Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Analogwert in abhängigkeit einer Zeit erhöhen !!

  1. #11
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    du willst von 0-15,5 innerhalb von 200ms?
    kein problem, verstehe jetzt auch nicht wozu man für ein paar zeilen code ne lib braucht, aber gut...
    was verstehst du utner liniar?
    wie groß ist deine zykluszeit?

    wenn die bei 20ms liegt, dann kannste bestenfalls 10 schritte machen...

    wenn es den halbwegs genau werden muss, dann arbeite diirekt mit der zykluszeit, überprüfe in jedem zyklus wie lange der letzte war, und erhöhe proportional dazu deinen sollwert.

    wenn deine zykluszeit zu schlecht ist, bzw dir das nicht genau genug ist, dann mache es im ob35 und stelle den aufrufintervall eben auf den benötigten wert ein. in dem ob35 kannste dann auch immer einen fixen wert auf den sollwert geben, da sein zyklus ja recht konstant ist...

    bei der ganzen geschichte musst bedacht werden was deine analogausgänge wie schnell können, sonst nützt dir der sauberste sollwertgeber in der software nix...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  2. #12
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    du willst von 0-15,5 innerhalb von 200ms?
    kein problem, verstehe jetzt auch nicht wozu man für ein paar zeilen code ne lib braucht, aber gut...
    was verstehst du utner liniar?
    wie groß ist deine zykluszeit?

    wenn die bei 20ms liegt, dann kannste bestenfalls 10 schritte machen...

    wenn es den halbwegs genau werden muss, dann arbeite diirekt mit der zykluszeit, überprüfe in jedem zyklus wie lange der letzte war, und erhöhe proportional dazu deinen sollwert.

    wenn deine zykluszeit zu schlecht ist, bzw dir das nicht genau genug ist, dann mache es im ob35 und stelle den aufrufintervall eben auf den benötigten wert ein. in dem ob35 kannste dann auch immer einen fixen wert auf den sollwert geben, da sein zyklus ja recht konstant ist...

    bei der ganzen geschichte musst bedacht werden was deine analogausgänge wie schnell können, sonst nützt dir der sauberste sollwertgeber in der software nix...
    So wie ich den Beitrag von Snoopy123123 lese geht es ihm um einen Art Softstart . Die Parameter dafür sollen über ein OP geärdert werden können.

    Eine SPS mit stark schwankenden Zykluszeit die sich dazu noch um die 20ms bewegt, taugt nicht mal für halbwegs genau ;o)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

Ähnliche Themen

  1. Impulslänge in Abhängigkeit einer Vorwahl
    Von nikilouder im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 16:48
  2. Toröffnung in Abhängigkeit von Zeit und Stellung
    Von Bender25 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 21:23
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 21:07
  4. S7 200 mit Analogwert Zeit verändern
    Von daheinz8057 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 22:28
  5. Zeit in Abhängigkeit von S5Time ändern
    Von bapfy im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 15:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •