Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Messdaten von S7-300 an PC (Software:Testpoint) übertragen

  1. #1
    Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    107
    Danke
    58
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi Leute,

    ich habe folgenden Auftrag:

    Eine Prüfanlage für Elektrogeräte soll die gemessenen Daten in Abständen von z.B. 10s auf einen PC an die Software Testpoint übertragen.
    Testpoint kann über die RS232-Schnittstelle angesprochen werden.
    Die Anlage soll zunächst für 1 Gerät Gebaut werden und später auf 6 Geräte erweiter werden.

    Ich hab mir dazu folgendes überlegt:

    Ein Datenbaustein, in dem die Daten je eines Gerätes in einem String abgelegt sind.
    Also 6 Strings...

    Diese werden dann in Regelmäßigen Abständen an den PC übertragen.
    Hab mal nen CP340 dafür ins Auge gefasst.
    Allerdings hab ich bisher noch nie eine Übertragung zwischen SPS und PC realisiert. Hab die Suche schon ausführlich in Anspruch genommen, werd aus den Beiträgen aber nich wirklich schlau.

    Hier also meine Fragen:

    1. Kann das überhaupt so funktionieren?

    2. Ist das CP340 die richtige Wahl?
    Es gibt ja verschiedene Versionen, welche ist die richtige?

    3. Hat jemand schon mit Testpoint gearbeitet?
    Wie kann man die gesendeten Daten im PC weiterverarbeiten,
    so, dass man damit was anfangen kann?

    Schonmal vielen Dank für eure Antworten!!!

    Gruß
    Johannes
    Zitieren Zitieren Messdaten von S7-300 an PC (Software:Testpoint) übertragen  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.783
    Danke
    398
    Erhielt 2.414 Danke für 2.010 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    warum wertest du die ermittelten Daten nicht über die SPS aus ?
    Mittels einer angeschalteten Visualisierung (ProTool oder WinCC-Flex) könntest du dann auch Kurven darstellen ...

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Jupp06 (20.06.2007)

  4. #3
    Jupp06 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    107
    Danke
    58
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Beitrag

    Hi,

    Das ganze ist eine Anlage für Langzeittests. Ein Test dauert manchmal mehrere Tage oder Wochen. Die Geräte werden z.B. 2000 mal eingeschaltet, 10 min laufen gelassen und dann wieder gestoppt.
    Dabei wird die Bremszeit, der Strom usw. gemessen und protokolliert.
    Die Testdaten müssen archiviert werden. Deshalb kommt eine Visualisierung über ein OP eigendlich nicht in Frage. Höchstens zusätzlich. Das ist dann aber wieder ne Kostenfrage...

    Hinzu kommt noch das Testpoint bei uns die Standardsoftware für solche Tests ist und deshalb eigendlich unbedingt integriert werden muss.

    Gruß
    Johannes
    Zitieren Zitieren Begründung Testpoint  

  5. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.783
    Danke
    398
    Erhielt 2.414 Danke für 2.010 Beiträge

    Standard

    Hallo Johannes,
    wir haben (Past Perfect) bei uns auch Testpoint eingesetzt (zu ähnlichem Zweck). Eigentlich hat dieses Programm doch seine eigenen Analog-Eingangskarten, über die die Werte in den PC kommen. In der Software kann man auch die Abtastrate vorgeben.

    Ich wollte dir nicht vorschlagen, über ein OP zu protokollieren, sondern über einen PC mit Runtime der Visu. Dann kannst du die Daten auch bequem anderen Applikationen zur Verfügung stellen ...

  6. #5
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Zur Ursprungsfrage zurück:
    Es ist kein Problem das mit der CP340 zu machen.
    Wir hatten in den letzten paar Wochen dazu einige Tread´s.

    Wichtig ist zu wissen, wie Testpoint die Werte erwartet, damit man die richtig zusammensetzt. Vor dem Programm schreiben sollte man die Verbindung mal mit Hyperterminal testen, um sicher zu wissen was man senden muss.

  7. #6
    Jupp06 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    107
    Danke
    58
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Beitrag

    Hey!

    Vielen Dank! Ihr hab mir schonmal ein gutes Stück weitergeholfen!

    Hab grad mal mit dem "Testpointfachmann" aus unserem Labor gesprochen. Der sagt, dass die Daten z.B. mit einem Komma getrennt sein müssen, damit Testpoint sie einteilen kann.
    Wie sind die Daten denn bei nem S7-String getrennt?

    Realwerte werden bei der S7 ja mit nem Exponent gebildet.
    Da kann man sich die Verarbeitung ja auch einfacher machen, indem man für z.B. 2 Stellen hinterm Komme den Wert in der S7 mal 100 nimmt und dann in Testpoint durch Hundert. Testpoint arbeitet so weit ich weiß nur mit dem normalen Kommapunkt und nicht mit Exponent.

    Gruß

    Johannes
    Zitieren Zitieren Zusammensetzung des Strings  

  8. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.255
    Danke
    537
    Erhielt 2.705 Danke für 1.954 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jupp06 Beitrag anzeigen
    Hey!

    Vielen Dank! Ihr hab mir schonmal ein gutes Stück weitergeholfen!

    Hab grad mal mit dem "Testpointfachmann" aus unserem Labor gesprochen. Der sagt, dass die Daten z.B. mit einem Komma getrennt sein müssen, damit Testpoint sie einteilen kann.
    Wie sind die Daten denn bei nem S7-String getrennt?

    Realwerte werden bei der S7 ja mit nem Exponent gebildet.
    Da kann man sich die Verarbeitung ja auch einfacher machen, indem man für z.B. 2 Stellen hinterm Komme den Wert in der S7 mal 100 nimmt und dann in Testpoint durch Hundert. Testpoint arbeitet so weit ich weiß nur mit dem normalen Kommapunkt und nicht mit Exponent.

    Gruß

    Johannes
    Das mit der Kommastelle würde ich auch so machen. Die Zahlen für den String in Ascii wandeln, auch das Komma für die Trennung der einzelnen Werte als Ascii-Zeichen (2C hex) in den String und dann weg damit zum PC, denke ich.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    Jupp06 (20.06.2007)

  10. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.783
    Danke
    398
    Erhielt 2.414 Danke für 2.010 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jupp06 Beitrag anzeigen
    Hab grad mal mit dem "Testpointfachmann" aus unserem Labor gesprochen. Der sagt, dass die Daten z.B. mit einem Komma getrennt sein müssen, damit Testpoint sie einteilen kann.
    Wie sind die Daten denn bei nem S7-String getrennt?
    Wenn du eine Abart einer CSV-Datei als String erstellen willst - also "Wert_1 , Wert_2 , ... , Wert_40" - dann solltest du beachten, dass innerhalb der S7 ein String nur 254 Zeichen lang werden kann und das du (außer du benutzt SCL) keine komfortablen Routinen hast, die einen Integer in einen String wandeln und dann Strings verketten ... Im Step7-Code ist das schon ein bißchen Bastelei ...

    Und auch wenn jabba das eben so schön "weggedrückt" hat noch einmal meine Frage :
    "Warum zeichnet ihr nicht direkt mit Testpoint auf ?"

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Jupp06 (20.06.2007)

  12. #9
    Jupp06 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    107
    Danke
    58
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Daumen hoch

    Hi Leute!

    Ihr seit echt super!

    Zur Aufzeichnung:

    Wir haben bisher in jedem Prüfstand solche Experimentierboards, wie es sie z.B. bei Conrad zu kaufen gibt, mit USB, RS232 oder IEEE (bin mir nich ganz sicher, ob das Teil so heißt) eigebaut.

    Da die S7 bei diesem Prüfstand aus sicherheitstechnischen Gründen den Strom ständig überwachen soll, und die anderen Messungen auch über die SPS laufen können, wollten wir die zusätzliche Karte sparen, indem wir die Werte aus der S7 an Testpoint übergeben.

    Gruß
    Johanes
    Zitieren Zitieren Testpoint  

  13. #10
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.783
    Danke
    398
    Erhielt 2.414 Danke für 2.010 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    wie viele Werte willst du den alle 10 s zum PC übertragen ?

Ähnliche Themen

  1. Visualisierung von Messdaten
    Von Mertin im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 07:39
  2. Messdaten Visualisieren
    Von timod79 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 10:52
  3. Messdaten per SMS
    Von patsy im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 16:05
  4. Messdaten aufzeichnen ??
    Von prinz1978 im Forum Simatic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 23:09
  5. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 16:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •