Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: MPI-Adresse online ändern

  1. #1
    Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ist es irgendwie möglich die in der HW-Konfiguration eingestellte MPI-Adresse mit dem Step7 Programm zu ändern? Vielleicht über Hochsprache oder ähnliches. Die Aussage von Siemens lautet NEIN, ich habe die Hoffnung aber noch nicht ganz aufgegeben, dass es noch ein Hintertürchen gibt.
    Zum Einsatz kommen die CPU313C, CPU314, IM151-7.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    first_automation
    Zitieren Zitieren MPI-Adresse online ändern  

  2. #2
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von first_automation Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ist es irgendwie möglich die in der HW-Konfiguration eingestellte MPI-Adresse mit dem Step7 Programm zu ändern? Vielleicht über Hochsprache oder ähnliches. Die Aussage von Siemens lautet NEIN, ich habe die Hoffnung aber noch nicht ganz aufgegeben, dass es noch ein Hintertürchen gibt.
    Erstaunlicherweise hat Siemens recht mit der Aussage, dass es nicht geht.

    Das soll dich natürlich nicht daran hindern, mit "Hochsprache oder ähnliches" doch nach einem "Hintertürchen" zu suchen.

    Viel Spaß.

    P.S. warum willst du das überhaupt? Macht IMHO garkeinen Sinn....

    P.S.S. Das "First_Automation" soll wohl heissen, dass du in Sachen Automatisierung noch Jungfrau bist ?

  3. #3
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Was hast du denn vor? Evt. können wir eine Alternative vorschlagen.

    Gruß, pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  4. #4
    Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich versuche mal mein Problem genauer zu beschreiben.
    Wir haben einen Master, der immer mit drei Slaves kommuniziert. Die Slaves untereinander tauschen keine Daten aus.
    Zu den drei Slaves kommen momentan noch bis zu 50 weitere Slaves die mit den drei Kommunizierenden ausgetauscht werden können. Jeder Slave besitzt ein OP73 zur Visualisierung anstehender Fehlermeldungen.
    Bisher wurden die MPI-Adressen der CPU's aufsteigend vergeben.
    Die Adresse im OP73 wurde immer dem zugehörigen Slave angepasst.

    Da bei uns aber alle Slaves die gleiche Software besitzen (bestimmte Funktionen werden über Bit's ein-ausgeblendet) wäre es toll nur 3 variable MPI-Adressen für die Slaves zu haben.
    Wird der Slave am Master angeschlossen (es gibt eine Codierung über digitale Eingänge) wird ihm mitgeteilt ob er Slave1, 2 oder 3 ist und kann dann seine MPI-Adresse und die Kommunikationsverbindung mit dem OP73 ändern bzw. anpassen.
    Somit hätte ich in meinem S7-Projekt nur ein Masterprogramm und ein Slaveprogramm. Um die Adressierung bräuchte ich mich also nicht kümmern.
    Ich hätte keine Problem mehr, falls wir mit unseren Slaves die Grenze von 63 Stück erreichen würden (es gibt ja auch noch die 63 OP73) und im Ersatzteilfall der CPU oder des OP73 habe ich es auch einfacher. Einfach nur die Software laden und fertig.
    Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich.

    Mfg
    first_automation

  5. #5
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von first_automation Beitrag anzeigen
    Wird der Slave am Master angeschlossen (es gibt eine Codierung über digitale Eingänge) wird ihm mitgeteilt ob er Slave1, 2 oder 3 ist und kann dann seine MPI-Adresse und die Kommunikationsverbindung mit dem OP73 ändern bzw. anpassen.
    Somit hätte ich in meinem S7-Projekt nur ein Masterprogramm und ein Slaveprogramm. Um die Adressierung bräuchte ich mich also nicht kümmern.
    Dafür brauchst du aber doch die MPI - Adresse nicht zu ändern, die kann doch einfach bestehen bleiben.

    Nur dafür Sorgen, dass jeder Slave eine unterscheidliche Adresse hat, so das es bei verschiedenen Konstellationen keine Überschneidung gibt.

    Mit welchem "Slave" der "Master" dann Daten austauscht, ist von der MPI - Adresse unabhängig,
    es muss nur eben der richtige Datenbereich beschrieben werden.

    Ach ja, wie tauschst du die Daten über MPI aus ?
    Globaldaten, projektierte Verbindung ????

  6. #6
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.269
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Hatte ein ähnliches Problem, allerdings mit noch mehr gleichzeitig aktiven Slaves, die alle untereinander austauschbar sein sollten. Wir haben uns dann für DP/DP-Koppler entschieden, jeder Salve hat die selbe Adresse, allerdings bei uns über Profibus realisiert. Zum Datenaustausch wurden 64 Byte E/A je Salve genutzt und darüber lief dann ein einfaches Protokoll, um auch die Slave mit dem zentralen TP zu bedienen und Stör-/Statusmeldungen anzuzeigen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. #7
    Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    ]Hatte ein ähnliches Problem, allerdings mit noch mehr gleichzeitig aktiven Slaves, die alle untereinander austauschbar sein sollten. Wir haben uns dann für DP/DP-Koppler entschieden, jeder Salve hat die selbe Adresse, allerdings bei uns über Profibus realisiert.
    Genau so etwas suche ich. Nur eben für den MPI-Bus. Dann könnten alle Adressen gleich sein.
    Gibt es vielleicht eine Möglichkeit über einen CP? Für den Profibus gibt es z.B. den CP342-5.

    Zitat Zitat von Unregistrierter gast Beitrag anzeigen
    Nur dafür Sorgen, dass jeder Slave eine unterscheidliche Adresse hat, so das es bei verschiedenen Konstellationen keine Überschneidung gibt.
    Das ist ja das Problem. Bei unserem nächsten Projekt könnten wir die zuvor erwähnte maximale Anzahl an Slaves erreichen. Es sind zwar immer nur 3 Stück mit dem Master verbunden, aber alle Slaves können ausgetauscht werden. Somit habe ich irgendwann das Problem der Überschneidung.

    Ich habe zur Verdeutlichung einen beispielhaften Aufbau angehängt.
    Die Kommunikation läuft über den Master als S7-Basiskommunikation mit X_PUT/X_GET.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Ähnliche Themen

  1. BC9000 IP-Adresse ändern
    Von cas im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 07:13
  2. IP-Adresse bei F-CPU ändern?
    Von dertyp83 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 10:04
  3. S5 Profibus Adresse ändern
    Von ditschio im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 19:18
  4. IP-Adresse ändern auf 315-2 PN/DP
    Von Harry im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 14:07
  5. IP-Adresse zur Laufzeit ändern ??
    Von corrado im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 12:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •