Ein und Ausgänge betreffen, Schrittketten, Startbedingungen, usw.

    Erklärung für den Schutz der Bibliotheken:
    Wenn ein Kunde in den Bibliotheken etwas ändern würde kann man die Auswirkungen auf das Gesamtsystem gar nicht abschätzen und für unseren Support währe das System zu fremd.

    Ganz Wichtig für die Fehlersuche in der Maschine/Anlage die Geschützen Bibliotheken benötigen ganz klare Schnittstellen und dürfen niemals direkte Adressierungen beinhalten.

    Zum Abschluss: einen Kunden mittels Know How Schutz binden zu wollen ist unprofessionell. Um die Konkurrenz von der Maschine/Anlage fernzuhalten ist das kein wirkungsvolles Mittel.

    Schaut euch doch mal hier im Forum um hier gibt es jede Menge Profis die schon oft genug an bestehende Anlagen von Fremdfirmen gegangen sind und diese verändert/verbessert haben und zu Not eben komplett neu Programmiert haben ;o)
    Geändert von zotos (08.12.2006 um 12:19 Uhr)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  6. #6
    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    111
    Danke
    4
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Zitat von Zotos:
    Zum Abschluss: einen Kunden mittels Know How Schutz binden zu wollen ist unprofessionell. Um die Konkurrenz von der Maschine/Anlage fernzuhalten ist das kein wirkungsvolles Mittel.

    Hallo Zotos,
    ließ doch meinen Betrag etwas genauer durch. Unser Kunde ist hier selbst mit unserem Know How zu unserer Konkurrenz gelaufen. Da kann man nicht mehr von Kundenbindung sprechen. Abgesehen davon bin auch der Meinung dass der Know How Schutz im Sondermaschinenbau fehl am Platz ist und nichts bringt. Nur wenn keinerlei Angaben zum Copyright im Produkt gemacht werden (zb Know How Schutz) ist hier der Verbreitung Tür und Tor geöffnet ohne das man irgendeine Handhabe dagegen hat.

    Gruss Andi F
    Geändert von Andi F (08.12.2006 um 14:23 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.260
    Danke
    537
    Erhielt 2.707 Danke für 1.956 Beiträge

    Standard

    Ich schütze auch nur die Biblithek mit den Grundfunktionen (Mono-Ventil, Bi-Ventil, bestimmte Routinen, ...) hauptsächlich auch wegen unerwünschter Änderungen. Aber trotzdem, ein guter Programmierer kann das aufmachen und nutzen. Aber einer der selbst dazu zu dumm ist, der soll auch den Code nicht haben, geschweigen denn, darin rumfummeln .

    Früher hieß es immer: "Zu dumm 'ne Schraube einzudrehen"
    heute: "Zu dumm 'ne Google-Anfrage einzutippen"
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Ist doch toll wenn der 9 mal dein Programm verwendet.

    dicke Abmahnung hin. entweder zahlen oder löschen.
    Falls du einen Kumpel hast der Anwalt ist, freut der sich über viel Geld für nix Tun

    Also ich finde den Know How Schutz schmarrn.
    Wenn in Sondermaschinebau jemand anderes meint Programmteiel von mir verwenden zu wollen soll er es machen.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  9. #9
    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    111
    Danke
    4
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Ist doch toll wenn der 9 mal dein Programm verwendet.

    dicke Abmahnung hin. entweder zahlen oder löschen.
    Falls du einen Kumpel hast der Anwalt ist, freut der sich über viel Geld für nix Tun
    Hallo maxi,
    genau das haben wir auch getan. Aber wurde abgeschmettert mit dem Hinweis: Nix Angabe von Copyright und/oder Know How Schutz = Software ist Freeware! Wir haben jedenfalls daraus gelernt.

    Gruss Andi F

  10. #10
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Beitrag


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Auch wenn wie jetzt etwas vom Thema abkommen...

    Zitat Zitat von Andi F
    Kunde fragte für 10 Anlagen den Preis an, bestellte die Erste auch und ließ dann aber die restlichen 9 Anlagen bei unserem Wertbewerb mit unserem Know How (1 zu 1 unsere Software mit kleinsten Änderungen) nachbauen!
    Zitat Zitat von Andi F
    Nix Angabe von Copyright und/oder Know How Schutz = Software ist Freeware! Wir haben jedenfalls daraus gelernt.
    Ich hoffe das Ihr nicht nur in Sachen (C) und Know How Schutz gelernt habt.
    Das Ist doch ein Vertragsproblem. Wenn ich ein Angebot für 10 Maschinen einhole und nur eine Kaufe ist das doch Preislich eine ganz andere Situation.

    Da braucht der Vertriebsmann mal etwas Nachhilfe in Sachen Vertragsgestaltung!

    Habt Ihr die erste Maschine gebaut oder nur die Software geliefert?
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

Ähnliche Themen

  1. Anleitung/Erklärung für WinCC Tool: PDLApiTest gesucht
    Von dellamorte-dellamore im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 22:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 09:34
  3. AEG USV Anlage Protect 5.33
    Von wm-webservice im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 19:42
  4. Grundlegende Erklärung zum OB86 gesucht
    Von extrusion1982 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.08.2007, 08:28
  5. Know How Protect
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.12.2004, 21:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •