Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Peripherie-Eingänge in Symbole definieren

  1. #1
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Beitrag


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich muss viele Peripherie-Eingänge mit Bit in Symbole definieren, und dann im DB übertragen, aber in Symbole darf man keine PE mit Bit definieren. Was kann ich tun?
    Und ich soll 20 Wago konfigurieren, als Test habe ich nur 2 genommen. Der erste Wago hat fünf DE-Karte und die Adresse ist von 250 bis 254, der zweite hat sechs DE-Karte und die Adresse ist von 255 bis 260 und noch drei AE-Karte, die Adresse ist von 516 bis 539. Folgend ist das Programm:
    Code:
          CALL  "DPRD_DAT"
           LADDR  :=W#16#FA
           RET_VAL:=MW16
           RECORD :=P#DB2.DBX0.0 BYTE 11
     
          CALL  "DPRD_DAT"
           LADDR  :=W#16#204
           RET_VAL:=MW16
           RECORD :=P#DB2.DBX11.0 BYTE 24
    Es gibt aber zwei Fehler:
    Code:
    erster:
    80B1 Die Länge des angegebenen Zielbereichs ist ungleich der mit STEP 7 projektierten Nutzdatenlänge.
    zweiter:
    8x23 Bereichslängenfehler beim Schreiben eines Parameters.Dieser Fehlercode zeigt an, daß sich der Parameter x vollständig oder teilweise außerhalb des Operandenbereichs befindet oder die Länge eines Bitfeldes bei einem ANY-Parameter nicht durch 8 teilbar ist.
    Hier ist x=3
    Keine Ahnung wieso. Es sieht richtig aus. Kann jemand mir helfen?


    Dank voraus.

    Gruß, F. Li
    Zitieren Zitieren Peripherie-Eingänge in Symbole definieren  

  2. #2
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag

    Hi,
    erstens: wenn du freie Peripheriebereiche bis 125.7 hast(z.B. ab EB 50-EB100), kannst du die Profibbusbereiche da reinkopieren, und nicht in DBs.
    Dann hast du "normale" EAs, die kannst du bitadressieren/benennen.

    Zweitens: achte auf die Zuordnungen, normalerweise kommt man nicht
    auf ungerade Zahlen bei den Transfers(11 Byte??). Das bringt
    die Verschiebungsfehler mit.

    Gruss: Vladi
    ______________________________________
    relax, take it easy
    Zitieren Zitieren Peripherie  

  3. #3
    Avatar von eile
    eile ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Aber die Adresse müssen von 130 angefangen werden. Und die Daten muss in einem DB übertragen. Das ist die Aufgabe.

    Die zweite Programm habe ich keine ungerade Zahl gegeben. Es kommt auch ein Fehler, 8323.

    Gruß, F. Li

  4. #4
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag

    Hi,
    komische Aufgabe, aber egal:
    -PEW als Bitsymbole geht nicht, das ist klar, du kannst auch im Programm
    kein PEW Bit ansprechen.
    -Dann musst du die Symbole in den DBs deklarieren, als bit.
    Benennen DB2 = "Signale",

    DB2.DBX0.0 = "Signale".Taste_EIN
    usw.


    Gruss: Vladi
    ______________________________________
    relax, take it easy
    Zitieren Zitieren Adressieren  

  5. #5
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard

    Probier mal die Bereiche deiner Wago-Eingänge einzeln zu lesen und nicht 2 auf einmal.
    Also einmal 250 -254 und dann 255 bis 260.
    Die Bereiche sind in HW-Config doch auch einzeln parametriert - also auch einzeln drauf zugreifen.
    Dann sollte der erste Fehler schon mal behoben sein.
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

  6. #6
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,
    auch noch:
    6x Digitalkarten = 6 Bytes
    12 Wörter für die Analogkarten = 24 Byte
    als 30 insgesamt,

    und da ist eine Adress-Lücke noch drin, geht das?

    Irgendwas ist bei dir komisch...

    Gruss: Vladi
    ______________________________________
    relax, take it easy
    Zitieren Zitieren DP Daten  

Ähnliche Themen

  1. TYPE definieren
    Von Mattin81 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 10:15
  2. Peripherie Eingänge auslesen
    Von Bertman im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 13:43
  3. Schrittmotorklemme KL2541 Eingänge definieren
    Von wolfi999 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 19:29
  4. Lokaldaten definieren?
    Von mknoellner im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 15:47
  5. variable definieren
    Von Noudels im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.01.2006, 15:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •