Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Min-Max Überprüfung von REAL-Werten (Fenster)

  1. #1
    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich bin gerade dabei einen Baustein (FC) in SCL zu schreiben, der eine
    Differenzdruckmessung überprüfen soll.
    Aufgabenstellung:
    • Erfassen von zwei Drück (skalieren) - Kein Problem
    • Errechnen des Differenzdruckes - Kein Problem
    • Druck in REAL
    • Überprüfen des Differenzdruckes, ob der Druck in einem großem Fenster, welches von aussen anparametriert wird (in % vom Solldruck) ist. Bei über- bzw. unterschreiten dieses Fensters -> Fehlermeldung
    • Überprüfen des Differenzdruckes, ob der Druck in einem kleinen Fenster, welches von aussen anparametriert wird (in % vom Solldruck) ist. Bei über- bzw. unterschreiten dieses Fensters -> mitzählen und nach mehr als x (von aussen anparametriert) Überschreitungen -> Fehlermeldung!
    Mein Problem liegt darin, diese Fensterüberprüfung zu machen...hab da
    gerade irgendwie einen Knoten...


    Gruß
    Climber
    Zitieren Zitieren Min-Max Überprüfung von REAL-Werten (Fenster)  

  2. #2
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    IF ABS(Diffdruck) > Sollabweichung_groß THEN
    ..Alarm = TRUE
    ELSE
    ..Alarm = FALSE
    END_IF

    Die genaue Syntax musst du dir raussuchen.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  3. #3
    Climber ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja,
    diese Überprüfung hab ich mittlerweile schon eingefügt...funzt auch
    wunderbar. Was mir aber immernoch fehlt ist der Lösungsansatz
    zwecks dem kleinen Fenster, welches nur x-mal über- bzw. unterschritten
    werden darf...


    gruß
    Climber

  4. #4
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    IF ABS(Diffdruck) > Sollabweichung_groß THEN
    ..Alarm = TRUE
    ....IF ABS(Diffdruck)>Sollabweichung_klein THEN
    ......Fehlerzähler=Fehlerzähler+1
    ......IF (Fehlerzähler>= MaxFehler) AND NOT Alarm_klein THEN
    ........Alarm_klein = TRUE
    ........Fehlerzähler = 0

    ELSE
    ..Alarm = FALSE
    END_IF


    Dann nach quittieren Alarm rücksetzen und wie gewünscht weitermachen
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  5. #5
    Registriert seit
    20.10.2004
    Beiträge
    650
    Danke
    5
    Erhielt 26 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    • Überprüfen des Differenzdruckes, ob der Druck in einem kleinen Fenster, welches von aussen anparametriert wird (in % vom Solldruck) ist. Bei über- bzw. unterschreiten dieses Fensters -> mitzählen und nach mehr als x (von aussen anparametriert) Überschreitungen -> Fehlermeldung!

    nur die frage ist ob dies auch richtig durchüberlegt ist

    was ist wenn du heute eine überschreitung hast nächste woche auch eine und soweiter

    und nach 6 wochen kommt eine fehlermeldung

    das freut dann jeden zum fehlersuchen

    würde sagen du must auch eine rücksetzung deiner Zählers machen wenn z.b. der sollwert 2 h gehalten wird dann zähler zurück oder soähnlich

  6. #6
    Climber ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @kpeter: naja, da geb ich dir schon recht...aber es handelt sich hierbei um eine sehr genaue differenzdruckmessung. der gesamte messbereich liegt zwischen 0-2,5bar und das "große" fenster ca. +-5% und das "kleine" fenster ca. +-2% vom sollwert. die dauer der messung ist ca. 2-10sec. und genau in dieser zeit sollte der differenzdruck konstant bleiben. ja ganz klar muss ich des mit einem zähler realisieren und dieser wird auch mittels reset zurückgesetzt bzw. der fehler im db gespeichert zur späteren diagnose...

  7. #7
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Sandkrug
    Beiträge
    147
    Danke
    7
    Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Climber,
    Folgende Gedanken zu deinem Problem:
    1. FC mit Eingängen
    Messvorgang (BOOL), Istdruck (Real), Solldruck (Real), MaxG% (Real), maxk% (Real), mink% (Real), MinG% (Real), Anzahl (INT)
    2. Formeln (alle in Real berechnet):
    HystMaxG=(100+MaxG%)/100*Solldruck (Wert als temp ablegen)
    Hystmaxk=(100+maxk%)/100*Solldruck (Wert als temp ablegen)
    HystMinG=(100+MinG%)/100*Solldruck (Wert als temp ablegen)
    Hystmink=(100+mink%)/100*Solldruck (Wert als temp ablegen)
    und den Ausgängen
    AlarmG (BOOL) und alarmk (BOOL)
    3. Code:
    IF Istdruck>=HystMaxG OR Istdruck<=HystMinG THEN AlarmG=TRUE ELSE AlarmG=FALSE;
    Dieser Code führt bei Grenzerreichung sofort zur Fehlermeldung, nimmt diese aber bei Unterschreitung sofort wieder weg.
    Ähnlicher Code gilt auch für die Min-Grenzen, mit der Erweiterung, dass innerhalb des Messvorganges gezählt wird, also
    IF (Istdruck>=Hystmaxk OR Istdruck<=Hystmink) AND Messvorgang=TRUE THEN Setze ein Merkbit ELSE Rücksetze das Merkbit
    Innerhalb des Messvorganges zählst du nun die Setzvorgänge des Merkbit. Ist der Zählerwert >= Anzahl wird ein Fehler ausgegeben.
    Bei der tiefergehenden Problemlösung bietet sich sicherlich die Verwendung diverser Flankenauswertungen an (z.B. Zählerwert abspeichern, wenn fallende Flanke am Eingang Messvorgang.
    Vielleicht hilft's, viel Erfolg!

Ähnliche Themen

  1. Fehler beim addieren von Real-Werten
    Von Züttu im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 15:31
  2. Problem bei Rechnen mit "REAL" Werten
    Von SPS n00b im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 10:21
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 16:02
  4. überprüfung
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 10:17
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.04.2005, 13:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •