Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: NTC mit Vierleiteranschluss an S7-300

  1. #1
    Registriert seit
    18.12.2006
    Beiträge
    24
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    ich habe hier einen NTC mit 2 Ader-Paaren. Den möchte ich an eine AI-Baugruppe (SM-331) anschließen. Beide Ader-Paare sind jeweils rot und grün.

    1. Wenn ich beide anschließe, werden dann auch gleich 2 Kanäle belegt, richtig?

    2. Ich würde (lt. Zeichnung auf der Baugruppe) die Klemmen 2+3 und 4+5 nutzen. Ist es dabei egal, welches Ader-Paar ich wo anschließe?

    3. Was muss man in der HW Config einstellen?

    Joline
    Zitieren Zitieren NTC mit Vierleiteranschluss an S7-300  

  2. #2
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard

    Welche Baugruppe hast du ? 6ES7 331 ....??????
    Welcher Sensor? Pt100?
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

  3. #3
    Registriert seit
    02.02.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    429
    Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo Joline,

    da passt irgendwie nicht alles zusammen...
    NTC passt nicht zu mehrfarbiger Anschlußleitung, das sieht nach Thermoelement aus, aber vierdrähtiger Anschluß hört sich nach Pt100 an, aber das wäre beides nicht NTC...
    Ausserdem wäre die genaue Bezeichnung der Baugruppe ziemlich wichtig.
    mfG Werner
    Hoch lebe die Suchfunktion!
    Zitieren Zitieren Seltsame Bauteile  

  4. #4
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi

    Er sollte mal ein Ohmmeter nehmen und in beide "Richtungen" messen.

    Ich denke, bei Angabe der Ohmzahl wissen wir mehr.


    Bei 4 Drähten alle Drähte gegeneinander messen.

    Diese Werte hier ins Forum posten.
    Karl

  5. #5
    Joline ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2006
    Beiträge
    24
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich habe mal ein Foto angehangen.

    An beiden Leiterpaaren kann man einen Widerstand messen:
    ca. 20 grd C -> 60 Ohm,
    mit Feuerzeug erwärmt -> 50 Ohm,
    Das Teil leitet bei Wärme besser, also NTC.

    Man kann keine Spannung messen, also kein Thermoelement.

    Baugruppe: 331-7BK81-0AB0 (AI 2x12Bit)

    Joline
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg NTC.jpg (37,5 KB, 29x aufgerufen)

  6. #6
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi

    ich habe hier einen NTC mit 2 Ader-Paaren. Den möchte ich an eine AI-Baugruppe (SM-331) anschließen. Beide Ader-Paare sind jeweils rot und grün.
    gecheckt

    1. Wenn ich beide anschließe, werden dann auch gleich 2 Kanäle belegt, richtig?
    Richtig.

    Bei Verwendung von "nur 2 Adern" :
    Längeres Kabel --> höherer Widerstand. ( NTC + 2xRL)

    Dadurch "scheinbar niedrigere Temperatur"



    4 Drähte anschliessen:

    Kompensation von Kabellänge.
    Der "Bursche" weis, dass der Widerstand von 2 Adern "0" sein sollte.
    Der gemessene Widerstand kann also "nur" von einem "längeren" Kabel kommen.
    DIeser Widerstand wird von NTC "abgezogen" und somit kompensiert.


    2. Ich würde (lt. Zeichnung auf der Baugruppe) die Klemmen 2+3 und 4+5 nutzen. Ist es dabei egal, welches Ader-Paar ich wo anschließe?
    Ist doch ein Plan auf "Referenzbuch Baugruppendaten" 4.53


    3. Was muss man in der HW Config einstellen?
    Siehe oben.


    Man kann keine Spannung messen, also kein Thermoelement.
    Baugruppe: 331-7BK81-0AB0 (AI 2x12Bit)
    Ich denke, ist eine 331-7KB81-0AB0 Baugruppe.

    Kodierstecker des Messbereichs auf "A"

    Je nachden, ob 2 Adern oder 4 Adern du werwenden willst:

    2 Adern "RT"
    4 Adern "R-4L"


    Linearisierung musst du gegebenenfalls selber machen.

    B.z.w. Kabellängenkompensation selbst messen und korrigieren.
    Karl

  7. #7
    Joline ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2006
    Beiträge
    24
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich denke, ist eine 331-7KB81-0AB0 Baugruppe.
    Ja.
    Kodierstecker des Messbereichs auf "A"

    Je nachden, ob 2 Adern oder 4 Adern du werwenden willst:

    2 Adern "RT"
    4 Adern "R-4L"
    Ich habe den Kodierstecker des Messbereichs auf "A" eingestellt, 2 Adern angeschlossen und "RT" gewählt. Allerdings kann ich hier nur Pt100 oder Ni100 auswählen.

    Für beide ist es ja aber dann der "falsche" Widerstand. Wenn man davon ausgeht, das z.B. Pt100 (meistens) einen Widerstand von > 100 Ohm hat, mein NTC aber hat bei 20 grd C "nur" 60 Ohm und der Widerstand wird (naturgemäß) mit steigenden Temperaturen ja auch immer kleiner. Und so bekomme ich auch als Wert auf PEW nur ein 0x7FFF.

    Vielleicht kann ich den Sensor aber auch gar nicht direkt an die AI-Baugruppe anschließen, sondern brauche noch einen Konverter, der dann z.B. 4..20 mA liefert...

    Joline

  8. #8
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard

    Wirf den NTC weg und hole dir einen Pt100 --> dann klappts auch mit der Temperaturmessung.

    NTCs werden im Allgemeinen nicht zur Temperaturmessung eingesetzt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hei%C3%9Fleiter
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

  9. #9
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi

    Für beide ist es ja aber dann der "falsche" Widerstand. Wenn man davon ausgeht, das z.B. Pt100 (meistens) einen Widerstand von > 100 Ohm hat, mein NTC aber hat bei 20 grd C "nur" 60 Ohm und der Widerstand wird (naturgemäß) mit steigenden Temperaturen ja auch immer kleiner. Und so bekomme ich auch als Wert auf PEW nur ein 0x7FFF.
    Sorry, mein Fehler

    Auf "R-4L" stellen, alsdann auf 150 Ohm.


    DIe Ohmwerte dann gemäß Tabelle selber Skalieren.


    Wirf den NTC weg und hole dir einen Pt100 --> dann klappts auch mit der Temperaturmessung.
    Ich denke, für 3 Euro erhälts du schon eine PT100-Perle.

    NTC werden teilweise für Motor-Temperaturmessungen eingesetzt.
    Da Interesieren 3-5 °C überhaupt NICHT.
    Karl

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •