Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: PT100 an CPU 314C-2DP

  1. #11
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Was für eine SM331 ist es denn? 7KF, 1KF, usw?
    Wieviel Bit ist die Auflösung?

    Bei einer SM Baugruppe solltest Du, denke ich auf jeden Fall auf "PT100 Kl." umschalten können.

    Bei allen AI- Karten ist es so dass die normierung der Signale unabhängig von der Auflösung gleich ist! Bei zB 4-20 mA sind es 0-27648, je mehr digits die Karte aufösen kann desto kleiner sind die Sprünge.
    Liest man einen physikalischen Wert ein (zB PT100, da ist der Widerstand ja direkt ein Kelvin- Wert) ist es genauso, bei Standard PT100 entspricht der Integer Wert den °C- Wert in 0,1°C Schritten, bei Klima PT100 sind es 0,01°C Schritte. Aber auch diese "hüpfen" nur im Rahmen ihrer Auflösungsgrenze.
    Das hat den Sinn dass Du bei Baugruppentausch (zB wenn Du eine genauere nimmst) das Programm nicht ändern musst.
    Geändert von borromeus (18.06.2007 um 13:23 Uhr)

  2. #12
    Explora ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    13
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Die karte ist folgende:

    SM331-7KF01-0AB0

    Ich kann von std. in klimabereich switchen es bringt nur minimal etwas, es sind dann noch 0,9° Schritte

    Ich habe aktuell 25° Raumtemperatur bei dieser Temperatur zeigt mir das Programm hier 250 digits an das ist ja alles so noch in ordnung wenn ich aber jetzt langsam die Temperatur erhöhe zeigt die SPS mir das aber nicht an erst wenn die temperatur 26,8° erreicht hat springt der wert von 250 digits nach 268 digits um ( das ist das problem ich weiss nie wann ich z.B. 26,0° erreicht habe weil diese mir die sps nie anzeigt)

    Ich hätte es gerne das die digit-zahl sich in einerschritten erhöht mit der temperatur und nicht in 18er schritten ( 2er oder 3er schritte würden auch noch reichen)

    gewünscht:
    25,0° - 250digits
    25,1° - 251digits
    25,2° - 252digits
    25,3° - 253digits
    ....... - ..........
    usw

    aktuell:
    25,0° - 250 dig
    25,1° - 250 dig
    25,2° - 250 dig
    ....... - .........
    26,7° - 250 dig
    26,8° - 268 dig
    26,9° - 268 dig

    Unter aktuell kann man dann sehen das wenn ich den digit-wert von int in real konvertiere und durch 10 teile halt die besagten 1,8° schritte zustandekommen!!!
    Ich hoffe das ich das Problem so richtig beschreiben konnte und das es möglich ist genauere schritte zu bekommen.

    MfG Explora
    Geändert von Explora (18.06.2007 um 15:40 Uhr)
    Zitieren Zitieren Sm331  

  3. #13
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Gib bitte mal in der Hardwarekonfig bei der Baugruppe statt Störfrequenzunterdrückung Integrationszeit ein und stelle das auf 100ms.
    Jetzt solltest Du 14bit Auflösung haben.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von borromeus (18.06.2007 um 16:25 Uhr)

  4. #14
    Explora ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    13
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Keine Änderung wenn ich integrationszeit auf 100ms stelle die Pdf-datei gilt die nicht für 331-7KF02 ??? ich habe 331-7KF01 !!!

    MfG Explora
    Zitieren Zitieren Sm331  

  5. #15
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    nur zur sicherheit:
    übersetzen
    laden

    L PEW 264 (Beispiel)
    DTR
    L 10.0 //oder L100.0 bei Klima
    /R
    T #wert //Real- Zahl

    Müsste in- denke ich- 0,4 er Schritten reagieren.
    Aber ich weiss: wenn andere was denken nutzt Dir das nichts.

    Bei mir hüpfen die Werte eben so immer in 0,3 oder 0,4°C Schritten in etwa.
    OK, verstehe ich dann auch nicht, sry....

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:

    Explora (18.06.2007)

  7. #16
    Registriert seit
    04.08.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    94
    Danke
    3
    Erhielt 34 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    die SM331 kann auf jeden Fall genauer als 0,9K, schau dir mal die Anlagen an, so wie ich es verstanden habe sieht deine Hardwarekonfig in etwas so aus wie abgebildet, oder?

    Dann noch die üblichen Fragen: Hast du alles richtig angeschlossen und die unbenutzten Eingänge auf Masse gelegt? Das Messbereichsmodul steht auf A bei CH6/7? Hast du die Klemmen 16 mit 18 und 17 mit 19 gebrückt (bei PT100 2Leiteranschluss)?

    Prüf das alles noch mal nach, ich hatte bisher noch nie Probleme mit dieser Baugruppe.

    Gruß
    Andreas
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Wirkich innovativ ist man nur dann, wenn mal was daneben gegangen ist.
    (Woody Allen)

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu dresel für den nützlichen Beitrag:

    Explora (18.06.2007)

  9. #17
    Explora ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    13
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja, die angehängten Bilder entsprechen meiner Konfiguration, was ich jedoch nicht gemacht habe ist die anderen Eingänge zu beschalten geschweige auf Masse zu legen, ich dachte wenn ich die Kanäle deaktiviere ist das nicht mehr von Bedeutung. Das Modul ist in Kanal 6/7 richtig eingesetzt (A) und ich habe die Klemmen 16 mit 18 und 17 mit 19 gebrückt (bei PT100 2Leiteranschluss)!

    Wenn die nicht beschalteten Eingänge wirklich beschaltet werden müssen dann sagt mir bitte genau was ich da verschalten soll.

    Aktuell habe ich:
    Klemmen 16 mit 18 und 17 mit 19 gebrückt und an klemme 16 und 18 den PT100 angeschlossen!

    Die erste Klemme an 24V angeschlossen.
    Die letzte Klemme an Masse angeschlossen.

    Der Rest ist unbeschaltet und hängt quasi in der Luft!

    Ich habe beim Siemens Support angerufen und die meinten das diese Karte nur 12 Bit hat,1 bit für Vorzeichen 11 bleiben übrig (da bin ich selber schon drauf gekommen). 2^11 bit für die "Auflösung". Ich soll jetzt eine 8x16 Bit karte kaufen um das Problem zu lösen!!! Ich sagte ihm das ich nur die vorhandenen Karten benutzen kann für meine Diplomarbeit und keine weitere Karte kaufen darf, ich sagte ihm dann das wenn die Karte nur eine unzureichende Auflösung hat, die Aufgabe dann mit einem Meßwandler lösen möchte, darauf sagte er das das keinen Unterschied machen würde!

    Jetzt bin ich Baff! Was sagt ihr dazu,hat er mein Problem nicht Verstanden oder muss mann ein Heidengeld ausgeben nur um eine Temperatur im Zehntelgrad genau zu messen.Nebenbeigemerkt kann mein 5-Euro billig Digitalthermometer wunderbar die Temperatur in 0,1 Schritten anzeigen,es hat halt nur keine Ausgabe welche ich an die SPS anschliessen könnte ansonsten würd ich das nehmen hehe .

    MfG Explora

    PS Ich danke euch das Ihr mich noch nicht aufgegeben habt und immer weitere Lösungsmöglichkeiten anbietet.

    PPS habe grade noch im Forum weitergelesen und gebe euch mehr Hintergundinfos da vielleicht dort der Wurm drin ist:

    Ich habe ein Projekt erstellt.Dort habe ich eib OB35 eingefügt in welchen das komplette Programm in FUP steht.
    Dort enthalten ist ein PID Regler,wobei nur der P-Anteil aktiviert ist. Den Istwert lese ich über die Symboltabelle mit PEW 268 (mit INT Deklaration) ein,konvertiere diesen zu real und teile den Wert durch 10 (oder 100 bei Klimabereich). Dieser Wert geht dann an den entsprechenden Eingang vom PID-Regler.
    Sollwert hab ich erstmal Manuell dort eingegeben in real-format.Ausgabe erfolgt erstmal keine!

    Was mich wundert ist das ich keinen OB1 benutze. Die Zykluszeit beträgt 100ms im OB35 wo auch der Wert vom PT100 eingelesen wird,könnte das ein Problem sein?
    Geändert von Explora (18.06.2007 um 19:41 Uhr)
    Zitieren Zitieren Sm331  

  10. #18
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    naja das ist (wahrscheinlich) kein Problem mit dem OB35, aber sinnvoll ist es nicht.
    Ruf den Regler alle Sekunden auf, und sage das auch dem Regler.

    Aufruf im OB1 mittels Timer oder Flanke von Taktmerker.
    Woher stammt der Analogistwert? Vom Regler?

    Was steht da genau wenn Du:
    L PEW
    DTR
    eingibst?
    Springt das wirklich immer um 18?

  11. #19
    Explora ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    13
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hmm, schwierig schwierig, ich muss leider sagen das ich erst seit 3 Wochen zum ersten mal mit der S7 arbeite, habe noch nie was damit zu tun gehabt, somit kann ich Dir deine Fragen nicht richtig beantworten im Moment, da ich nicht weiss wie ich vom OB1 den OB35 mittels Timer oder Flanke vom Taktmerker aufrufen soll. Ich hab nur den OB35 verwendet weil ich das irgendwo mal gelesen habe das man das mit Reglern so macht wegen Zykluszeiten.Zudem hab ich das mal versucht mit OB1 und OB35, wusste aber nicht wie ich die Werte in OB1 weitergeben kann an OB35!

    Der Analogistwert ist das was vom PT100 kommt, die 250 digits durch 10 geteilt.Dieser Wert kommt an den Istwertzweig!

    Oje ich glaube ich habe mich jetzt geoutet das ich überhaupt kein Plan habe hehe

    Was steht da genau wenn Du:
    L PEW
    DTR
    eingibst?
    Springt das wirklich immer um 18?

    Ich weiß nicht was dieser Code bedeutet,wo soll ich das eingeben?
    Aktuell ist in meinem OB35 nur ein PID regler und ein I_DI DI_R
    um das format umzuwandeln!

    die Anzeige der digits springt wirklich um 18 digits in meiner aktuellen Situation

    MfG Explora
    Zitieren Zitieren Sm331  

  12. #20
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hast du die Hardwarekonfiguration auch in die CPU geladen?
    Da bei dir alle Änderungen keinerlei Wirkung zeigen scheint es mir als ob du das nicht gemacht hast.
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 15:47
  2. EB bei 314C-2DP
    Von maxi im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 14:27
  3. FM 353 CPU 314c 2dp
    Von Schorfi im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 18:40
  4. S7-300 314c-2dp
    Von autleon im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 09:55
  5. Cpu 314c-2dp
    Von ralfm im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.2006, 14:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •