Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Datenhaltung im DB bei Spannungsausfall

  1. #1
    niwre Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo user,
    Habe folgendes Problem:erfasse schnelle Impulse über eine FM350-2 addiere diese im OB40 über ADD_DINT und schreibe das Ergebnis in einen
    DB(den ich vorher initialisiert habe).In der CPU 416-2DP ist das RAM über
    Akku gepuffert(die 0.k.) sind.Die Zählwerte im DB habe ich im on/offline
    Editor übernommen und über Rechnerstop auch getestet.
    Jetzt hatten wir einen Spannunsausfall und der Rechner ist über Neusart
    wieder hochgefahren-das Zählergebnis im DB war aber "0"

    Vielen Dank füe Euere Hilfe
    mad_max
    Zitieren Zitieren Gelöst: Datenhaltung im DB bei Spannungsausfall  

  2. "Grüsse!

    Wenn deine CPU nen Kaltstart macht, dann werden auch die DBs auf die Anfangswerte zurückgesetzt. Bei Warmstart und Neuanlauf bleiben die DBs remanent.

    MfG
    André Räppel"


  3. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.590
    Danke
    581
    Erhielt 2.788 Danke für 2.019 Beiträge

    Standard

    Aus Siemens-Hilfe im Hardware-Manager:

    Bedeutung des Registers für S7-300:

    Im Register "Remanenz" können Sie festlegen, welche Speicherbereiche nach einem Netzausfall und nach einem Übergang von STOP nach RUN auch ohne Batteriepufferung (im Backup-Speicher der CPU) erhalten bleiben. Wenn eine Pufferbatterie eingelegt ist, dann sind Datenbausteine immer remanent.

    Bedeutung des Registers für S7-400:

    Voraussetzung für Remanenz ist eine eingelegte Pufferbatterie. Im Register "Remanenz" können Sie festlegen, welche Operanden (Merker, S7-Timer, S7-Zähler) nach einem Neustart remanent sein sollen; Datenbausteine sind immer remanent. Bei Wiederanlauf sind alle Operandenbereiche und Datenbausteine remanent.
    Remanent können sein:

    Anzahl Merkerbytes ab MB 0
    Anzahl S7-Timer ab T0 (nicht relevant für M7)
    Anzahl S7-Zähler ab Z0 (nicht relevant für M7)

    Nur für S7-300 (ohne Batteriepufferung) relevant:

    Datenbereiche von Datenbausteinen, sogenannte Remanenzbereiche.

    In der Hardware kannst du Remanenzbereiche festlegen (CPU-Einstellungen öffnen).

  4. #3
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.197
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Grüsse!

    Wenn deine CPU nen Kaltstart macht, dann werden auch die DBs auf die Anfangswerte zurückgesetzt. Bei Warmstart und Neuanlauf bleiben die DBs remanent.

    MfG
    André Räppel
    Zitieren Zitieren DB  

Ähnliche Themen

  1. Datenhaltung
    Von vaca im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 08:25
  2. S7-200 und Spannungsausfall
    Von D0m1n1k im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 15:13
  3. Spannungsausfall im Profibusnetz
    Von bernd67 im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2006, 09:34
  4. RS FF bei Spannungsausfall
    Von chivas im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.2004, 15:18
  5. Datenhaltung am OP7 bei Spannungsausfall
    Von Anonymous im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2003, 13:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •