Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Wisch-Kontakt nachbilden

  1. #1
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    26
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi.
    Mein Problem ist, dass ich effektiv mit einem getasteten Signal arbeiten muss, aber nur Schalter zur Verfügung habe.
    Gibt es eine Möglichkeit, in einer S5-CPU100U mit reinen Digitaleingängen einen Impuls durch den WECHSEL der Eingangswerte (also von 1 auf 0 oder von 0 auf 1) zu erzeugen?
    Also einen Wischkontakt zu erstellen?

    Danke im Voraus,
    Baldur
    Als ich Gates und seine zwei Gefährten sah, wusste ich, daß ich auf sie nicht rechnen konnte..
    (Winnetou III, Das Testament des Apachen, Kap. 8 )
    Zitieren Zitieren Wisch-Kontakt nachbilden  

  2. #2
    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo
    Ich würde dafür die Steigende und Fallende Flanken auswerten

    Flanke von Schalter Einschalten:
    U E0.0
    UN M0.0
    = M0.1
    S M0.0
    UN E0.0
    R M0.0

    Flanke von Schalter Ausschalten:
    UN E0.0
    UN M0.2
    = M0.3
    S M0.2
    U E0.0
    R M0.2

    Für ein Signal nur noch die Flanken verodern:

    U M0.1
    O M0.3
    (UN M0.4 //Merker Anlaufüberbrückung im 1.Zyklus der SPS wenn erforderlich !!)
    = M0.5

    Viel spass damit
    Zitieren Zitieren Flanken  

  3. #3
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Wenn der Impuls nur einen Programmzyklus andauern soll, dann kannst Du folgendes machen:

    Code:
    Positive Flanke (Eingang 0-1):
     
    U  E 0.0    // Eingang
    UN M 0.1    // Hilfsmerker
    =  M 0.0    // Flankenmerker (für einen Programmzyklus 1)
    U  E 0.0    // Eingang
    =  M 0.1    // Hilfsmerker
    Code:
    Negative Flanke (Eingang 1-0):
     
    UN E 0.0    // Eingang
    U  M 0.1    // Hilfsmerker
    =  M 0.0    // Flankenmerker (für einen Programmzyklus 1)
    U  E 0.0    // Eingang
    =  M 0.1    // Hilfsmerker
    Gruß Kai
    Geändert von Kai (04.04.2007 um 21:53 Uhr)

  4. #4
    Avatar von baldur
    baldur ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    26
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Daumen hoch

    Ich danke Euch.

    Ich werde die Vorschläge ausprobieren. Über das Ergebnis halte ich Euch auf dem Laufenden..

    Gruss,
    Baldur
    Als ich Gates und seine zwei Gefährten sah, wusste ich, daß ich auf sie nicht rechnen konnte..
    (Winnetou III, Das Testament des Apachen, Kap. 8 )
    Zitieren Zitieren Ich danke Euch.  

  5. #5
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    ein Wischrelais nachbilden:
    Code:
    U E 0.0
    L KT 1.2  // 1Sekunde
    SE T1
    U E0.0
    UN T1
    = A1.0

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Zottel für den nützlichen Beitrag:

    baldur (10.04.2007)

  7. #6
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    Hochheim am Main, Hessen
    Beiträge
    169
    Danke
    1
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kai Beitrag anzeigen
    Wenn der Impuls nur einen Programmzyklus andauern soll, dann kannst Du folgendes machen:

    Code:
    Positive Flanke (Eingang 0-1):
     
    U  E 0.0    // Eingang
    UN M 0.1    // Hilfsmerker
    =  M 0.0    // Flankenmerker (für einen Programmzyklus 1)
    U  E 0.0    // Eingang
    =  M 0.1    // Hilfsmerker
    Code:
    Negative Flanke (Eingang 1-0):
     
    UN E 0.0    // Eingang
    U  M 0.1    // Hilfsmerker
    =  M 0.0    // Flankenmerker (für einen Programmzyklus 1)
    U  E 0.0    // Eingang
    =  M 0.1    // Hilfsmerker
    Der Hilsfmerker darf jedoch kein Hilfsmerker sein, sondern muss für jede Flankenauswertung ein anderer sein, denn hier wird der Vergangenheitswert des Signals (hier E 0.0) gespeichert.
    Das Ergebnis der Flankenauswertung ist der Impulsmerker (hier M 0.0 in beiden Fällen).

    Wenn Du beide Flanken auf einmal auswerten willst, kannst Du das auch machen:

    Code:
    positive und negative Flanke:
    // Auswertung des Signalwechsels (Flanke)
    UN E 0.0    // Eingang
    U  M 0.1    // Flankenmerker
    O
    U  E 0.0
    UN M 0.1    // Flanakenmerker
    =  M 0.0    // Impulsmerker (für einen Programmzyklus 1)
     
    // Flankenmerker (Vergangenheitswert) nachführen
    U  E 0.0    // Eingang
    =  M 0.1    // Flankenmerker
    .
    Grollmus GmbH
    SIMATIC Schulungen

    Geisenheimer Str. 2
    65239 Hochheim

    Telefon: +49 6146 82828-0
    forum@grollmus.de
    www.grollmus.de

  8. #7
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    Hochheim am Main, Hessen
    Beiträge
    169
    Danke
    1
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel Beitrag anzeigen
    ein Wischrelais nachbilden:
    Code:
    U E 0.0
    L KT 1.2  // 1Sekunde
    SE T1
    U E0.0
    UN T1
    = A1.0
    Wenn die Zeit als Impuls (SI oder SV) gestartet wird erscheint mir logischer. Außerdem sollte die Zeit nicht mit KT 1.2 (1 * 1s) gestartet werden, denn so hast Du 1s mit 1s Ungenauigkeit. Besser KT 10.1 (10*0,1 s).

    Code:
    U E 0.0
    L KT 10.1  // 1Sekunde
    SI T1  // oder auch SV T1, wenn der Impuls immer 1s anstehen soll
    U T1
    = A1.0
    Grollmus GmbH
    SIMATIC Schulungen

    Geisenheimer Str. 2
    65239 Hochheim

    Telefon: +49 6146 82828-0
    forum@grollmus.de
    www.grollmus.de

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Grollmus für den nützlichen Beitrag:

    baldur (10.04.2007)

  10. #8
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Grollmus Beitrag anzeigen
    Wenn die Zeit als Impuls (SI oder SV) gestartet wird erscheint mir logischer.
    Naja, SE kann ich mir merken. Bei SI und SV muß ich das Impulsdiagramm im Handbuch konsultieren. Aber ich kann jedes dieser Impulsdiagramme mit SE und logischen Verknüpfungen erzeugen. Und das auf jeder Steuerungsfamilie; eine Einschaltverzögerung haben sie alle.
    Zitat Zitat von Grollmus Beitrag anzeigen
    Außerdem sollte die Zeit nicht mit KT 1.2 (1 * 1s) gestartet werden, denn so hast Du 1s mit 1s Ungenauigkeit. Besser KT 10.1 (10*0,1 s).
    Das wohl, aber die 1 Sekunde war aus der Luft gegriffen, um etwas hinzuschreiben. 10.1 oder 100.0 ist nicht per se "besser" als 1.2. Wenn ich mit 10.1 oder 100.0 bessere Auflösung fordere, wird die Firmware der SPS wohl in der höchst auflösenden Timer-Interrupt-Routine zählen müssen. Was das "kostet" und ob das nötig ist, muß der Projektierer entscheiden.

  11. #9
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    Hochheim am Main, Hessen
    Beiträge
    169
    Danke
    1
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel Beitrag anzeigen
    Naja, SE kann ich mir merken. Bei SI und SV muß ich das Impulsdiagramm im Handbuch konsultieren. Aber ich kann jedes dieser Impulsdiagramme mit SE und logischen Verknüpfungen erzeugen.
    Sicher kann man alle Zeitfunktion mit ein und der selben Funktion (SE oder auch SI) nachbilden. Ich finde nur, wenn man einen Impuls benötigt, sollte man die Zeit auch als Impuls starten.

    Zitat Zitat von Zottel Beitrag anzeigen
    10.1 oder 100.0 ist nicht per se "besser" als 1.2. Wenn ich mit 10.1 oder 100.0 bessere Auflösung fordere, wird die Firmware der SPS wohl in der höchst auflösenden Timer-Interrupt-Routine zählen müssen. Was das "kostet" und ob das nötig ist, muß der Projektierer entscheiden.
    10.1 oder 100.0 ist per se "besser" als 1.2, denn wenn Du den Timer mit 1.2 startest, kann die Zeit von fast 0 bis 1 s schwanken, das ist unbrauchbar. Ob ich 10.1 oder 100.0 verwende, hängt von den Anforderungen ab, das ist richtig.
    Grollmus GmbH
    SIMATIC Schulungen

    Geisenheimer Str. 2
    65239 Hochheim

    Telefon: +49 6146 82828-0
    forum@grollmus.de
    www.grollmus.de

  12. #10
    Avatar von baldur
    baldur ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    26
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich sitze gerade (und auch über Ostern) nicht an der Steuerung, aber:
    Ich habe eine S5 mit CPU100U. Habe ich überhaupt den benötigten Befehlssatz?

    Gruss,
    Baldur

    Zitat Zitat von Zottel Beitrag anzeigen
    ein Wischrelais nachbilden:
    Code:
    U E 0.0
    L KT 1.2  // 1Sekunde
    SE T1
    U E0.0
    UN T1
    = A1.0
    Als ich Gates und seine zwei Gefährten sah, wusste ich, daß ich auf sie nicht rechnen konnte..
    (Winnetou III, Das Testament des Apachen, Kap. 8 )
    Zitieren Zitieren Nur noch ne Verständnisfrage..  

Ähnliche Themen

  1. L1- Bus nachbilden
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 21:56
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 17:08
  3. DP-Siemens-Protokoll mit S7 nachbilden
    Von Katakis im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 09:46
  4. Select in S7 nachbilden
    Von Leimi12 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 15:39
  5. Timer nachbilden mit Variable
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 12:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •