Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Impulsfolge speichern und verzögert ausgeben

  1. #1
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich habe folgende Problemstellung. An einer Anlage wird mit einer Kamera eine Kontrolle unserer Produkte vorgenommen. Unsere Produkte laufen auf einem Vakuumband, sind ca. 26mm lang (in Laufrichtung) und haben zueinander eine Lücke von ca. 5-8mm. Die Kamera entscheidet, ob die Teile für gut oder nicht gut befunden werden. Wenn nun ein odere mehrere Teile nicht gut sind, so sollen diese ausgeworfen (in unserem Fall ausgepustet) werden. Da dieses nicht unter der Kamera geschehen soll, muss ich irgendwie die Information für die nicht gut Teile speichern und diese an der Auswerfstation in genau der gleichen Reihenfolge auspusten. Das Transportband läuft mit 32m/min (533mm/sec). Problematisch wird es hier auch mit der Zykluszeit der Steuerung, so dass ich nur für dieses eine Problem eine eigene S7-313C-2DP vorgesehen habe - dieses muss nicht so bleiben, nur habe ich im Moment keine andere Idee.

    Leider kann diese Funktion die Kamera nicht übernehmen, da bei jeder neuen Prüfung das Signal für das Ergebnis verworfen wird. Da die Bandgeschwindigkeit konstant ist hatte ich die Idee die Signale der Kamera irgendwie zu speichern und zeitlich versetzt auf das Magnetventil zu schalten (Schnellschaltventil von Festo).

    Problem: Kein kontinuierlicher Fluss des Produktes, Lücken nicht konstant, dafür Bandgeschwindigkeit konstant. Es können maximal 10 Teile zwischen der Kamera und der Auswerfdüse liegen.

    Für alle Anregungen bin ich dankbar - ich komm irgendwie nicht weiter. Ich habe nur den Ansatz zehn Mal den Weg zu nehmen, dass ich nach erhalten des nicht gut Signals der Kamera einen Merker schalte, eine Zeit ablaufen lasse (immer gleich da Bandgeschwindigkeit konstant) und dann einen Impuls schalte. Geht das auch einfacher?

    Viele Grüße, Tobias
    Ein Experte ist ein Mensch, den man in letzter Minute hinzuzieht,
    um einen Mitschuldigen zu haben.
    Zitieren Zitieren Impulsfolge speichern und verzögert ausgeben  

  2. #2
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Sandkrug
    Beiträge
    147
    Danke
    7
    Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Hallo lefrog,
    dein Problem lässt sich sehr einfach mit einem Schieberegister lösen. Da es dieses nicht direkt gibt, bildet man es mit dem Schiebebefehl eines DW nach und erhält damit 32 Positionen.
    Nun stell dir vor, dieses Doppelwort liegt unter der Anlage und der Inhalt wird in jedem Zyklus der SPS um 1 Position nach rechts geschoben.
    Nehmen wir mal an für ein Gutteil wird eine 1 eingetragen (Zykluswischer). Dann kommt diese 1 irgendwann einmal an der Auswurfpos. vorbei. Genau dieses Bit im DW wird für die Ventilansteuerung ausgewertet. Fertig!
    Ablauf also in jedem Zyklus:
    - DW schieben um 1 Pos nach rechts
    - ZyWi des Kamerasignals bilden und Ergebnis in das linkeste Bit des DW eintragen
    - UND-Abfrage des richtigen Bit an der Blaseposition

    Viel Erfolg!

  3. #3
    Avatar von lefrog
    lefrog ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Das währe schon mal ein Ansatz - nur muss dafür die Zykluszeit konstant sein, und das kann ich nicht garantieren... Könnte ist das in den OB35 unterbringen und den mit 4 oder 5 Millisekunden laufen lassen?

    Viele Grüße, Tobias
    Ein Experte ist ein Mensch, den man in letzter Minute hinzuzieht,
    um einen Mitschuldigen zu haben.

  4. #4
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    kannst du vom Band einen brauchbaren Impuls bekommen (so alle 50cm oder so).
    Dann kannst du doch diesen zum Schieben des Registers nehmen.

    MfG

  5. #5
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Sandkrug
    Beiträge
    147
    Danke
    7
    Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Hallo nochmal,
    das Beste wäre natürlich ein Bandimpuls, aber Achtung, es darf kein einziger verloren gehen sonst geht auch die Synchronität zwischen der realen Anlage und dem SPS-internen Modell verloren. Kostet aber einen Eingang

    So klappt es aber!

  6. #6
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Daumen runter

    Hallo,

    Zitat Zitat von eNDe
    Schiebebefehl eines DW nach und erhält damit 32 Positionen.
    Bitte lese nochmal genau nach, was Du da geschrieben hast und korrigiere es bitte. Sonst mache ich das

    6, setzen..

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Aber, aber .....  

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Ein ähnliches Problem hatten wir gerade hier
    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=11632
    besprochen, da hab ich einen rel. einfachen Baustein (FC20) geschrieben.
    Schau dir den mal an. er geht davon aus, daß die Kamera ein Signal "Fertig" und ein Signal "NIO" liefert und an der Ausfurfstation eine LS sitzt, die das kommende Teil erkennt. Eigentlich sollte er genau für deinen Fall passen, es können max. 16 Teile zwischen Kamera und Auswurfstation liegen, mit DBD könnte man das auf 32 erhöhen, aber das brauchst du ja gar nicht. Im vorliegenden Beipiel hab ich das für max. 8 Teile ausprogrammiert, aber die Erweiterung ist problemlos.
    Geändert von Ralle (29.01.2007 um 23:20 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Avatar von lefrog
    lefrog ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Danke erstmal für eure Tipps - ich werd mich das gleich in der Firma mal anschauen und versuchen.

    Mein Problem an der ganzen Sache ist das ich zeitkritisch arbeite. Bei 533mm pro Sekunde rauscht das Transportband in jeder Millisekunde ca. 0,6mm weiter. Bei 26mm großen Teilen bleibt da nicht viel Zeit diese Sicher zu erkennen und auszuwerfen, daher meine Bedenken wegen der Zykluszeit. Ich werde das aber dennoch einfach mal versuchen.

    Viele Grüße, Tobias
    Ein Experte ist ein Mensch, den man in letzter Minute hinzuzieht,
    um einen Mitschuldigen zu haben.

  9. #9
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Sandkrug
    Beiträge
    147
    Danke
    7
    Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Hallo
    ich bleibe bei meiner Lösungsstrategie, auch wenn Question_mark offenbar etwas dagegen einzuwenden hat. Weil (manchmal auch sehr vage) Kritik hilfreich ist, habe ich meinen Vorschlag mal simuliert. Hier das funktionierende Ergebnis:

    U E 0.0 // Liegt ein Bandimpuls an?
    FP M 1.1 // dynamisieren
    SPBN Ende // <-- wenn kein Impuls

    L MD 100 // Schieben 1x nach rechts
    SRD 1
    T MD 100
    U E 0.1 // Kamerasignal abfragen
    FP M 1.0 // dynamisieren
    = M 100.7 // und in linkes Registerbit eintragen

    Ende :U M 103.4 // Bit der Ausblasstelle abfragen
    = A 4.0 // und ausgeben

    Dabei bedeuten:
    E0.0 Eingang Bandimpulse
    E0.1 Eingang Kamerasignal, 1=Gutteil
    A4.0 Ausgang für Auswerfer
    MD100 Schieberegister
    M103.4 angenommene Position des Auswerfers

    Technologische Besonderheiten die mir so einfallen dürften alle keine Probleme bereiten.

  10. #10
    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    115
    Danke
    5
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wäre es evtl. möglich, das ihr einen Geber an dem Band anbauen könntet?
    Wenn ja, kannst du doch einfach eine FM zu stecken.
    Da gibst du dann den Eingang von der Kamera drauf und den Ausgang des Ventils und den rest kannst du in der FM programmieren...
    Soweit ich weiss, ist die FM vom CPU Zyklus unabhängig, oder?

    MfG
    Borsti

Ähnliche Themen

  1. Programme verzögert aufrufen
    Von gloeru im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 18:48
  2. Verzögert in DB schreiben
    Von bastler im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 17:41
  3. Eingänge verzögert einlesen???
    Von Ollypse im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 22:44
  4. Analogwert verzögert in mw speichern
    Von Kaih im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 10:59
  5. Impulsfolge auswerten
    Von SPS Andi im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 14:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •