Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Wickelsteuerung mit einer 319-3 PN/DP 2ms Zykluszeit?

  1. #11
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    697
    Danke
    69
    Erhielt 64 Danke für 48 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mecki Beitrag anzeigen
    Danke für deine Antwort rs-plc-aa.

    Also im Simatic - Manager sagt er bei Größe im Arbeitsspeicher: 1326 an. Schwer zu sagen, wieviele Operationen da nun genau drin sind. Auf jeden Fall wird dort auch einmal für die Lageregelung der FB41 aufgerufen (PID - CONTROL). Ist als einfacher P-Regler verschaltet, mit einer Geschwindigkeitsvorsteuerung.
    Ingesamt habe ich 10 Netzwerke im OB 35. Hoffe ich habe die richtigen Werte erwischt.

    Gruß
    Mecki
    "1326" ist in Byte angegeben -> das entspricht 1,29kB...

    Das "Bisschen" wird wahrscheinlich sogar eine 317er in deiner vorgegeben Zeit bezwingen, mit der 319er KANN da gar nichts schief gehen !

    Vergleiche einfach den Speicherbedarf den ich bei der Messung zu grunde legte -> mehr als Faktor 100 !


    @edison: VIPA ist schnell, ja...

    Ich hatte vor längerer Zeit mal Kontakt aber die haben mich nicht voll überzeugen können. Geschwindigkeit ist eben doch nicht alles.
    RS (rs-plc-aa)
    ______________________________________________
    Morgen ist Heute Gestern...
    ______________________________________________
    Installierst du noch - oder Arbeitest du schon ?
    ______________________________________________

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu rs-plc-aa für den nützlichen Beitrag:

    Mecki (31.05.2007)

  3. #12
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mecki Beitrag anzeigen
    Also vom Thema her ist meine Abschlussarbeit festgelegt auf Siemens und es muss eine S7 300 Station sein, weil mehr wird die Firma nicht dafür ausgeben "nur" um eine Verlegung zu realisieren.
    Denn das LOGIDYN-D2 schafft das ja noch locker "nebenbei" sag ich mal, und kann dabei auch noch die gesamte Tandemanlage regeln und steuern.
    Und die 319 ist ja auch schon ziemlich teuer.

    Daher fallen andere Hersteller leider raus. Hatte mich auch schonmal bei VIPA umgesehen, aber leider nützt mir das ja nichts. Danke dir trotzdem für den Tipp.

    Gruß
    Mecki
    Da gehts dann aber nur um den Namen auf der SPS, oder? Die Speed7 ist zu 99,..% kompatiebel zur S7, mit den gleichen Werkzeugen zu programmieren, aber noch um einiges schneller als die 319!!!
    Mit SPS-Programmen, die die 315 auf 80ms bringen, läuft die Speed7 bei 2-3ms. Nicht zu vergessen der Speed-Bus, denn was nützt dir eine schnelle 319, die die E nicht schnell genug über den Rückwandbus einsammelt?
    Ich arbeite gerne mit der Speed7, die 319 ist auch super, das betrifft aber auch den Preis und vor allem das GEWICHT !
    Geändert von Ralle (31.05.2007 um 23:51 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  4. #13
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    697
    Danke
    69
    Erhielt 64 Danke für 48 Beiträge

    Standard

    @Ralle: Hast du denn schon konkrete Erfahrungen (ausser jetzt die Zykluszeit - da ist mir klar daß sie sauschnell ist) mit der Speed7 ?

    Also wie oft schon und wie lange bereits im Einsatz, Rückläufer, Feedback vom Kunden, Support usw...

    Mich interessiert hauptsächlich die zuverlässigkeit und die Akzeptanz beim Kunden.

    Im Augenblick wird i.d.R. der Name immer noch gerne bezahlt. Kann sich ja alles ändern...

    Zitat Zitat von RALLE
    ...das betrifft aber auch den Preis und vor allem das GEWICHT !
    ... und den Anlaufstrom (-> Technische Daten beachten!)
    RS (rs-plc-aa)
    ______________________________________________
    Morgen ist Heute Gestern...
    ______________________________________________
    Installierst du noch - oder Arbeitest du schon ?
    ______________________________________________

  5. #14
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.726
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Vielleicht sehe ich ja jetzt was falsch,
    es ist ja vielleicht realistisch das eine 319 irgend
    ein Programm in 2ms Abarbeitet, aber was hängt
    dann eigentlich an der 319 sprich welches Antriebssystem
    und wie ist dieses angebunden.

    2ms fürs Programm sind realisierbar, 2ms als "garantierte" Reaktionszeit für die EA,
    ist bei der Siemens EA-Busstrucktur ziemlich schwierig denke ich.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #15
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    170
    Danke
    4
    Erhielt 26 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mecki Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Getestet habe ich mein Programm (ohne Peripherieansteuerung) auf einer 315F-2 PN/DP mit dem OB35 (10ms) und OB1. Beim Abfragen der Zykluszeit kam ich auf einen maximalen Wert zw. 6ms und 7ms.


    Gruß
    Mecki

    Hallo,

    Die 319 und die Speed7 CPUs sind bei der AWL-Codeverarbeitung so um die 50 mal schneller als eine 315 von SIEMENS. Wenn es bei der 315 schon so läuft sollte es bei den schnellen CPUs keine Probleme geben.

    Aber am besten ist es natürlich schon wenn man es einfach mal probiert,
    vielleicht geht es ja auch mit dem einem Zeit-OB in 1ms, 500µs oder sogar in 250µs.

    Und wie edison schon erwähnt hat, zum testen kann man sich ja mal ein VIPA 314ST schicken lassen, die hätte bereits vier Zähler mit 100 kHz integriert und kostet (für den Fall das man sie doch behält) nur 1/3 der 319 laut Liste.

    Und das Ändern der Hardwarekonfiguration von einer 318(Speed7) zur 319 sollte nicht das Problem sein.

    Aber wie bereits gesagt, die 319 hat genug Power für so einen Job.

    Gruß

    Longbow

  7. #16
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    697
    Danke
    69
    Erhielt 64 Danke für 48 Beiträge

    Standard

    @MSB: Nö, das siehst du schon richtig.

    Die Anforderungen an die jeweilige Konfig sind ja auch sehr unterschiedlich - daher habe ich meinen Test auch nicht nur am Schreibtisch sondern in der realen Station unter realen Bedingungen durchgeführt.

    Meine Aufgabenstellung war auch nicht zeitkritisch in dem Sinne sondern das Programm so umfangreich daß ich bei der 318er die Zyklusüberwachungszeit auf 200ms erhöhen musste daß sie nicht auf Stop geht wenn mal ein Ausreisser dabei ist.

    Gefühlsmäßig (und so wird ja oft entschieden) hätte ich auf Grund der Tatsache daß seine 315 das schon ziemlich schnell abspult gesagt daß es die 319 im Schongang erledigt.

    Der reale Test ist aber im Endeffekt immer durch nichts zu ersetzen...
    RS (rs-plc-aa)
    ______________________________________________
    Morgen ist Heute Gestern...
    ______________________________________________
    Installierst du noch - oder Arbeitest du schon ?
    ______________________________________________

  8. #17
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Vielleicht sehe ich ja jetzt was falsch,
    es ist ja vielleicht realistisch das eine 319 irgend
    ein Programm in 2ms Abarbeitet, aber was hängt
    dann eigentlich an der 319 sprich welches Antriebssystem
    und wie ist dieses angebunden.

    2ms fürs Programm sind realisierbar, 2ms als "garantierte" Reaktionszeit für die EA,
    ist bei der Siemens EA-Busstrucktur ziemlich schwierig denke ich.

    Mfg
    Manuel
    100% Ack , wie einige so schön zu schreiben pflegen.

    @rs-plc-aa
    @Ralle: Hast du denn schon konkrete Erfahrungen (ausser jetzt die Zykluszeit - da ist mir klar daß sie sauschnell ist) mit der Speed7 ?

    Also wie oft schon und wie lange bereits im Einsatz, Rückläufer, Feedback vom Kunden, Support usw...

    Mich interessiert hauptsächlich die zuverlässigkeit und die Akzeptanz beim Kunden.

    Im Augenblick wird i.d.R. der Name immer noch gerne bezahlt. Kann sich ja alles ändern...
    Ich hatte schon beide Steuerungen zu programmieren. Selbst die 319 war am Anfang nicht 100% kompatibel, das Problem hat auch Siemens . Die Speed7 läuft seit längerem problemlos in einigen unserer Anlagen. Bisher keine Defekte oder Ausfälle, allerdings ohne den schnellen Speed-Bus, zu dem kann ich also nichts sagen. Es gibt sicher einige Einschränkungen. Bei den von mir verwendeten Speed7-Versionen konnte man keinen CP342-5 anschalten, wie es mit den Ethernet-CP ist weiß ich im Moment nicht. Vipa hat jetzt einen eigenen Profibus-CP für den Speed-Bus, das ist auch sehr interessant. Der FB125 von Siemens, zur Profibus-Störungsanalyse, ging bisher auch noch nicht, Abhilfe ist versprochen, k.A., wie weit das ist. Vipa bemüht sich jedenfalls sehr und ist immer am Ball. Sicher muß man mit jedem Kunden reden, ob man die Speed7 einsetzen kann, aber da sie mit Step7 programmiert wird und auch bei Defekten schnell verfügbar wäre, ist das ganz gut zu vermitteln.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #18
    Mecki ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.05.2007
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    66
    Danke
    12
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Vielleicht sehe ich ja jetzt was falsch,
    es ist ja vielleicht realistisch das eine 319 irgend
    ein Programm in 2ms Abarbeitet, aber was hängt
    dann eigentlich an der 319 sprich welches Antriebssystem
    und wie ist dieses angebunden.

    2ms fürs Programm sind realisierbar, 2ms als "garantierte" Reaktionszeit für die EA,
    ist bei der Siemens EA-Busstrucktur ziemlich schwierig denke ich.

    Mfg
    Manuel
    Ganz genau das ist auch meine Überlegung. Bisher konnte ich ja nur mein Programm testen, also ohne, dass ich tatsächlich Werte und Signale von Außen einlese, bzw. nach Außen schreiben lasse.
    Der wohl Wichtigste Wert, den ich schreiben muss in der realen Anlage, wird die Drehgeschwindigkeit des Motors für die Traversierung sein, da das das Ergebnis der Lageregelung ist, also quasi die Stellgröße für den Motor aus dem PID-Control - Block.
    Die Umrichter an der gedachten Anlage, die momentan die Verlegung ausüben, sind von der Firma Control Techniques, die benutzen einmal den Profibus-DP und zum anderen den schnelleb CT-Bus (denke mal der wird nicht genormt sein, also kann ich darüber meinen Wert nicht ausgeben). Daher bestünde nunmher "nur" die Möglichkeit, dass man den Wert einfach als Analogwert ausgibt. Und lt. meinem Katalog sind die analogen Auagabegruppen nicht gerade sehr fix, habe Angaben von einer maximalen Wandlungszeit von 1,8ms, was ja schon fast die komplett erlaubte Bearbeitungszeit ist. Der Rest der Signale müsste ich mir aus der S7 400 - Steuerung holen, die angebunden ist. Das würde dann denke ich mal über Profibus, oder einer der anderen verfügbaren Schnittstellen von Siemens gehen.
    Die Frage ist auch noch Momentan, ob man mal eben an die Sensorwerte der Inkrementalgeber rankommt, da diese ja momentan von den Umrichtern direkt verarbeitet werden. Das alles wäre ja auch noch ein schwer zu kalkulierender Faktor, was die Zykluszeit angeht.

    Habe heute auch nochmal mit Siemens telefoniert und es gibt im Moment wie es scheint keine Möglichkeit, dass ich eine SPS zum Test zur Verfügung gestellt bekomme, daher kann das ganze wohl auch nicht so einfach getestet werden, um mal zu sehen, wie schnell sie das programm tatsächlich bearbeiten kann.

    Gruß
    Mecki

  10. #19
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    697
    Danke
    69
    Erhielt 64 Danke für 48 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Problematik hast du ja nun schon sehr schön umschrieben...

    Genau dort solltest du auch als erstes ansetzen -> also schauen wegen der Busanbindung/Raktionszeit; passende E/A Module mit denen das generell gehen müsste usw.

    Die Programmbearbeitung selber sehe ich nach wie vor als vernachlässigbar an - zumindest so lange bis du den Aufbau real so weit beineinander hast daß ein Test überhaupt sinnvoll stattfinden kann.

    Denn jetzt so ne CPU auf den Schreibtisch zu legen und die Programmbearbeitungszeit zu beobachten löst ja nicht dein eigentliches Problem...
    RS (rs-plc-aa)
    ______________________________________________
    Morgen ist Heute Gestern...
    ______________________________________________
    Installierst du noch - oder Arbeitest du schon ?
    ______________________________________________

Ähnliche Themen

  1. [S5] Zykluszeit messen bei einer S5-135U
    Von euro im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 11:19
  2. Zykluszeit S7-200
    Von pinolino im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 07:27
  3. Zusammenhang Zykluszeit Profibus Zykluszeit SPS
    Von Peltzerserbe im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 22:09
  4. Zykluszeit einer S5 95U
    Von 1schilcher im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 09:53
  5. Frage zur Zykluszeit einer S5 115U
    Von dpd80 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.04.2007, 22:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •