Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54

Thema: Inat OPC Server mit S7 300

  1. #41
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wie es aussieht, kommuniziert die alte Lösung über ISO (nicht RFC1006 und TCP/IP) und projektierte Verbindungen. Ich weiß nicht, ob der Inat das unterstützt.
    Wir haben diese Möglichkeit auch nicht in unserem OPC-Server drin. Dort ist es auch nicht notwendig, da die normale PG/OP-Kommunikation verwendet wird, ein einstellen der TSAPs ist somit überflüssig. Eventuell hat Inat auch diese Möglichkeit.
    Wir soll denn auf die Variablen zugegriffen werden? Über Absolutoperanden oder den symbolischen Namen?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  2. #42
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo danke für die schnelle Antwort,
    also LabView greift auf die Daten zu. Dazu gibt es ein sogenanntes TagFile, dort stehen die Namen in LabView drin und die zugehörige Adresse in der SPS. Siehe Auschnitt. Config 1 = Byte Nummer; Config 2 Bit Nr.
    In der Konfigurationsdatei der Siemens, also in LabView, werden die Transportverbindungen wie folgt angesprochen:
    OPC URL Inputs // opc://localhost/OPC.SimaticNET/SR:[ISO-1]receive
    OPC URL Outputs // opc://localhost/OPC.SimaticNET/SR:[ISO-3]send

    Gibts ne Möglichkeit das für den neuen PC wieder so hinzubiegen?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #43
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Wie gesagt, ich weiß nicht ob der Inat projektierte Verbindungen mit Send/Receive kann. Einfach mal direkt bei Inat nachfragen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  4. #44
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ok danke erstmal,

    da ich da noch nicht so genau im Bilde bin. Könnten Sie mir in kurzen Worten mal die Unterschiede dieser verschiedenen Prinzipien erklären. Natürlich nur wenn es nicht zu umfangreich ist.
    Die Aufgabe ist Teil meiner Master Arbeit, ich hab jedoch noch so viele andere Sachen zu erledigen, und auf dem alten PC läuft ja derzeit auch alles, dass ich erstmal sehen muss ob ich den AUfwand überhaupt noch leisten kann.

    Schöne Grüße

  5. #45
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Bei projektierten Verbindungen läuft auf der SPS ein Programmteil, der die gewünschten Daten an die Gegenstelle versendet bzw. von ihr empfängt. Beim PG/OP-Zugriff muss in der SPS gar nichts gemacht werden, der PC greift von außen einfach darauf zu und holt sich die gewünschten Daten bzw. schreibt diese.
    ISO-Kommunikation geht über die MAC-Adresse und setzt einen entsprechenden Packet-Treiber vorraus. Bei einer TCP/IP-Kommunikation (auch RFC1006) wird über den TCP/IP-Stack kommuniziert.
    ISO-Kommunikation ist nicht routingfähig und funktioniert deshalb nur innerhalb eines Netzsegmentes. Dafür hat es weniger Overhead und ist dadurch etwas schneller.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  6. #46
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ok vielen Danke für die Informationen,
    und nur noch mal zum Verständnis. Der OPC Server muss also in der Lage sein mit projektierten Verbindungen zu arebiten bzw. um diese zu verwalten?
    Hab ich das richtig verstanden?
    Der Simatic OPC Server scheint dies ja zu können.

    Grüße Thomas Heeke

  7. #47
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Aber dies ist keine Eigenschaft von OPC sondern von dem verwendeten Kommunikationstreiber. Der OPC-Server kann auch ohne diese projektierten Verbindungen verwendet werden. Nur müssen dann die Variablenzugriffe im OPC-Server anders konfiguriert werden.
    Btw: Was hat Inat gesagt? Die Antwort würde mich auch interessieren.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  8. #48
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe noch nicht angefragt, da ich mich erstmal mit Hintergrundwissen versorgen wollte. Es ist also zu klären ob der OPC Server auch für ISO Verbindungen konfiguriert werden kann?!
    Wenn ich das jetzt so richtig verstanden habe.
    Ist dies der Fall, könnte ich meine alten Einstellungen weiter verwenden?
    Das heißt diese OPC Verbindung die jetzt in meiner Steuerung projektiert ist, ist nicht speziell für den Siemens OPC Server konfiguriert, sondern eben nur als ISO konfiguriert.

  9. #49
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ergänzend hier ein Auszug aus der Produktbeschreibung von Inat: DDE-Server TCPIPH1
    Neben den Siemens-Protokollen S7 und S5 über TCP/IP und H1 beherrscht er das PLC 5 Protokoll.....
    ....Zu Geräten die keines der genannten Protokolle beherrschen, ist es möglich über Send/Receive Rohdaten Kommunikation zu betreiben.

  10. #50
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Stop, nichts durcheinander bringen.
    Es gibt verschiedene Kommunikationswege und -möglichkeiten zu einer SPS. Der SPS ist es dabei völlig egal, wer mit ihr redet. In diesem speziellen fall ist es ein OPC-Server.
    Allerdings kann nicht jeder OPC-Server jede Kommunikationsart.
    Auch wenn Inat ISO-Verbindungen mit Send/Receive kann, bedeutet dies noch lange nicht, dass nichts umkonfiguriert werden muss. Der OCP-Server muss ja schließlich wissen, was er mit den Daten anfangen soll und wie er sie interpretieren muss.

    Aber Inat wird da sicher mehr dazu sagen können.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

Ähnliche Themen

  1. Inat OPC-Server mit S7 300
    Von stumpi_8 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 11:09
  2. WinCC mit Inat OPC Server...
    Von Jochen Kühner im Forum HMI
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 22:58
  3. INAT DDE-Server
    Von Rayk im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.2007, 16:31
  4. INAT-OPC-Server und Prodave
    Von PeterEF im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.10.2006, 16:54
  5. RSView SE und INAT OPC Server
    Von levin im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 18:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •