Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: S5-95u Integrierter PID Regler Problem

  1. #1
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    15
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!
    Ich habe noch keine großen S5 Programmiererfahrungen. Ich möchte eine PID Regelung realisieren, dazu probiere ich gerade die Temperaturregelung aus dem Handbuch zu programmieren.
    Mein Problem ist, dass die Reglerausgangsgröße Y, welche im DB30 im DW48 auszulesen ist, sich nicht ändert. Es wird immer nur der definierte Handwert +500 ausgegeben.
    Mein Statusdatenwort sieht folgender maßen aus:
    DW11: KM=00000000 00100001
    Das Bit 0 ist auf 1 gesetzt -> Automatikbetrieb ist das richtig?

    Weiters habe ich ein Problem mit dem ingegrierten analogen Ausgang. Muss ich den Ausgang mit einem Lastwiderstand beschalten oder Freigeben? Ich messe zwischen den Pins 14 und 15 immer eine konst. Spg. von 13.19V.
    Mein FB251 Aufruf sieht folgendermaßen aus:
    0032 :SPA FB 251
    0033 NAME :RLG:AA
    0034 XE > DW 48
    0035 BG > KF +8
    0036 KNKT > KY 000,000
    0037 OGR > KF +2047
    0038 UGR > KF -2047
    0039 FEH > M 13.5
    003A BU > M 13.6


    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.
    Geändert von demo (13.01.2007 um 16:33 Uhr)
    Zitieren Zitieren S5-95u Integrierter PID Regler und anal. Ausgang - Problem  

  2. #2
    Registriert seit
    20.08.2003
    Beiträge
    275
    Danke
    38
    Erhielt 32 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    zuerst zum Analogausgang (AW40) lade einfach einen Wert und transferiere ihn zum AW 40, dann sollte sich die Spannung ändern. Der Analogausgang ist immer freigegeben. Nur die Analogeingänge müssen im DB1 freigegeben werden.
    z. B.:
    L KF+300 (variabler Wert)
    T AW40
    zum PID-Regler:
    Wo wird der Regler OB aufgerufen im OB13 oder OB1? Zum Test reicht der Aufruf im OB1. Das Statusdatenwort ist richtig. Wurde es ins AG übertragen?
    Wurde der Sollwert, die Reglerparameter (K, R, TI, TD), die Obere- und Untere Begrenzung die in den DB30 übertragen.
    Dann sollte es funktionieren....
    Gruß

  3. #3
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    149
    Danke
    1
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo demo

    als Anfänger gleich einen PID-Regler.

    Ich gehe mal davon aus, das du von dem Beispiel im Kapitel 9.1.7 ausgehst.

    Hast du dir das Datenwort 11 online angeschaut, oder wie kommst du zu der Aussage?
    In den Beispiel im Handbuch werden die Steuereingänge für den Regler über das Eingangsbyte 32 gesteuert.

    Martin

  4. #4
    demo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    15
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Als erstes Danke für die schnelle Antworten.

    ad. analoger ausgang:
    Ich habe ein neues Projekt angelegt, die SPS urgelöscht und im OB1 folgendes probiert:
    L KF+0
    T AW40
    Die Ausgangsspannung am PIN 14 ist jedoch unverändert auf 13,19V. Muss ich den Ausgang irgendwie beschalten? Kann es sein, dass der Ausgang defekt ist?

    ad PID Regler:
    Der Regler wird aus dem OB13 aufgerufen. Ich dachte, dass ich durch auslesen des DB30 und ändern des DW11 die Steuereingänge einstellen kann.
    Auszug aus dem Beispiel:
    L PY 32
    T MW 10
    T DR 11
    Meine Interpretation: das aktuelle Statuswort über PY32 in den Akku laden und dies im Merkerwort 10 abspeichern. Was bedeutet das T DR 11 und wie kann ich die Steuereingänge einstellen?

    mfg demo
    Geändert von demo (13.01.2007 um 23:25 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    149
    Danke
    1
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo Demo

    Wenn du die Befehle nicht kennst, dann schau in Anhang A (Operationsliste) deines Handbuchs.

    Lese auch die Erleuterungen in der rechten Spalte zu deinem Programm durch.

    Befehl DR:
    Inhalt des AKKU 1 zu einem Datenwort (rechtes Byte) transferieren.

    Die Steuereingänge in deinem Programm änderst du, indem du einzelne Eingänge des Eingangsbyte 32 ein oder ausschaltest.
    Ein Ändern des Datwenwortes 11 nützt nichts, da es immer mit dem EB 32 überschrieben wird.

    Welche Abtastzeit für den OB13 ist im OB1 eingestellt?
    Welche Werte gibst du an die Analogeingänge für Sollwert und Istwert?

    Wenn du die Werte beobachten willst, dann im ONLINE-Status.
    Welches Programm in welcher Version nutzt du denn?

    Hast du auch schon den Stromausgang QI deiner 95U getestet?

    Martin

  6. #6
    demo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    15
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Martin!
    Vielen Dank für deine Antwort. Ich weiss, dass meine grundlegenden Fragen für Experten sich sicher ziemlich blöd anhören. Ich benutze die S5 erst seit ein Paar Tagen.
    Ich habe mir den Anhang bereits durchgelesen.
    Könntest du mir ein Beispiel geben wie ich im Eingangsbyte das Bit 0 auf 1 setze? Mir ist dies etwas unklar.
    Zum Programm: Ich verwende WinSPS V1.70g. Würdest du mir ein anderes empfehlen?
    Beobachten du ich mein DW 11 indem ich das DW 11 in einen Merker MW11 speichere und dann den Status von MW11 beobachte.
    Soll und Ist Wert stelle ich mit zwei Potis und Spannungsteiler ein. Mein Sollwert: +100, mein Istwert +120

    Zum analogen Ausgang: Darf ich den QI einfach mit einem Amperemeter zwischen den PINs 9 und 10 messen?

    Die Abtastzeit des OB13 ist nach urlöschen glaub ich auf 100ms eingestellt oder?
    Hast du vielleicht ein kleines Programm mit einem funktionierenden PID Regler, welches du mir zum Testen schicken kannst?

    Vielen Dank nochmal.
    mfg
    demo
    Geändert von demo (14.01.2007 um 12:12 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    149
    Danke
    1
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo demo

    zum Setzen des Bit 0 im Steuerwort must du den Eingang 32.0 mit 1-Signal ansteuern.

    Bei der Benutzung von Datenwörten must du aufpassen:
    MW 10 besteht aus MB 10 und MB 11
    MW 11 besteht aus MB 11 und MB 12
    ACHTUNG Doppelte benutzung von MB 11 Duch beschreiben von MW11 änderst du auch MW 10.

    Die Datenwörter im Datenbaustein kann man auch direkt online beobachten. Wie das bei WinSPS geht kann ich nicht sagen, da ich das Programm nicht kenne.

    Zum Analogausgang:
    Ja, du kannst dein Amperemeter direkt an den Stromausgang anschliessen.
    Bei Stromausgängen muss man aufpassen, das der Widerstandswert nicht zu gross wird. Meist als maximale Bürde angegeben. Kleinerer Widerstandswert ist kein Problem.

    Martin

  8. #8
    demo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    15
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke Martin!
    Der PID Regler funktioniert. Ich wusste nicht, dass man mit L PY32 die Eingänge einliest. Habe den Regler nicht aktiviert gehabt.
    Den analogen Ausgang kann ich noch immer nicht aktivieren. Vielleicht hat mein Programmierprogramm einen Fehler. Ich werde mal Probieren den Ausgang mit Step5 anzusprechen. Welches Programm benutzt du, bzw. welches könntest du mir empfehlen?

    mfg
    demo

  9. #9
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    149
    Danke
    1
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von demo Beitrag anzeigen
    Ich wusste nicht, dass man mit L PY32 die Eingänge einliest.
    Hallo demo

    deshalb meine ich ja, das du die dir Unbkanten Befehle in der Operationsliste nachschlagen kannst. Wenn du mit der Erkärung nicht zurechtkommst, kanst du ja immer noch fragen. Du solltes versuchen die verwendetet Befehle zu verstehen und nicht einfach blind abschreiben.

    Es gibt unterschiedliche Programme um eine S5 zu programieren. Jedes Programm hat seine Vorteile und seine Nachteile. Ein Programm will ich dir nicht empfehlen, da ich nicht allle kenne.

    Martin

Ähnliche Themen

  1. CPU-tausch Problem mit PID-Regler
    Von dicker im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 10:57
  2. Problem mit S7 / Pt100 & PID Regler / TP177A
    Von suelzle.frank@web.de im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 10:55
  3. Lenze Pos.Regler 9300 Problem
    Von Erdferkel im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 22:28
  4. PID Regler Problem
    Von S7_Mich im Forum Simatic
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 06:39
  5. Problem mit dem PID Regler S7-200
    Von BTDA im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.2004, 12:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •