Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

Thema: CP 343 -1 OPC-Server

  1. #1
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Eines vorweg: Ich habe bis jetzt in keinster Weise etwas mit Siemes Simatic Steuerungen und sonstigen "SPS-artigen Dingen" zu tun gehabt, daher kenne ich mich absolut nicht aus. Das ist auch der Grund, warum ich mit den PDF's von Siemens, und mit diversen Threads hier im Forum nicht wirklich viel anfangen kann.

    Kurze Problembeschreibung:

    Zur Steuerung einer Querteilanlage wurde eine Siemens Simatic-Steuerung installiert (ich weiß auch nicht genau welche Hardware verwendet wurde). Die einzigen Informationen welche ich habe sind: Als Kommunikationsbaugruppe wird eine CP 343-1 verwendet. Weiters ist auf einem PC der OPC-Server von Siemens installiert (dieser soll mit der Kommunikationsbaugruppe über Industrial Ethernet kommunizieren).

    Meine Aufgabe ist es Daten eines Produktionsplanungssystems an die Steuerung zu übergeben und umgekehrt. Über die Installtion der Steuerung usw. brauche ich mir keine Gedanken zu machen, das ist alles breits vorhanden.

    Ich muss nun irgendwie die Verbindung zwischen OPC-Server (von Siemens) und der Steuerung herstellen. Damit ich mit einem OPC-Client die Daten der Steuerung empfangen kann.

    Soweit ich das richtig verstanden habe, gibt es sogenannte "Datenbausteine". Diese gehören, soweit ich weiß direkt auf der Steuerung definiert, und das sollte meines Wissens auch schon erledigt sein.

    Es geht also rein darum, was ich auf dem PC alles einstellen und konfigurieren muss, damit ein OPC-Client mit der Steuerung kommunizieren kann. (Die Begriffe "Verbindungen projektieren" usw... sind mir zwar ein Begriff, doch bin ich damit "leicht" überfordert).

    Derzeit ist nur der OPC-Server mit sämtlichen Komponenten, welche noch auf der CD von Siemens waren, installiert.

    Hoffentlich könnt ihr mich bei der Konfiguration unterstützen, oder mir eine Quelle für ein Tutorial (anfänger-geeignet) nennen.

    lg
    Zitieren Zitieren CP 343 -1 OPC-Server  

  2. #2
    Registriert seit
    24.04.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    211
    Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    IP Adresse der steuerung wissen.
    OPC Server Installieren
    OPC Client Installieren
    OPC Server Target geben (halt die Siemens Steuerung)
    Variabeln im OPC Server Anlegen
    Mit deinem OPC Client auf den Server zugreifen


    Helfen würde uns wenn du schreiben würdest welchen OPC Server du benuzt und wie die Steuerung der CP eingestellt ist, es gibt mehre verfahren und Protokolle um auf der S7 zuzugreifen (ISO ON TCPIP oder TCP/IP usw.)

  3. #3
    troedi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Danke für die rasche Antwort!



    OPC Client Installieren
    Die IP der Steuerung weiß ich, und der OPC - Server ist installiert (von Siemens, keine Ahnung obs da verschiedene gibt?)

    OPC Server Target geben (halt die Siemens Steuerung)
    was darf ich da jetzt drunter verstehen? (tut mir leid, aber ich steh bei dem thema echt total im dunkeln)

    Variabeln im OPC Server Anlegen
    Meinst du mit Variablen die Datenblöcke? Wenn ja, dann ist bereits das erste Missverständnis erklärt. Jemand, der das Programm (oder so) für die Steuerung geschrieben hat, hat mir gesagt dass die datenblöcke "in der Steuerung" definiert sind, und dass ich mich darum nicht kümmern müsse.
    Falls dem nicht so ist: Wie lege ich die Variablen an? (Ich habe eine himmel-lange Liste mit 2 oder 3 Datenblöcken... ich hoffe das ist das richtige)

    Mit deinem OPC Client auf den Server zugreifen
    Das ist so eine Sache. Den Client gibt es noch nicht, den soll ich ja machen. Wichtig ist jetzt erst mal dass generell die Verbindung funktioniert.


    Helfen würde uns wenn du schreiben würdest welchen OPC Server du benuzt und wie die Steuerung der CP eingestellt ist, es gibt mehre verfahren und Protokolle um auf der S7 zuzugreifen (ISO ON TCPIP oder TCP/IP usw.)
    siehe oben (Siemens-OPC-Server; Protokoll...ist ziemlich sicher TCP/IP)


    Ich hoffe ich bin wegen meiner unwissenheit nicht zu anstrengend

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.263
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Nein, nein, die Daten sind schon in der Steuerung in Datenbausteinen angelegt. Du mußt aber auch im OPC-Server noch einmal definieren, auf welche der Daten in der Steuerung du denn zugreifen willst, das ist gemeint. Dazu mußt du natürlich wissen, was wo in der Steuerung an Daten liegt.

    Ruf doch mal den OPC.Scout von Siemens auf und schau dir das zuerst mal an. Mit Hilfe von "F1" und ein wenig probieren wirst du auch sehen, was Raydien meinte. Du mußt ja auch dem OPC-Server erstmal mitteilen, mit welcher Steuerung er Kontakt aufnehmen soll. Das ist gemient mit "Target geben" und "Variablen anlegen".

    Was willst du denn als Client einsetzen?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    troedi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was willst du denn als Client einsetzen?
    Der Client wird eine Access-Anwendung (mit SQL-Server-Datenbank) werden, da auch das Produktionsplanungssystem schon eine MS-Access Anwendung ist.

    Ruf doch mal den OPC.Scout von Siemens auf und schau dir das zuerst mal an. Mit Hilfe von "F1" und ein wenig probieren wirst du auch sehen, was Raydien meinte.
    Da ich das ganze über eine Fernwartung mache, kann ich im Moment nicht drauf, da irgendjemand den entsprechenden PC wieder ausgeschaltet hat
    Leider habe ich die Programme jetzt nicht mehr so genau in Erinnerung, aber mit OPC.Scout habe ich schon mal ein wenig "gespielt". Aber muss ich nicht vorher einmal eine Verbindung projektieren oder wie das heißt? Das habe ich zumindest in den PDF's von Siemens so verstanden. Nur leider habe ich die Anleitungen nicht kapiert. Es kommt mir irgendwie so vor als seien diese Anleitungen nicht für Leute geschrieben, die noch nie mit so etwas zu tun hatten

  6. #6
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von troedi
    Den Client gibt es noch nicht, den soll ich ja machen.
    Na denn viel Spass, die Aufgabe ist nicht gerade trivial. Heisst das etwa, du sollst als Aufgabe den OPC-Client erstellen ???
    OPC-Clients gibt es fertig von verschiedenen Herstellern und für diverse Programmiersprachen. Warum das Rad neu erfinden ???
    Wenn Du allerdings anhand von Vorgaben zur Neuerfindung des runden Rades gezwungen bist, solltest Du Dir zuerst die Spezifikationen zum COM-Interface der OPC-Server (in Deinem Falle wahrscheinlich OPC-DA 3.0) besorgen, durchlesen und dir auf der Microsoft-Homepage Informationen über COM-Interfaces besorgen (alternativ gibt es dazu für diverse Programmiersprachen gute Bücher im Fachhandel). Nach ca. 4 Wochen hat man dann die Grundlagen verstanden und kann die ersten Zeilen programmieren. Also wirklich, einen OPC-Client zu programmieren ist nicht trivial (weiss ich aus leidvoller Erfahrung), hat aber bei mir natürlich dazu beigetragen, die OPC-Spezifikation und die COM-Interfaces zu verstehen.

    Zitat Zitat von Question_mark
    einen OPC-Client zu programmieren
    Damit meine ich einen Client, der gemäss der OPC DA-Spezifikation mit allen OPC-Servern aller Hersteller, Transportprotokollen, SPS-Steuerungen zu 100% funktioniert. Nicht gemeint ist damit ein Produkt, dass vielleicht mit 10 Zeilen VBA-Code eine ganz spezielle Anforderung für eine bestimmte Anlagenkonfiguration erfüllt, aber das ist dann eher ein Bastelwerk.
    Weitere Infos dazu hier :

    http://www.opcconnect.com/
    und natürlich :
    http://www.opcfoundation.org/

    Vielleicht kannst Du Deine Aufgabe etwas näher erläutern, da sind noch einige Unklarheiten.

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren OPC-Client, nicht gerade trivial  

  7. #7
    troedi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hmm... so wird es dann wohl sein. ich "erfinde" also keinen neuen opc-client, sondern benutze einen vorhandenen in einer bestehenden anwendung. wie gesagt, da ich über das ganze nicht wirklich viel weiß, ist es für mich schwer mich richtig auszudrücken

  8. #8
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Question_mark Beitrag anzeigen
    Na denn viel Spass, die Aufgabe ist nicht gerade trivial. Heisst das etwa, du sollst als Aufgabe den OPC-Client erstellen ???
    ...
    Wenn Du allerdings anhand von Vorgaben zur Neuerfindung des runden Rades gezwungen bist, solltest Du Dir zuerst die Spezifikationen zum COM-Interface der OPC-Server (in Deinem Falle wahrscheinlich OPC-DA 3.0) besorgen, durchlesen und dir auf der Microsoft-Homepage Informationen über COM-Interfaces besorgen
    ...
    Damit meine ich einen Client, der gemäss der OPC DA-Spezifikation mit allen OPC-Servern aller Hersteller, Transportprotokollen, SPS-Steuerungen zu 100% funktioniert. Nicht gemeint ist damit ein Produkt, dass vielleicht mit 10 Zeilen VBA-Code eine ganz spezielle Anforderung für eine bestimmte Anlagenkonfiguration erfüllt, aber das ist dann eher ein Bastelwerk.
    Hallo QM,
    ich widerspreche Dir da ungern, aber wenn man mit den Spezifikationen der OPC-Foundation den Einstieg in das Thema versucht, dann wird einem das ganz schnell verleidet.

    Ich finde die Beschreibung in den Siemens-Handbüchern zum SimaticNet-OPCServer gerade für Einsteiger recht gut gelungen, auf Basis dieser Beschreibung habe ich vor ein paar Jahren meine ersten "Gehversuche" mit OPC gemacht. Herausgekommen ist dabei am Ende ein OPC-Client in Form einer Delphi-Komponente, die mit allen OPC DA 2.0 kompatiblen Servern funktioniert, und die seither von meinen Kollegen und mir für diese Aufgabe eingesetzt werden.

    Das ich damit das Rad neu erfunden habe, stört mich nicht wirklich, da ich dadurch gelernt habe, wie OPC genau funktioniert (zwei eigene OPC-Server habe ich danach auch noch programmiert ).

    Ich gebe Dir allerdings insofern recht, das ein Anfänger in der PC-Programmierung mit Hochsprachen besser die Finger davon lassen sollte.


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  9. #9
    troedi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Mit den Siemens-Handbüchern habe ich bis jetzt (ca 1 Woche) keinen Erfolg gehabt. In erster Linie geht es mir darum wie ich Verbindungen definiere (projektiere???). Mir fehlt einfach alles was nach der Installation des OPC-Servers erfolgen muss. Ich habe derzeit nur eine nackte OPC-Server Installation, ohne jegliche Konfigurationen.

  10. #10
    Registriert seit
    24.04.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    211
    Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Irgendwo muss doch "Teilnehmer einbinden " oder "Target" oder irgendeine Zielangabe sein.

    Ich kenne zwar den Siemens OPC nicht, aber diese Einstellungen muss sein. (OPCs sind in gewisser hinsicht gleich)

    Dort Musst du die Steuerung eintragen, Üblicherweise IP evt. noch Steckplatznummer (normalfall 2)

    In der Siemenssteuerung hast du gewisse Datenbausteine, in diesen Datenbausteine hast du mehre Datenpunkte

    In der SPS angelegte Datenpunkte:
    wenn du zB. auf deiner Datenpunktliste ein Temperaturwert im DB100.DBW120 INT liegt
    dann heißt dies das dieser wert im Datenbausten 100, im Wort 100 INT = Interger ist


    Die Variabel muss auch dann im OPC Server angelegt werden und dann nacher dem Ziel zugewiesen werden
    (Ziel == Target SPS, Datenpunkt)

Ähnliche Themen

  1. WinCC Server-Server Verbindung
    Von Rdata im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 15:08
  2. OPC Server ohne Server PC?
    Von birdracoon im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.04.2008, 15:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 15:08
  4. CPU 315 mit CP 343 an SQL Server!?
    Von Cyberlipper im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 19:11
  5. S7/S5-OPC-Server 3.0 jetzt mit XML und integrier. Web-Server
    Von Gerhard Bäurle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 18:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •