Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Laserdistanzmessung

  1. #1
    Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    7
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    an einer bereits fertigen Produktionsanlage sind 2 Laserdistanzmessgeräte für die Erfassung einer Wagonposition an einem Kran verbaut.
    Diese Messgruppe ist über Profibus DP mit der 416-2DP CPU verbunden.
    In der Hardwarekonfig taucht dieses Bauteil also am Profbis_Mastersystem auf und ist fertig konfiguertiertmit GSD Datei.
    Als E/A Adresse für den Datenaustausch ist hier der Bereich von 380 - 388 angegeben. Allerdings ist während einer Messung in diesem Adressbereich kein Analogwert festzustellen oder generell gar kein Datenaustasch zu beobachten.
    Auch im Programm kann ein Aufruf dieses Adressbereiches als Eingang oder PEW nicht festgestellt werden.
    Wie kann dann das Messgerät mit der SPS kommunizieren???

    MfG Steffen
    Zitieren Zitieren Laserdistanzmessung  

  2. #2
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag

    Hi,
    -erste Möglichkeit: irgendwo sind die adressen indirekt abgebragt.

    -zweite: Datentransfer über FC bzw. FB Bausteine, die die Gruppendaten
    lesen(manche Geräte liefern solche Bausteine mit).

    Gruss: Vladi
    ______________________________________
    relax, take it easy
    Zitieren Zitieren DP Komm.  

  3. #3
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    134
    Danke
    6
    Erhielt 14 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Hi,
    suche doch einmal nach SFC14 Aufrufen. Diese werden ab einer bestimmten Menge konsistenter Bytes benötigt um die Informationen in die S7- CPU zu bekommen...

    Gruss Cliff

  4. #4
    steffen2310 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    7
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Dass mit dem SFC 14 wäre eine möglichkeit. Habe im Programm zahlreiche Bausteine (FBs, FCs und DBs und auch SFCs) entdeckt, die für die Umrechung des Analogwerts zuständig sind gefunden. Muss ich mir morgen mal reinziehen, konnte bisher den Ursprung der Daten nur bis in einen DB zurückverfolgen wo eine Deklaration (#Laserdaten) gemacht war nur gibt es zu diesem DB keinen FB (zumnidest finde ich keinen).
    Ich vermute halt, dass die Daten in einem FB aufgerufen werden, der "geschützt" ist. Nur verstehe ich nicht, warum in den Referenzdaten die ED380 und 384 angeblich nicht belegt sind. Diese müssten doch schon sicherheitstechnisch um überschneidungen zu vermeiden angezeigt werden?

  5. #5
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    ist sicher indirekt irgendwo, die startadresse wird dann halt irgeneinem parameter als int übergeben.

    zugriff warscheinlich über sfc 14 und 15.

    wenn dpv1 wäre auch azyklisch über sfc 58 un 59 denbar, wäre in diesem fall aber böse(azyklisch)...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  6. #6
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Alles dummes Geschwätz!

    Ob du konsistent lesen musst, ergibt sich ausschliesslich aus der HW - Konfiguration.

    "Vielleicht" und "Wahrscheinlich" haben in der Automatisierung nichts verloren.


  7. #7
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistrierter gast Beitrag anzeigen
    Alles dummes Geschwätz!

    Ob du konsistent lesen musst, ergibt sich ausschliesslich aus der HW - Konfiguration.

    "Vielleicht" und "Wahrscheinlich" haben in der Automatisierung nichts verloren.


    wenn er die adressen nicht findet, dann darf man von einem indirekten zugriff ausgehen.

    ein indirekter zugriff wäre wohl auch über pew möglich, aber ich bin mir sicher das bei dem laser der sfc14 dran ist weil diese laser recht gut auflösen und "kran" hört sich größer an - also behaupte ich der messwert ist ein dint.

    sfc58/59 halte ich selbst für sehr unwarscheinlich, aber wer weis was die helden da vorher gemacht haben - war nur ein kleiner tip am rande...

    "vieleicht", "warscheinlich" haben hier im forum sehr wohl was verloren da man aufgrund fehlender informationen eben immer zu spekulationen neigt...
    und auch direkt an der anlage ist man hin und wieder auf spekulationen, philosophie, und dergleichen angewiesen weil schlichtweg vernünftige dokumentation fehlt! die art und weise wie man seinen derartigen fähigkeiten gewichten darf und somit das risiko große kacke zu bauen hängt dann einfach nur von der erfahung ab...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  8. #8
    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    66
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von steffen2310 Beitrag anzeigen
    Dass mit dem SFC 14 wäre eine möglichkeit. Habe im Programm zahlreiche Bausteine (FBs, FCs und DBs und auch SFCs) entdeckt, die für die Umrechung des Analogwerts zuständig sind gefunden. Muss ich mir morgen mal reinziehen, konnte bisher den Ursprung der Daten nur bis in einen DB zurückverfolgen wo eine Deklaration (#Laserdaten) gemacht war nur gibt es zu diesem DB keinen FB (zumnidest finde ich keinen).
    Ich vermute halt, dass die Daten in einem FB aufgerufen werden, der "geschützt" ist. Nur verstehe ich nicht, warum in den Referenzdaten die ED380 und 384 angeblich nicht belegt sind. Diese müssten doch schon sicherheitstechnisch um überschneidungen zu vermeiden angezeigt werden?

    Bist du dir sicher das die Laserdistanzmessgeräte ein Analogwert rausgeben?
    Von welcher Fa. sind die Geräte? der Typ würde auch von interesse sein.
    Schöne Grüsse, RN

    Soll ich`s so machen wie der Chef sagt oder sofort richtig?

  9. #9
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    ich bin mir sicher das bei dem laser der sfc14 dran ist weil diese laser recht gut auflösen und "kran" hört sich größer an - also behaupte ich der messwert ist ein dint.
    Gestern Abend zu lange Beiträge gelöscht?

    DINT kannst du mit L PED konsistent laden. Brauchst da keinen SFC für.
    Geändert von Unregistrierter gast (26.03.2007 um 09:40 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ja ok stimmt...
    aber er findet die adresse trotzdem nicht...

    also behaupte ich er findet bestenfalls einen int mit der anfangsadresse.
    (ebenfals möglich ist die adresse im hex format am eingang des bausteins)
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •