Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Zeitdauer SPS abschalten

  1. #1
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    182
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wie kann man den Zeitdauer des abschaltens der SPS bestimmen?
    Kann mir jemanden helfen
    Zitieren Zitieren Zeitdauer SPS abschalten  

  2. #2
    Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    45
    Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Pinguino Beitrag anzeigen
    Wie kann man den Zeitdauer des abschaltens der SPS bestimmen?
    Kann mir jemanden helfen
    Hallo,

    ich würde während des Betriebes die Uhrzeit z.B. jede Sekunde in einen DB schreiben -> Uhrzeit des Abschaltens ist gesichert.

    Beim Einschalten wird mittels des Anlauf-OB 100 die Uhrzeit beim "Wiedereinschalten" ermittelt -> Die Differenz zwischen Abschaltzeit und "Wiedereinschaltzeit" ist die "Zeitdauer des Abschaltens".

    MfG

    Koslovski

  3. #3
    Pinguino ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    182
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wie wird die Differenz gebildet?

  4. #4
    Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    45
    Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Abschaltjahr mit Wiedereinschaltjahr vergleichen -> Anzahl Jahre
    Abschaltmonat mit Wiedereinschaltmonat vergleichen -> Anzahl Monate
    Abschalttag mit Wiedereinschalttag vergleichen -> Anzahl Tage
    Abschaltstunde mit Wiedereinschaltstunde vergleichen -> Anzahl Stunden
    Abschaltminute mit Wiedereinschaltminute vergleichen -> Anzahl Minuten
    Abschaltsekunde mit Wiedereinschaltsekunde vergleichen -> Anzahl Sekunden

    => Alles Zusammmenfügen => Abschaltdauer

    Einen fertig programmierten Baustein dafür habe ich aber nicht, vielleicht gibt es ja sogar eine fertige Funktion für die Bildung einer Zeitdifferenz.

    MfG
    Koslovski

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Mit dem SFC1 holst du die Zeit im DT-Format (8 Byte).
    Mit dem FC34 der IEC-Functions aus der Standard-Library kannst du DT-Variablen voneinander abziehen, Ergebnis ist die Differenz im Format Time.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Pinguino ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    182
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralle kannst du mir einmal ein Beispiel zeigen?

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zieh bitte zuerst die Hilfe von Step7 zu rate.

    Für den SFC1 ist ein Beispiel dabei, zum FC34 gibt es nichts weiter zu sagen.

    Vorgehen:
    Bau dir einen DB mit 3 Werten.
    1. SPS_LAST Format DT
    2. SPS_START Format DT
    3. Zeitdifferenz Format TIME

    In jedem Zyklus oder zum Zykluszeit sparen auch über einen Timer jede Sekunde (oder im OB35) rufst du SFC1

    CDT ist der Output vom SFC1 und wird mit SPS_LAST belegt.

    Bei einem Neustart der SPS wird OB 100 einmalig durchlaufen.
    Darin 1 mal SFC1 aufrufen, Ergebnis in SPS_START und FC34
    DT1 SPS_START
    DT2 SPS_LAST

    RET_VAL belegst du mit Zeitdifferenz, die steht dann darin, fertig.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Pinguino ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    182
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für deine Hilfe!!!!!!!!!!

  9. #9
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    In jedem Zyklus oder zum Zykluszeit sparen auch über einen Timer jede Sekunde (oder im OB35) rufst du SFC1
    Warum SFC1 aufrufen?

    Man kann ja direkt die Startzeit des OB1 nehmen und in einem DB speichern. Dann erspart man sich den SFC1.
    Die Wiederanlaufzeiten kannst du ebenfalls aus den Lokaldaten der OB 100, OB 101 und OB 102 (je nach CPU) auslesen.

    godi

  10. #10
    Pinguino ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    182
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Unglücklich


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wie kann ich den Datentyp Time mit einem Integerwert Vergleichen, damit ich dann ein Bit setzen kann?

Ähnliche Themen

  1. SFC12 Teilnehmer abschalten
    Von FvE im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 10:16
  2. USB Port abschalten
    Von demmy86 im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 22:17
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 11:44
  4. Zeitverzögertes Not-Aus Abschalten von FU
    Von Andreas28 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 08:08
  5. PC abschalten - nur wie ???
    Von tobias im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.03.2005, 16:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •