Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: freie UDP-Verbindung

  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2007
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Ich habe eine Frage bezüglich der Ethernet-Verbindung zwischen SPS (S7-400 mit CP443-1) und Fremdsystemen (PCs).
    Es gibt dazu verschiedene Protokolle.
    Wenn ich mehr als 64 Teilnehmer habe, muss ich die Teilnehmer im Anwenderprogramm adressieren. Hier ist die freie UDP-Verbindung eine Möglichkeit. Hier wird die Adresse erst am FC angegeben.

    Gibt es diese Möglichkeit auch für TCP?
    In der Projektierung einer TCP-Verbindung (NetPro) gibt es ja auch die Möglichkeit, eine unspezifizierte Verbindung zu wählen, also keine Partneradresse anzugeben.
    Oder müssen bei einer TCP-Verbindung alle Teilnehmer direkt projektiert sein?

    Mir ist das aus verschiedenen Dokumentationen nicht klar geworden.
    Für Hilfe wäre ich dankbar.

    Grüße,
    DerWolf
    Zitieren Zitieren freie UDP-Verbindung  

  2. #2
    DerWolf ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.07.2007
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Ich glaube, ich habe die Lösung selbst herausgefunden.
    Eine unspezifizierte Verbindung ist nicht gleich der freien Verbindung.

    Wenn man bei TCP in NetPro keinen Verbindungspartner angibt, ist nur ein passiver Verbindungsaufbau möglich, das heißt, dass nur andere Stationen den Verbindungsaufbau starten können. Also müssen, wenn die Station aktiv Verbindungen aufbauen soll, die Verbindungen immer spezifiziert sein. Dazu setzt man das Häkchen bei „aktiver Verbindungsaufbau“ im Eigenschaftenmenü der Verbindungsprojektierung (in NetPro). Und das geht nur, wenn ein Verbindungspartner angegeben wurde.

    Wenn man dagegen bei einer UDP-Verbindung keinen Verbindungspartner spezifiziert, hat man noch die Möglichkeit im Eigenschaftenmenü der UDP-Verbindung unter Adressen ein Häkchen bei „Adressvergabe am Baustein“ setzen. Diese Möglichkeit gibt es bei der TCP-Verbindung nicht. Dadurch ist es möglich, den Port und die IP-Adresse im Anwenderprogramm anzugeben. Und der Verbindungsaufbau geschieht dabei aktiv von dieser Station. Diese Möglichkeit nennt man die freie UDP-Verbindung.

    Das bedeutet, wenn ich mehr als 64 Teilnehmer habe, kann ich nur mit der freien UDP-Verbindung arbeiten.

    Falls ich irgendwo falsch liege, könnt ihr mich gerne verbessern.

    Grüße,
    DerWolf

Ähnliche Themen

  1. Freie Kapazität ab KW5
    Von x-elence-software.de im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 23:58
  2. Freie Planungskapazitäten
    Von PROJEKTSCHMIEDE im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 15:03
  3. freie sps bibliothek
    Von hugo im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 00:12
  4. Freie Kommunikation bei S7-200
    Von paladin112 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2005, 10:20
  5. Freie Software für S5 ?
    Von ThomasW im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2004, 09:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •